Machen Sie sich das Rockefeller-Szenario bewusst: Pandemien, Katastrophen und die totale Kontrolle

Das entscheidende Dokument ist in diesem Zusammenhang die Brainstorming-Übung der Rockefeller-Stiftung von 2010 Scenarios for the Future of Technology and International Development [Szenarien für die Zukunft der Technologie und internationalen Entwicklung].

Es stellt sich verschiedene Katastrophen und mögliche Reaktionen darauf vor. Der Bericht stellt nach außen hin eine wohlgesinnte und besorgte Fassade dar, aber wenn man zwischen den Zeilen liest, sieht man den Globalismus am Werk, um eine neue und ausgefeiltere internationale Ordnung zu festigen – als ob diese Lösung die einzige realisierbare Zukunft für die Menschheit sei.

Hier ist eine kleine Auswahl von aufgebauten Szenarien und Prognosen aus dem Bericht:

2012 schlug die Pandemie, die die Welt jahrelang erwartet hatte, schließlich zu…nationale Führer auf der ganzen Welt ließen ihre Autorität spielen und führten undurchlässige Regeln und Einschränkungen ein, vom zwingend vorgeschriebenen Tragen von Gesichtsmasken bis hin zu Überprüfungen der Körpertemperatur beim Betreten von gemeinschaftlichen Räumen wie Bahnhöfen und Supermärkten.

Selbst nachdem die Pandemie verging, blieb diese autoritäre Kontrolle und Überwachung von Bürgern sowie ihrer Aktivitäten bestehen und verstärkte sich sogar noch. Um sich selbst vor der Ausbreitung zunehmender globaler Probleme zu schützen – von Pandemien und transnationalem Terrorismus bis hin zu Umweltkrisen und zunehmender Verarmung – klammerten sich die Führer auf der ganzen Welt immer stärker an die Macht.

Oh ja, das erfundene Lieblingsstiefkind der Globalisten: eine Pandemie. Vergesst die Tatsache, dass jede schlimme Vorhersage weltweiter Zerstörung durch einen gefürchteten Virus während der letzten 15 Jahre hinfällig war. SARS, Schweinegrippe, West-Nil-Virus, Vogelgrippe etc. Blindgänger (David Rockefeller ist im Alter von 101 Jahren gestorben).

Hier ist ein weiteres absurdes Zukunftsszenario der Rockefellers aus dem Blickwinkel von 2010:

Unbestreitbar wurde das Klima des Planeten zunehmend instabil.

Der Meeresspiegel stieg schnell an, selbst als einige Länder damit fortfuhren, an der Küste gelegene Megastädte auszubauen.

2014 überschwemmte der Hudson River während einer Sturmflut New York City, wodurch der Standort des World Trade Centers in einen drei Fuß [knapp einen Meter] tiefen See verwandelt wurde. Das Bild von durch Lower Manhattan navigierenden Motorbooten erschütterte die mächtigsten Nationen der Welt, wodurch sie einsahen, dass Klimawandel nicht nur ein Problem der Entwicklungsländer war.

Das letzte Mal als ich nachsah, stand New York City nicht unter Wasser. Die Leute wurden auch nicht mit Unterwasser-Taxis zur Arbeit gebracht.

Nun lesen Sie weiter, um einen Eindruck von der Rockefeller-Lösung der „Klimakatastrophe” zu bekommen (Globale Energiewende: NGOs, Clinton-Stiftung, Rockefeller und die neue grüne Revolution). Achten Sie darauf, dass dafür eine internationale Ordnung und keine einzelnen Nationen erforderlich sind:

In einer solch vernetzten Welt, wo das Verhalten eines Landes, Unternehmens oder Individuums potenziell große Auswirkungen auf alle anderen hat, wären einzelne Versuche durch ein Land hier, ein kleines Kollektiv von Umweltorganisationen dort, nicht genug, um eine Klimakatastrophe abzuwehren – oder im Übrigen viele andere Probleme von globalem Ausmaß effektiv anzugehen.

Aber in hohem Maße aufeinander abgestimmte Strategien zum Angehen solch dringlicher Probleme schon. Was gebraucht wurde, waren Systeme, die in globalem Maßstab denken – und handeln.

Eine internationale Koordination begann langsam, nahm dann aber schneller zu als sich irgendjemand vorstellen konnte.

2015 verpflichtete sich eine kritische Größe an Industrieländern mit mittlerem Einkommen und mit starkem ökonomischem Wachstum dazu, ihre Ressourcen gegen Probleme von weltweitem Ausmaß einzusetzen, indem sie mit dem Klimawandel begannen. Zusammen besprachen sie genaue Pläne zur kurzfristigen Überwachung und Reduzierung von Treibhausgasemissionen und langfristig zur Verbesserung der Aufnahmekapazität der natürlichen Umgebung.

2017 wurde eine internationale Übereinkunft zur Kohlenstoffbindung erreicht (bis dahin hatten die meisten multinationalen Konzerne einen leitenden Beamten für Kohlenstoff) und intellektuelle und finanzielle Ressourcen wurden zusammengefasst, um Kohlenstoffbindungsprozesse auszubauen, die am besten das globale Ökosystem unterstützen würden. Ein funktionierendes globales System für Kohlenstoffhöchstgrenzen und –handel wurde etabliert.

Weltweit war der Druck, zugunsten des Planeten Verschwendung zu reduzieren und Effizienz zu erhöhen, enorm groß.

Hier kommt nun das dicke Ende, indem die Technokratie vorherrscht:

Neue global koordinierte Systeme zur Überwachung von Energieverbrauchskapazitäten – einschließlich intelligenter Stromnetze und von unten nach oben funktionierenden Mustererkennungstechnologien – wurden eingeführt. Diese Anstrengungen brachten echte Ergebnisse hervor: Neue Prognosen zeigten eine beträchtliche Verlangsamung beim Anstieg des Kohlenstoffgehalts in der Atmosphäre bis 2022 an.

Durch den Erfolg dieses Experiments bei kollektivem globalem Handeln inspiriert, intensivierten sich Initiativen im großem Maßstab. Zentralisierte globale Beaufsichtigungs- und Steuerungsstrukturen tauchten auf, nicht nur für den Energieverbrauch, sondern auch für Krankheits- und Technologiestandards. Solche Systeme und Strukturen erforderten weit größere Ebenen der Transparenz, was umgekehrt mehr technisch ermöglichte Datensammlungen, -verarbeitungen und -rückmeldungen erforderte.

Enorme wohlwollende “Unterwachungs-”Systeme erlaubten es den Bürgern, Zugang zu Daten zu bekommen – alle in Echtzeit öffentlich verfügbar – und darauf zu reagieren. Nationalstaaten büßten etwas von ihrer Macht und Bedeutung ein, als sich die globale Architektur festigte und regionale Führungsstrukturen aufkamen. Internationale Aufsichtsorganisationen wie die UNO nahmen neue Ebenenen der Autorität an, wie dies auch regionale Systeme wie der Verband Südostasiatischer Nationen (ASEAN), die Neue Partnerschaft für Afrikas Entwicklung (NEPAD) und die Asiatische Entwicklungsbank (ADB) taten.

 

Können Sie dem folgen? Nehmen wir zum Beispiel die Überwachung des Energieverbrauchs. Dies ist nichts weniger als die weltweite Nachverfolgung der Energieproduktion und des Energieverbrauchs von Moment zu Moment (Rothschilds, Rockefellers & Co.: Club der Milliardäre und sein Kulturmarxismus für die Massen).

Es ist die ultimative von oben nach unten ausgehende Macht. Was aus dieser Position strömt, ist die Zuteilung von Energie an jede Nation – und letztendlich an jeden Menschen:

„Herr Jones, ihre Energieverbrauchskarte zeigt an, dass Sie für diesen Monat ihr Limit bereits aufgebraucht haben. Es sind noch zehn Tage übrig bis zum 1. Februar. All ihre Geräte zur Energieerzeugung und Vermögenswerte werden nun abgestellt. Wir wünschen Ihnen noch einen schönen Tag.“

Sie denken, dass so etwas niemals passieren könne? Es ist nicht möglich, Nationen Energieverbrauchseinschränkungen zuzuweisen, ohne dass der individuelle Verbrauch davon direkt betroffen ist.

Ich hoffe auch, dass Sie ebenfalls den Verweis auf die aufkommenden „regionalen Führungsstrukturen“ bemerkt haben: Die Machtübernahme über einzelne Nationen durch die UNO, die EU und andere nicht gewählte Vereinigungen (Rockefeller-Forschung: Nährt sich die alternde Elite an jungem Blut?).

Dies ist die bevorzugte und angeordnete Lösung der Rockefellers.

Und nun ein Wort über den gehassten und geliebten Donald Trump. Was immer auch Sie von ihm halten mögen, er warf an vorderster Front die Frage nach dem Globalismus auf. Er machte dem Rockefeller-Vertrag über transpazifische Partnerschaft (TPP) den Garaus. Er unterzeichnete nicht das Pariser Klimaabkommen. Er betonte Nationalismus im Gegensatz zu Internationalismus. Er verspottete die sogenannte Klimawandel-„Wissenschaft“.

Lassen Sie uns für einen Moment das Allerschlimmste befürchten: Trump hat nichts von dem, was er gesagt hat, wirklich ernst gemeint. Er war ein Lügner, ist ein Lügner und wird ein Lügner sein. Er wurde tatsächlich durch die Globalisten ins Amt gebracht, die einen lächerlichen Feind haben wollten, um ihn fertigzumachen. Er war und ist kein Feind des Globalismus. Er ist ein kompletter Betrüger.

Indem Trump unnachgiebig attackiert wird, werden die Globalisten ihren „letzten Gegenspieler“ besiegen. Und bei der nächsten Wahl werden sie wie nie zuvor an die Macht durchmarschieren, indem sie glauben, dass sie daraufhin ihren Plan einer weltweiten Vorherrschaft vervollständigen können. Lassen Sie uns all das einmal annehmen.

Nichtsdestotrotz sind jedoch Abermillionen von Menschen darüber in Alarmbereitschaft versetzt worden, dass diese Sache namens Globalismus eine destruktive Kraft mit einer verdeckten Agenda globaler Kontrolle ist.

Beobachter können so viel Schwarzmalerei betreiben wie sie wollen, indem sie behaupten, dass das keine Rolle spiele. Sie können darüber meckern und nörgeln, dass sich nichts verändert habe. Sie können ihre eigene persönliche Prophezeiung des Versagens auf ganzer Linie bestätigen.

Oder sie können versuchen, mehr Leute darüber wachzurütteln, worum es beim Globalismus wirklich geht.

Die ganze Zeit habe ich gesagt, dass ich weit mehr an Leuten interessiert bin, die aus ihren eigenen Gründen Trump unterstützen als ich an Trump interessiert bin. Und ich bin auch nicht besonders an den Gründen jener Unterstützer interessiert – außer, wenn es mit Freiheit zu tun hat.

Die Freiheit, das Schicksal in die eigene Hand zu nehmen.

Diese Idee ist noch nicht erledigt. Sie wird nie erledigt sein.

Die Zeit dauert lange.

 Codex Humanus - Das Buch der Menschlichkeit

Das Individuum steht bei dem Plan der Globalisten an unterster Stelle. Es wird als eine Fliege in der Salbe betrachtet, die zugunsten der Gruppe beseitigt werden muss.

Es wird als eine überlebte evolutionäre Begleiterscheinung betrachtet.

Das ist der Grund, warum die übergeordnete globalistische Struktur besiegt werden muss.

Psychologisch, spirituell, mental, emotional, kreativ, eine einzelne Nation ist besser als eine weltweite Regierung von Oligarchen.

Ein Individuum ist besser als eine Nation.

Ein freies Individuum ist besser als ein schlafendes Individuum.

Ein selbstermächtigtes Individuum – frei, verantwortungsbewusst, vernünftig, überschwänglich kreativ – ist möglich und notwendig.

Das ist es, wo alles anfängt.

Das ist es, wo es anfangen muss.

Es fängt nicht mit einem weltweiten Klüngel fantasierender Utopisten an, die sich nicht darüber bewusst sind, im Namen eines weltumspannenden Imperiums zu handeln.

(Um Jons riesige Sammlung „The Matrix Revealed“ zu lesen, klicken Sie hier.)

Der Autor von drei explosiven Sammlungen THE MATRIX REVEALED, EXIT FROM THE MATRIX und POWER OUTSIDE THE MATRIX, Jon Rappoport, war Kandidat für einen Sitz im US-Kongress im 29. District of California. Er unterhält eine Beratungspraxis für Privatkunden, deren Zweck in der Ausdehnung persönlicher kreativer Kraft besteht. Er wurde für den Pulitzer-Preis nominiert und hat 30 Jahre lang als investigativer Reporter gearbeitet, indem er für CBS Healthwatch, LA Weekly, Spin Magazine, Stern und andere Zeitungen und Magazine in den USA und in Europa Artikel über Politik, Medizin und Gesundheit geschrieben hat. Jon hat vor Publikum auf der ganzen Welt Vorlesungen und Seminare über globale Politik, Gesundheit, Logik und kreative Kraft abgehalten. 

Quellen: PublicDomain/activistpost.com/maki72 am 31.07.2017

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu “Machen Sie sich das Rockefeller-Szenario bewusst: Pandemien, Katastrophen und die totale Kontrolle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s