Polen verteidigt Flüchtlings-Ablehnung: „Nicht wir haben die Länder ausgebeutet, aus denen die Flüchtlinge kommen“

Polen versucht verzweifelt, sich der gesteuerten Invasion zu entziehen. Wir können das offenbar nicht.

Nicht solange so viele noch schlafen, anstatt ihre Stimme zu erheben, nicht diese bei Wahlen zu vergraben. R.

 

Die Verteilung von Flüchtlingen ist ein schwieriges Thema zwischen Brüssel und Warschau – gegen Polen läuft ein Vertragsverletzungsverfahren der EU. Nun hat der Chef der polnischen Regierungspartei noch einmal seine Sicht der Dinge klargemacht.
Migrantenkrise in Europa. Foto: FADEL SENNA/AFP/Getty Images

Der Chef von Polens Regierungspartei Jaroslaw Kaczynski hat auf dem PiS-Parteitag die Asylpolitik seines Landes verteidigt. Die Schuld für die heutige Flüchtlingswelle trügen vor allem die ehemaligen Kolonialmächte und andere starke Staaten unter den heutigen EU-Mitgliedern.

„Nicht wir haben die Länder ausgebeutet, aus denen heute die Flüchtlinge nach Europa kommen. Auch haben wir nicht ihre Arbeitskraft ausgenützt und wir haben sie auch nicht nach Europa eingeladen. Wir haben daher das volle moralische Recht, Nein zu sagen“, zitierte ihn die polnische Nachrichtenagentur PAP am Samstagabend.

Die EU-Kommission hat gegen Polen, aber auch Ungarn und Tschechien ein Vertragsverletzungsverfahren eingeleitet, weil diese drei Länder bei der Aufteilung von Flüchtlingen innerhalb der EU nicht kooperieren.

Diese EU-Staaten befürchten durch die unkontrollierte Massenzuwanderung Terroranschläge und andere soziale Unruhen, wie sie in Deutschland und anderen Ländern – in denen Massenimmigration zur Normalität erklärt wurden – bereits spürbar werden.

Die Slowakei und Ungarn haben sogar dagegen geklagt, dass die anderen EU-Länder im September 2015 gegen ihren Widerstand Quoten zur Flüchtlingsaufteilung beschlossen haben. (dpa/so)

http://www.epochtimes.de

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu “Polen verteidigt Flüchtlings-Ablehnung: „Nicht wir haben die Länder ausgebeutet, aus denen die Flüchtlinge kommen“

  1. Die haben es nötig von Moral zu reden. Leben seit Versailes auf unseren Gebieten , waren diejenigen, die die den Vorschlag machten, den Deutschen zur Vernichtung fremde Völker mit fremder Religion auf den Hals zu hetzen. Sie haben sich Deutsche Fabriken mit Deutschen die ihnen erst mal das Arbeiten daran beibrachten festgekrallt und wollen jetzt hinterhältig moralisch tun? Stopft unsere Ostgebiete voll mit Schwarzen , damit sie auch was von ihren bösen Saat haben. Keinen Cent mehr von uns .Die sind doch bloß zum raffen in der EU

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s