Gesteuerte Demokratien – Von Machern hinter den Kulissen & neoliberalen Schockstrategen | KT 155

Kulturstudio

Livestream vor 15 Stunden

Gesteuerte Demokratien – Von Machern hinter den Kulissen & neoliberalen Schockstrategen
Kulturstudio Klartetx No. 155 vom 22.06.2017

Hermann Ploppa- Politologe & Autor

Sendung als mp3 herunterladen:
http://mp3kulturstudio.whiteops.de/kt…

Unterstütze Dein Kulturstudio:
http://paypal.me/kulturstudio
http://www.spende.kulturstudio.info

«Hermann Ploppa, Jahrgang 1953, ist Politologe und Publizist. Er hat zahlreiche Artikel über die Eliten der USA veröffentlicht, u.a. über den einflussreichen Council on Foreign Relations. 2009 veröffentlichte Ploppa das Buch „Hitlers amerikanische Lehrer“, in dem er bislang nicht beachtete Einflüsse amerikanischer Stiftungen und Autoren auf den Nationalsozialismus offenlegte. Sein aktuelles Buch trägt den Titel „Die Macher hinter den Kulissen. Wie transatlantische Netzwerke heimlich die Demokratie unterwandern“ und erschien im Nomen-Verlag.»
Eine westliche Welt, die dem Volk Demokratie vorspielt, denn die Realität sieht anders aus.Entscheidungsträger in allen Bereichen der Gesellschaft werden über entsprechende Think-Tanks, Stiftungen oder Kaderschmieden vorausgewählt und auf Linie gebracht. Nur wer hier mit Bravour besteht, wird in eine Führungsposition gelangen.
Wer nur ansatzweise eine Gefahr für die Eliten darstellt, wird vom System rechtzeitig aussortiert. Hermann Ploppa berichtet über die Hintergründe. Des weiteren werden wir uns dem Neoliberalismus und Marktradikalismus zuwenden. Begriffe, die nach Ploppas Meinung oft verwechselt bzw. missverstanden werden. Welche Lösungen bieten sich aus den gewonnen Recherchen an? Welche Zukunftsvisionen ergeben sich vielleicht daraus?
Ein spannender Blick auf die aktuelle Situation mit Ideen für eine menschlichere Zukunft!

Facebook
https://www.facebook.com/Kulturstudio…

http://www.kulturstudio.info
© kulturstudio 2017

 

Ein Vortrag von H. Ploppa ist hier zu sehen:

Hermann Ploppa // Die Macher hinter den Kulissen // Transatlantische Netzwerke // Sprechsaal

antikriegTV

Veröffentlicht am 14.04.2016

Antikrieg TV – Am 18.02.2016 fand im Sprechsaal Berlin http://sprechsaal.de
eine Vortragsveranstaltung mit dem Publizisten Herrmann Ploppa statt.

Der Autor des Beststellers „Die Macher hinter den Kulissen: Wie transatlantische Netzwerke heimlich die Demokratie unterwandern“ wird in seinem Vortrag zentrale Thesen aus dem Buch vortragen: Diskrete Netzwerke einer selbsternannten Elite arbeiten daran, souveräne Staaten wie die Bundesrepublik Deutschland an die geopolitischen Interessen der USA anzubinden. Damit einhergehend werden die inneren Strukturen der deutschen Gesellschaft im Sinne des Markradikalismus umgebaut. Die traditionelle Dreieilung der Wirtschaft in genossenschaftlich, öffentlich-rechtliche und privat-profitorientierte Sektoren wird sukzessive komplett privatisiert. Um diese Ziele zu erreichen, werden demokratische Entscheidungen der Bürger konsequent umgangen.

In der anschließenden Diskussion können Aspekte vertieft oder weitere Fragen in Bezug auf internationale Netzwerke erörtert werden.

Hermann Ploppa, Jahrgang 1953, ist Politologe und Publizist. Er hat zahlreiche Artikel über die Eliten der USA veröffentlicht, u.a. über den einflussreichen Council on Foreign Relations. Zuletzt erschien auf Telepolis ein viel beachteter Beitrag über die Online-Enzyklopädie „Wikipedia“ (http://www.heise.de/tp/artikel/46/468…).

Sprechsaal, Marienstraße 26, 10117 Berlin (http://sprechsaal.de/); Nähe S-Bahn Friedrichstraße
http://facebook.com/antikriegtv
http://youtube.com/antikriegtv
http://youtube.com/antikriegtv2

Advertisements

6 Kommentare zu “Gesteuerte Demokratien – Von Machern hinter den Kulissen & neoliberalen Schockstrategen | KT 155

  1. Sehr interessantes Gespräch und sehr zu empfehlen.
    Nur Anhänger des Libertarismus müssen gegen Ende recht tapfer sein. 😉

    Gibt es hier unter den Kommentatoren eingefleischte Libertäre? Ich war vor einigen Jahren mal Mitglied der PdV, aber das kann es meines Erachtens auch nicht sein.
    Was natürlich nicht heißt, dass aus dieser Ecke nichts Gescheites käme. Dass zum Beispiel eine Susanne Kablitz vor nicht allzu langer Zeit freiwillig aus dem Leben schied, ist sehr bedauerlich.
    Hier grad ihr letzter Text:

    https://susannekablitz.wordpress.com/2017/02/10/dieses-land-ist-unrettbar-verloren/

    „(…)Egal, wie sehr man auch darauf hinweist, dass die meisten Menschen auf dem direkten Weg in die Hölle sind – nichts ändert sich. Im Gegenteil. Man wird sogar beschimpft, belächelt und verleugnet.(…)“

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s