Studie zeigt einen Zusammenhang zwischen Impfungen und Hirnleistungsstörungen (Videos)

Gesundheits-EinMalEins

6. August 2017

https://i1.wp.com/www.pravda-tv.com/wp-content/uploads/2017/08/titel-impfhrn060817.jpg?w=640&ssl=1

Forscher des Penn State College of Medicine und der Yale School of Medicine entdeckten bei einer Teilgruppe von Kindern einen beunruhigenden Zusammenhang zwischen dem jeweiligen Zeitpunkt einer Impfung und dem Auftreten bestimmter Hirnleistungsstörungen.

Die Forscher analysierten die einen Zeitraum von fünf Jahren umspannenden Privatkrankenversicherungsunterlagen von Kindern im Alter zwischen sechs und 15 Jahren und stellten fest, dass bei Kindern, die in den vorangegangenen drei bis zwölf Monaten geimpft worden waren, erheblich häufiger bestimmte neuropsychiatrische Störungen diagnostiziert wurden als bei den ungeimpften Kindern.

Diese neue Studie, die die wichtige Frage aufwirft, ob eine Überimpfung bei einer Untergruppe anfälliger Kinder möglicherweise immunologische oder neurologische Schäden auslösen kann (etwas, das die Eltern von autistischen Kindern schon seit Jahren behaupten), wurde am 19. Januar in der fachrezensierten Zeitschrift Frontiers in Psychiatry veröffentlicht.1

Bei mehr als 95.000 der in der Datenbank erfassten und im Rahmen der Studie analysierten Kinder war…

Ursprünglichen Post anzeigen 766 weitere Wörter

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s