Gigantische KUGEL in Bosnien entdeckt – Hinweis auf vergangene Zivilisation?

Eine riesige perfekte Kugel wurde in einem Wald in Bosnien entdeckt. Sie gehört zu einer Reihe ähnlicher Funde in dieser Region und könnte die bislang größte ihrer Art weltweit sein. Ihr Finder behauptet, sie sei zu Zeiten einer uralten Zivilisation erschaffen worden.

Eine massive Steinkugel ist in Bosnien entdeckt worden. Der Finder, Sam Osmanagić, ist ein Archäologe aus der nahen Stadt Zavidovici. Die Kugel hat einen Radius von 3 Metern und einen ungewöhnlich hohen Eisenanteil. Osmanagić schätzt ihr Gewicht auf etwa 27 Tonnen.

Bei dem Objekt könnte es sich „um die weltweit größte Steinkugel handeln“, erklärt Osmanagić, der auch als der „bosnische Indiana Jones“ bekannt ist.

Er glaubt, die im Frühjahr 2016 entdeckte riesige Kugel könnte von Menschen erschaffen worden sein. Auch könne sie die Existenz fortgeschrittener Zivilisationen in der fernen Vergangenheit beweisen.

„Erstens wäre dies ein weiterer Beweis dafür, dass Südeuropa, der Balkan und insbesondere Bosnien Heimat einer fortgeschrittenen Zivilisation war, von der wir keine schriftlichen Aufzeichnungen haben“, so Osmanagić gegenüber der „Bosnian Pyramid of the Sun Foundation“.

„Zweites verfügten sie über Hochtechnologie, die sich von unserer unterscheidet, denn die Kugel ist eine der mächtigsten, neben anderen pyramidalen und konischen Formen ihrer Art“, so Osmanagić weiter.

Kein Wunder, dass es in Bosnien auch Phänomene wie Pyramidalbauten und Hügelgräber gibt.“

Obwohl Dr. Osmanagić für seine Ausgrabungen Unterstützung von der bosnischen Regierung erhält und in dieser Region sogar den Status einer Berühmtheit genießt, ist seine Arbeit auch zur Zielscheibe von Kritik geworden.

So glaubt zum Beispiel Many Edwards, von der Universität von Manchester School of Earth, bei den entdeckten Steinen handele es sich um eine spezielle Form von Mineralbildung, einer Konkretion. Dabei können kompakte Steinmassen durch sogenannte Ausfällung natürlicher Mineralien zu kugelförmigen Gebilden heranwachsen.

Interessanterweise sind  ähnliche Kugeln in Costa Rica gefunden worden, obwohl nicht bekannt ist, ob es irgendwelche Beziehungen zu den Funden in Bosnien gibt.

Die UNESCO beschreibt das Phänomen der Steinkugeln von Costa Rica als eine „Ansammlung von Steinkugeln zwischen 0.7 und 2.57 Metern Durchmesser, deren Bedeutung, Nutzung und Produktion weitgehend rätselhaft bleiben“.

Der Fund ähnlicher Kugeln auf der anderen Seite der Welt vergrößert nur das Staunen über diese Objekte. Könnte es sich bei den Steinkugeln tatsächlich um Hinterlassenschaften uralter Zivilisationen handeln, von denen wir nichts wissen? Oder sind sie Produkte natürlicher Prozesse? Was denkt Ihr?

http://www.epochtimes.de

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Phänomene veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s