Wieder bricht ein brennendes Hochhaus nicht zusammen

Viel Spass im System

Am Dienstagabend ereignete sich ein Grossbrand in London. Ein 27-stöckiger Wohnturm mit 120 Wohnungen stand innerhalb von nur 15 Minuten komplett in Flammen. Es werden dutzende Tote unter den Bewohnern vermutet. Eingeschlossene Menschen sprangen aus den Fenstern während andere mit zusammengeknüpften Bettlacken sich abseilten. Insgesamt befanden sich 600 Bewohner im Grenfell Tower an der Latimer Road im Stadtteil Notting Hill. Es sollen angeblich sogar Kinder aus den Fenstern geworfen worden sein mit dem Schrei der Eltern, „rettet meine Kinder!

Neben der Tragödie der Toten und Verletzten und dem Schmerz der Hinterbliebenen, den vielen Obdachlosen, die ihre Wohnung verloren haben, ist aber wieder der Hinweis und Vergleich mit 9/11 erlaubt. Da brennt ein Hochhaus lichterloh von oben bis unten wie eine Fackel für über 14 Stunden, bricht aber NICHT komplett in sich zusammen. Es steht heute nach dem Löschen des Brandes immer noch.

Die Türme des World Trade Center…

Ursprünglichen Post anzeigen 315 weitere Wörter

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Kommentare zu “Wieder bricht ein brennendes Hochhaus nicht zusammen

  1. Ist ja nicht so, dass man beim seltsamen Kaiser-Fan nicht auch lesbares fände. Das folgende hört sich leider durchaus realistisch an:

    „(…) Was man beim Anblick der Bilder schon befürchten musste, scheint sich zu bewahrheiten : hunderte Tote! Ein Styropor-verpacktes Haus („Stangenbenzin“) wurde zur Todesfalle: (…)

    Die Opfer zum Großteil nicht ethnische Briten. Im Internet kursieren bereits erste Schuldzuweisungen und politische Leichenfledderei. Vielleicht wird dieses Unglück, wie immer es auch entstanden ist, zum ersten Schuß sehr übler Entwicklungen!
    (Der Professor)
    —–
    Es ist gut möglich dass jetzt Moslem-Unruhen entstehen.WE.

    Gefällt mir

    • Guter, da wichtiger Hinweis!
      Die Gründe für den Brand interessieren mich grad auch mehr als der 9-11-Vergleich, so aufdrängend er auch ist.

      Verfolgst Du zufällig die Videos von Antje-Sophia? Sie sagte für ca Ende Mai dieses Jahres einen schweren Crash des britischen Immobilienmarktes voraus und dies als Auftakt für den anschließenden rasanten Abstieg vom Königreich. Würde auch zu der Sündenbock-Theorie von Konjunktion-info passen. <<Brexit, das haste nun davon?<<< Und der ganze Terror zuvor und zur Zeit erst. Die hat es ja offensichtlich gut erwischt, die Briten…

      Sollte dem so sein, ist der Brand schon mal bestens als deutliches Symbol dafür geeignet und wenn man weiter denkt auch auf materieller Ebene….Wird da evtl von nun an noch so mancher Skandal aufgedeckt, der einen Crash schnell mal entscheidend triggern könnte?
      In diese Richtung gehen grad meine Spekulationen.

      Was denkst Du?

      Gefällt mir

      • Die Zahlen des Gebäudes verweisen auf ein symbolisches Ritual. Das Gebäude hat 23 Stockwerke und die Hausnummer W11
        Seine Höhe von 221 feet entspricht dem Produkt 13×17, beide Zahlen die mit Tod und Unglück in Verbindung stehen.

        und die Adresse W11

        Gefällt mir

        • Uff. Das wird ja immer doller. 22, 23, 13 wohin man sieht. Schwer bisweilen, da noch auf dem Boden der Tatsachen zu bleiben.

          Danke für die Info und ein Link bzw näheres wäre natürlich klasse zur Erweiterung. 😉

          Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s