Statistisches Jahrbuch veröffentlicht: Bundesamt bestätigt Genozid am deutschen Volk

Dem Bundesamt für Statistik zufolge, leben in Deutschland drei Millionen und 642.000 Kinder unter fünf Jahren. Knapp 1,4 Millionen (38,1 Prozent) davon sind im Ausland geboren oder haben einen Migrationshintergrund. Das ist bereits mehr als jedes dritte Kind. Damit bestätigt die Behörde faktisch den durch illegale Massenmigration herbeigeführten Völkermord an der deutschen Bevölkerung. Weiterlesen

Krankenkassen müssen Rekordsumme an Gesundheitsfonds zurückzahlen

Die gesetzlichen Krankenkassen haben 2017 rund 22,2 Millionen Euro an zu viel erhaltenen Mitteln an den Gesundheitsfonds zurückzahlen müssen. Dabei geht es um den Finanzausgleich zwischen den verschiedenen Kassen.

Die gesetzlichen Krankenkassen haben 2017 eine Rekordsumme an zu viel erhaltenen Mitteln an den Gesundheitsfonds zurückzahlen müssen. „2017 wurden 22,2 Millionen Euro zurückgezahlt“, sagte Frank Plate, der Präsident des Bundesversicherungsamtes, der „Rheinischen Post“. 2016 seien es 8,8 Millionen Euro gewesen.

Dabei geht es um den Risikostrukturausgleich (RSA), den Finanzausgleich zwischen den Kassen. Das Bundesversicherungsamt prüft regelmäßig die hierzu erfolgten Meldungen der Kassen. „Kassen mit hoher Krankenlast sollen so viel Geld bekommen, dass eine gute Versorgung ihrer Versicherten gewährleistet wird. Nur dürfen sie nicht manipulieren“, sagte Plate.

Er forderte die Kassen auf, Ärzte nicht zur Kodierung von teuren Diagnosen zu verleiten. „Kodierberatung ist keine Aufgabe der Krankenkassen. Deshalb dürfen hierfür auch keine Beitragsgelder verwandt werden.“

Zur besseren Verhinderung von Missbrauch fordert der BVA-Präsident eine Reform: „Derzeit berücksichtigt der RSA 80 Krankheiten von Aids bis Schlaganfall. Um den Ausgleich zielgenauer zu gestalten und Fehlanreize zu vermeiden, wäre es besser, wenn alle Krankheiten einbezogen würden. Um die Gefahr von Manipulationen zu senken, brauchen wir zum Beispiel als einen wichtigen Schritt einheitliche Kodier-Richtlinien für alle Ärzte.“ (dts)

Eine Information für alle Deutschen – Erdbeben – EMP – 5G – deutsch!

Am 27.01.2018 veröffentlicht

Wie lange haben wir alle noch zu leben – bevor man uns Menschen mit Mikrowellen kocht? Siehe Videolink:

https://youtu.be/sIPVxjJDxFA

Wenn wir das nicht, was hier oben im Video gesagt und angesprochen wird, verhindern, vermutlich nur noch ein paar Jahre!

Diese Technologie gibt es bereits auch hier in der BRD, man suche nur mal bei Google nach „smart meter“! oder „smart meter pflicht“ oder „smart meter Gesetz“.

Sie haben schon die im Video angesprochene Technologien hier und auf vielen Dächern und in Kirchtürmen sind schon diese angeblichen Handy Funk Antennen installiert.

Und wieviele laufen ständig mit Handys und Smartphons wie gesteuert durch die Straßen oder behandeln ihr Handy wie etwas heiliges?

Es ist eben nicht das, was man da meint zu haben. Es ist der Tod im Technologiegewand, nach dem alle gieren. G5 wird unsere Ende bedeuten und das ist im Video auch zu hören!

Und wer diese Deagelliste nicht kennt, sollte sich mal im Netz erkundigen, was sie bedeutet: http://www.deagel.com/country/Germany…

Danke an Monetta und Britta für die Übersetzung des Videos in deutsche Sprache!

Phasengesteuertes Radar zur illegalen Bevölkerungskontrolle

++++++++++++++++++++

Und Überwachungspatente zur Bevölkerungsüberwachung des Deutechen Patent und Markenamtes der BRD:

https://dudeweblog.files.wordpress.co…

http://www.StopTheCrime.net

Zitat – Völkerrecht: Eine verfassunggebende Versammlung ist ein weltweit anerkannter, völkerrechtlicher Akt und hat einen höheren rechtlichen Rang als die auf Grund der erlassenen Verfassung gewählte Volksvertretung (siehe Art. 25 GG). Sie ist im Besitz des pouvoir constituant. Mit dieser besonderen Stellung ist unverträglich, daß ihr von außen Beschränkungen auferlegt werden. Ihre Unabhängigkeit bei der Erfüllung dieses Auftrages besteht nicht nur hinsichtlich der Entscheidung über den Inhalt der künftigen Verfassung, sondern auch hinsichtlich des Verfahrens, in dem die Verfassung erarbeitet wird.

Artikel 1 (1) Alle Völker haben das Recht auf Selbstbestimmung. Kraft dieses Rechts entscheiden sie frei über ihren politischen Status und gestalten in Freiheit ihre wirtschaftliche, soziale und kulturelle Entwicklung (siehe Art. 146 GG). (2) Alle Völker können für ihre eigenen Zwecke frei über ihre natürlichen Reichtümer und Mittel verfügen, unbeschadet aller Verpflichtungen, die aus der internationalen wirtschaftlichen Zusammenarbeit auf der Grundlage des gegenseitigen Wohles sowie aus dem Völkerrecht erwachsen. In keinem Fall darf ein Volk seiner eigenen Existenzmittel beraubt werden. (3) Die Vertragsstaaten, einschließlich der Staaten, die für die Verwaltung von Gebieten ohne Selbstregierung und von Treuhandgebieten verantwortlich sind (siehe Art. 133 GG), haben entsprechend der Charta der Vereinten Nationen die Verwirklichung des Rechts auf Selbstbestimmung zu fördern und dieses Recht zu achten. UN-Zivilpakt und UN-Sozialpakt

https://www.gesetze-im-internet.de/gg…
https://de.wikipedia.org/wiki/Pouvoir…
https://dejure.org/gesetze/GG/146.html
https://dejure.org/gesetze/GG/133.html
https://www.zivilpakt.de/selbstbestim…
https://www.sozialpakt.info/selbstbes…

http://www.verfassunggebende-versamml..


http://ddbradio.org
https://www.alliance-earth.com/consti…

ddbagentur bei facebook: https://www.facebook.com/ddbagentur/

ddbnews auf wordpress: https://ddbnews.wordpress.com/

ddbnews bei twitter: https://twitter.com/ddbnews

ddbnews bei VK: https://vk.com/id350680055

EU plant großzügigen „Familiennachzug“: Innenminister Kickl „mit aller Kraft dagegen“

Während die Europäer immer mehr auf Remigration setzen, wollen die EU-Politiker immer mehr Migranten nach Europa holen. Foto: unzensuriert.at

Während die Europäer immer mehr auf Remigration setzen, wollen die EU-Politiker immer mehr Migranten nach Europa holen.
Foto: unzensuriert.at
25. Januar 2018 – 8:43

Am 25. Jänner 2018 findet das EU-Innenministertreffen in Sofia statt. Hauptthema in Bulgariens Hauptstadt ist der anhaltende Ansturm von „Flüchtlingen“ auf Europa.

Bloße Behauptung von Familienverbindung soll für Einreise reichen

Auf der Tagesordnung steht auch die Idee des EU-Parlaments, den Familiennachzug von Geschwistern aller bereits in der EU versorgten Migranten zu erleichtern. Ebenso sollen auch all jene kommen dürfen, die während oder nach der „Flucht“ eine Ehe mit einem Asylwerber, der nun in der EU lebt, geschlossen haben. Wie Spiegel online berichtete, soll „faktisch die bloße Behauptung einer Familienverbindung ausreichen“, um nach Europa übersiedeln zu können. Konkret stünden damit ganze Clans vor Europa, insbesondere Deutschlands, Österreichs und Schwedens Toren. Für Österreich würde dies weitere zehntausende zu versorgende Asylanten bedeuten.

Derzeit ist noch offen, wann die Verhandlungen mit dem Rat zu dieser weitest gefassten Familiennachholung beginnen. Für den Beschluss dieser neuen Masseneinwanderung muss sich eine qualifizierte Mehrheit, nämlich 16 der insgesamt 28 EU-Mitgliedsstaaten, aussprechen. Diese Länder müssen darüber hinaus mindestens 65 Prozent der Gesamtbevölkerung der Union vertreten.

„Wir entscheiden, wer Asyl erhält – nicht die EU“

FPÖ-Innenminister Herbert Kickl kündigte an, sich in Sofia „mit aller Kraft gegen die geplanten Neuerungen im Asylrecht zu stemmen“, auf dass Österreich von weiteren Belastungen verschont bleibe.

„Das wäre ein absolut falsches Signal von Brüssel an alle Wirtschaftsflüchtlinge. Diese Initiativen für einen erweiterten Familiennachzug würden auf alle Migranten aus Afrika und Asien wie ein Magnet wirken. Und sämtliche Dokumentenfälscher hätten Hochsaison“, so Kickl.

https://www.unzensuriert.at/

„Ab jetzt könnt ihr was erleben, ihr Köterrasse“

„Ab jetzt könnt ihr was erleben, ihr Köterrasse“

Jürgen Fritz Blog

Von Jürgen Fritz

Die Leser von jouwatch haben abgestimmt und das alternative Unwort des Jahres auserkoren. Die Wahl fiel auf „Köterrasse“, gefolgt von „Merkel“ und „Unwort des Jahres“. Doch von wem stammt dieser Ausdruck und was hat es damit auf sich? Darf man wirklich Deutsche kollektiv so beschimpfen?

Alternative Unwörter des Jahres

Nachdem das offizielle „Unwort des Jahres“ mit Begriffen wie „Lügenpresse“, „Gutmensch“, „Volksverräter“ und dieses Jahr „Alternative Fakten“ zum reinen linken Kampfbegriff verkommen ist, schaffte jouwatch alternative Fakten und rief jetzt das „Alternative Unwort des Jahres“ aus. Anders als bei der elitären Unwort-Kommission durften bei Journalistenwatch die Leser abstimmen. Gewonnen hat diesmal „Köterrasse“.

Als Begründung führt das alternative Medium an, was der Leser „Konfliktforscher“ trefflich formulierte:

„Die Beschimpfung von Deutschen als Köterrasse erfolgte erstmals durch den türkischen Grünenpolitiker Malik Karabulut. Zitat: ‚Erhofft sich Türkei noch immer etwas Gutes von diesem Hundeclan? Erwarte nichts Türkei…

Ursprünglichen Post anzeigen 584 weitere Wörter

Steigende Rüstungsexporte aus Deutschland: Das blutige Geschäft floriert

Beitrag aus dem Mainstream:

Die große Koalition hat in den vergangenen vier Jahren deutlich mehr Rüstungsexporte genehmigt als die schwarz-gelbe Vorgängerregierung. Zwar hat die SPD in den Sondierungsgesprächen eine restriktivere Genehmigungspraxis durchgesetzt – doch Experten bezweifeln, dass sich viel ändern wird. Die Brisanz von Waffendeals zeigt sich derzeit in Syrien.

Alle News im Überblick

Der türkische Vormarsch in der syrischen Region Afrin sorgt für Unruhe in der Nato und für neue Probleme im Syrienkrieg. Aus deutscher Sicht besonders pikant ist die Tatsache, dass die Türkei in Syrien mit deutschen Kampfpanzern vom Typ „Leopard 2 A4“ kämpft.

2009 hatte die Türkei rund 350 Fahrzeuge vom Typ „Leopard 2“ aus Deutschland gekauft, ganz legal.

Die geschäftsführende Bundesregierung ist für den Panzer-Deal von 2009 nicht verantwortlich, und doch bringt er sie in Bedrängnis, denn: Unter der Großen Koalition aus SPD und CDU/CSU von 2014 bis 2017 hat Deutschland Rüstungsgüter im Wert von 25,1 Milliarden Euro exportiert – 21 Prozent mehr als während der vorangegangenen schwarz-gelben Koalition.

Die Lieferungen an Drittstaaten außerhalb von EU und Nato stiegen sogar um 47 Prozent. Deutschland hat es 2016 auf Platz fünf der weltweit größten Rüstungsexporteure geschafft.

Selbst Länder, die zu diesem Zeitpunkt bereits in Kriege verstrickt waren, erhielten noch 2017 erhebliche Mengen Rüstungsgüter. Deutsche Firmen lieferten nach Saudi-Arabien, Ägypten (Steigerung im Vergleich zu 2016: 77 Prozent auf jetzt 708 Millionen Euro) und in die Vereinigten Arabischen Emirate (25 Prozent Zuwachs auf 213 Millionen Euro).

Mit deutschem Gerät gegen Oppositionelle

Mathias John, Rüstungsexperte bei der deutschen Sektion von Amnesty International, kritisiert dies scharf: „Dass noch in den vergangenen Jahren Rüstungslieferungen an Saudi-Arabien genehmigt wurden, ist ein Unding!“

Schon vor dem Engagement im Jemen sei klar gewesen, dass das saudische Königreich kein demokratisches Land sei. Verharmlosend spreche die Politik von „gepanzerten Fahrzeugen“, doch in Wahrheit seien diese „genau das Werkzeug, um innenpolitisch gegen Oppositionelle vorzugehen, zum Beispiel um Demonstrationen zu unterdrücken“.

Auch Marcel Dickow, Leiter der Forschungsgruppe Sicherheitspolitik bei der Berliner Stiftung Wissenschaft und Politik, empört sich: „Das Land tritt nicht erst seit dem Jemen-Krieg die Menschenrechte mit Füßen, trotzdem wurden Waffensysteme geliefert, angeblich zur Grenzsicherung.“

Dickow missfällt vor allem die mangelnde Transparenz bei der Erteilung von Exportgenehmigungen. Auskünfte zum Rüstungsexport, die die Bundesregierung dem Parlament regelmäßig erteilen muss, beziehen sich lediglich auf abgeschlossene Projekte.

„Bei Großwaffensystemen – zum Beispiel wenn Algerien eine Fregatte bekommt – liegen oftmals Jahre zwischen Genehmigung und Lieferung.“ Die Abgeordneten erfahren in solch einem Fall von dem Projekt erst, wenn die Lieferung bereits abgeschlossen ist: „Deshalb gibt es im Vorfeld keine Diskussion darüber – die Parlamentarier wissen ja gar nichts davon.“

SPD war an entscheidender Stelle federführend

Außerdem werde meist nicht transparent gemacht, warum Entscheidungen getroffen wurden. Saudi-Arabiens Verwicklung im Jemen etwa sei so offensichtlich, „dass es nicht leicht fällt, an eine sinnvolle Begründung für Waffenlieferungen zu glauben“. Diskutiert werden aber könne die Begründung der Regierung nicht, weil sie nicht offengelegt werde.

Bei ihren Sondierungsverhandlungen haben sich Union und SPD auf eine restriktivere Genehmigungspraxis verständigt. Sie wollen Deutschland außerdem ein sofortiges Rüstungsembargo gegenüber Beteiligten am Krieg in Jemen auferlegen.

Marcel Dickow bleibt jedoch skeptisch. „In den letzten vier Jahren“, sagt er, „war die SPD federführend im Wirtschaftsministerium. Am Anstieg der Rüstungsexporte kann man ablesen, dass es keine restriktive Politik gegeben hat.“

Waffen gelangen über dunkle Kanäle in falsche Hände

Und selbst die strengsten Regeln bergen noch ein Risiko: Am Ende landen Waffen oft in anderen Händen, als in denen, an die sie verkauft wurden. Wie zum Beispiel Muammar al-Gaddafis libyschen Garden an deutsche G-36-Sturmgewehre gelangten, ist noch immer unklar. „Seit dem Zusammenbruch Libyens tauchen sie in ganz Nordafrika auf“, weiß Dickow.

Auch afghanische Taliban, irakische IS-Anhänger und kurdische Peschmerga benutzen, so Dickow, neben amerikanischer Ausrüstung oft auch deutsche Waffen. Ob erbeutet oder auf dunklen Kanälen gekauft, bleibt meist unklar.

Deutschlands Wirtschaft sei auf das Geschäft mit Waffen, Panzern und Munition angewiesen, heißt es von Verteidigern der Rüstungsexporte – ein Argument, das Dickow so nicht gelten lassen will.

Der Beitrag der Rüstungsindustrie zum Bruttosozialprodukt sei „verschwindend gering“, sagt der Experte. Und auch der Arbeitsmarkt sei nicht auf Rüstung angewiesen. Zwar sprächen die Konzerne von 200.000 Beschäftigten, aber „andere gehen eher von 70.000 aus.“

Viele Rüstungsfirmen hätten außerdem „ein großes ziviles Standbein“, andere könnten leicht auf zivile Produkte umstellen.

Bildergalerie starten

Karikaturen

Nachrichten aus der Politik sind langweilig und dröge? Unsere aktuellen Karikaturen beweisen das Gegenteil – jeden Tag aufs Neue.
Teaserbild: © picture alliance / -/XinHua/dpa

Industrielle Sandwichs so klimaschädlich wie Autoverkehr

Gesundheits-EinMalEins

Ach, das arme Klima. Ob dieses fertige Zeug evtl. schädlich für die Menschen sind, wird gar nicht nachgefragt oder untersucht. R.

Bildergebnis für sandwichs bilder
Bildquelle: https://eatsmarter.de/rezepte/gebackene-mozzarella-sandwichs
Der jährliche landesweite Verzehr von Sandwichs in Großbritannien sei genauso klimaschädlich wie der Autoverkehr, so Forscher der Universität Manchester.

Eine überraschende Gleichung haben Wissenschaftler in Großbritannien aufgestellt: Der jährliche landesweite Verzehr von Sandwiches in dem Land sei genauso klimaschädlich wie der Autoverkehr, erklärten die Forscher der Universität Manchester am Donnerstag

Nach Angaben des Britischen Sandwich-Verbandes (BSA) werden im Vereinigten Königreich alljährlich 11,5 Milliarden belegte Brote verzehrt – jeweils zur Hälfte werden sie zu Hause belegt oder unterwegs gekauft. Durch diesen Konsum würden durchschnittlich 9,5 Millionen Tonnen klimaschädliches Kohlendioxid verursacht, führte die Wissenschaftlerin Adisa Azapagic aus. Dies entspreche dem jährlichen CO2-Ausstoß der 8,6 Millionen Autos im Land.

Die Forscher nahmen den Klima-Effekt der Sandwiches dafür genau unter die…

Ursprünglichen Post anzeigen 179 weitere Wörter

inge09

Freigeisterhaus

Frankenberger

Freier Blogger und Freidenkender

ddbnetzwerkvideos

Hier finden Sie die Radio Themen der ddbradio Sendungen in Form von YouTube Videos.

IFUR - Institut für Urfeldforschung

Privates Forschungsinstitut Wolfgang Kühl seit 1998

Germanenherz

Was mein Herz bewegt, bewegt vielleicht auch andere.

Aufgewacht

Ein Blog für alle, die aufwachen wollen!

diwini's blog

gegen NWO und anderen Wahnsinn

Teutonenherz

Ahnenforschung und Aufklärung | Information ist Bringschuld

Deutsche Wahrheiten - 3 bis vier Minuten Hauptseiteladedauer, besser ueber VPN oder TORBROWSER laden, BRD zensiertes SSL-Zertifikat bitte im Browser freigeben !!!

Förderale Republik freies Deutschland - RfD (kurz: Deutsche Förderation): JA | U.S.A.-, ISRAEL- Vertragskolonie und BRD- operative Holdingfirmenverwaltung (BUND): NEIN

steinzeitkurier

"Patriotismus ist kein Rassismus, sondern der Widerstand gegen die Dummheit" Bruno Diaz

deutschelobby info SICH ERHEBEN…IMMER UND IMMER WIEDER…..BIS AUS LÄMMERN LÖWEN WERDEN

--------------------------------------------------------------------------------------FÜR DAS DEUTSCHE REICH IN DEN GRENZEN VOM 31.08.1939

Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond...

Wenn Unrecht zu Recht wird ,wird Widerstand zur Pflicht! Bertold Brecht

Die Goldene Landschaft

Geschichte der Drei Kaiserberge

The whole Truth – Die ganze Wahrheit

Hier erfährst Du die ungefilterte Wahrheit. Aber Vorsicht, sie könnte Dein bisheriges Weltbild erschüttern oder es gar zerstören!

Unbequeme Wahrheit

Zeit dass die Wahrheit rauskommt und das wird sie.

Forum Politik

Wer sich nicht mit Politik befasst, hat die politische Parteinahme, die er sich sparen möchte, bereits vollzogen: Er dient der herrschenden Partei. (Max Frisch )

Helioda1's Weblog

About Founder of Human-Knowledge, called "CARL HUTERs MENSCHENKENNTNIS"

%d Bloggern gefällt das: