The Sixth Sense

In diesem Film aus dem Jahr 1999 zeigt Buce Willis, was er wirklich kann und welch guter und einfühlsamer  Schauspieler er ist.

Auch der junge Haley Joel Osment zeigt großes schauspielerisches Können!

Der Film, ein Psychotriller,  zeigt erst am verblüffenden Ende, um was es wirklich geht. R.

ConanYagami

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu “The Sixth Sense

  1. Heute sendet Arte ab 21:45 ein Programm, für das es sich endlich mal wieder lohnt, den Fernseher noch nicht entsorgt zu haben:

    http://www.arte.tv/de/guide/

    Zuerst Stanley Kubricks (Horror-)Meisterwerk „The Shining“ und dann vor allem „Room 237“.
    Dort geben sich diverse Verschwörungstheoretiker die Ehre und verkünden, wie sie diesen Film interpretieren. Vielen dürften sicherlich die möglichen Anspielungen auf die Mondlandung bekannt sein und dazu äußert sich der Regisseur Jay Weidner.

    Hier das Video zu einer amerikanischen Radio-Sendung, in dem der Mann äußerst interessante Dinge zu Themen wie dem Film „2001“, den möglichen Mondlandungs-Fake, den Kammerton etc etc zu sagen hat. Leider ist mein Englisch nicht so gut, dass ich alles verstanden habe, aber verstanden habe ich z. B. die für mich sehr erhellenden Äußerungen zu der Krimi-Komödie aus den 60er Jahren „Get smart“. Da gibt es eine Episode, die möglicherweise einige Anspielungen auf Nine-Eleven enthält. Darauf gehe ich auch am Anfang dieses Kommentars ein:
    https://marbec14.wordpress.com/2017/07/01/schau-dir-911-skalarwaffen-pulverisieren-twin-towers-zu-asche-und-schutt-von-dr-judy-wood-auf-youtube-an/#comment-39669

    Und hier noch eine feine Zusammanfassung zu den Werken und Botschaften Stanley Kubricks.:

    Also, für alle Interessierte: Heute mal ausnahmsweise die Glotze an ab spätestens 23:40. 🙂
    Würde mich auch sehr über weitere Kommentare von Kubrick/Weidner-Kennern und Co freuen!

    Gefällt mir

  2. Ja, sehr guter Film. So wie anderes vom Indisch-stämmigen Regisseur M. Night Shyamalan.
    Besonders erwähnen möchte ich hier auch „The Village – Das Dorf“.

    Aber die Grundidee vom „Sechsten Sinn“ ist, wie so vieles andere aus dem Fantasy-Genre auch, „geklaut“ von der Mutter aller Science-Fiction-Serien, der „Twilight Zone“.
    Hier der Folge „Der Anhalter“:

    „Es gibt eine fünfte Dimension jenseits der menschlichen Erfahrung – eine Dimension, so gewaltig wie der Weltraum und so zeitlos wie die Ewigkeit. Es ist das Zwischenreich, wo Licht in Schatten übergeht, Wissenschaft auf Aberglaube trifft. Sie liegt zwischen den Fallgruben unserer Furcht und den lichten Gipfeln unseres Wissens. Dies ist die Dimension der Fantasie, das Reich der Dämmerung – die Twilight Zone.“

    https://de.wikipedia.org/wiki/Twilight_Zone

    Gefällt mir

    • Dieser Film, ich habe ihn schon 1999 gesehen, hat für mich einen sehr realen Hintergrund.
      Twilight-Zone habe ich einige Male gesehen, daran erinnere ich mich aber kaum noch.
      Jenseits der menschlichen Erfahrung, das ist für mich nicht richtig, es müßte heißen, jenseits unserer 3-dimensionalen, also physischen Erfahrung; und es ist keine Phantasie.

      Gefällt mir

      • Ja, das hast Du toll präzisiert, nur so viel Zugeständnisse muss (man) eine(r) Mainstream-Sendung, wie sie es nun einmal war, wohl machen.

        Die Sendung ist und war wirklich toll und sehr viel mehr als Mainstream, weil fast jede Folge eine über die reine Handlung hinausgehende Botschaft enthält, die dem dafür offenen Zuschauer metaphysische, transzendente Zusammenhänge bewusst macht.
        Auf deutsch findet man im WWW aktuell leider nur eher mühsam was davon, was wohl daran liegt, dass Koch-Media nach langer Zeit endlich mal eine liebevoll gemachte DVD-Box der alten Folgen herausbrachte und diese nach wie vor im Handel ist:
        https://shop.kochmedia.com/shop/de_DE/productdetail.html?fmt=plist&psize=12&page=0&text=twilight+zone+dvd&nav1=FILM&id=1000898

        Ich bin stolzer Eigentümer der ersten Staffel (die Neuauflage aus den 80ern und 2000 ist nicht so zu empfehlen) und das ist einer der wenigen Gründe, warum ich noch einen Fernseher besitze.
        Eine tolle Folge („Im Auge des Betrachters“) habe ich grad gefunden:

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s