Neuer Flüchtlingsansturm droht: Minister erklärt Klimawandel zur Fluchtursache

Bei einer Million Bevölkerungszuwachs pro Woche wird nun vor weiteren enormen Flüchtlingswellen aus Afrika gewarnt. Foto: blu-news.org/wikimedia (CC BY-SA 2.0)

Bei einer Million Bevölkerungszuwachs pro Woche wird nun vor weiteren enormen Flüchtlingswellen aus Afrika gewarnt.
Foto: blu-news.org/wikimedia (CC BY-SA 2.0)
19. Juni 2017 – 16:00

Der bundesdeutsche Minister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Gerd Müller (CSU), warnte gegenüber der Bild am Sonntag vor einer anhaltenden Massenfluchtbewegung aus dem afrikanischen Raum. Der gebürtige Schwabe erklärte dabei gerade die Erderwärmung zu einem der „Hauptschuldigen“ des neuerlich drohenden Ansturms hundertausender Migranten.

Begrenzung der Erderwärmung als „Allheilmittel“

Die von ihm prognostizierte und keineswegs abwegige Prognose von gigantischen Fluchtbewegungen vom afrikanischen Kontinent in Richtung Europa ist seiner Ansicht nach hauptsächlich durch die Erderwärmung zu begründen. Sollte eine Begrenzung der Erderwärmung auf zwei Grad nicht gelingen, könnten 100 Millionen Menschen nach Norden – sprich Europa -strömen, so Müller.

Unternehmen sollen Gelder nach Afrika schicken

Am Beispiel eines in Europa für 800 Euro zu beziehenden Mobiltelefons, forderte Müller von Konzernen, Arbeitern auch im afrikanischen Raum gerechte Löhne zu bezahlen. In diesen Regionen müssten dringend wirtschaftliche Perspektiven geschaffen werden, so der Minister.

Bitte hier weiterlesen:

https://www.unzensuriert.de

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu “Neuer Flüchtlingsansturm droht: Minister erklärt Klimawandel zur Fluchtursache

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s