Vertrag unterzeichnet: Iran und Russland verlegen sich auf Barterhandel

Veröffentlicht von: N8Waechteram: 29. Mai 2017

Vertrag unterzeichnet: Iran und Russland verlegen sich auf Barterhandel

Im Jahr 2014 gaben der Iran und Russland bekannt, dass zwischen den beiden Ländern eine Vereinbarung zum Austausch von iranischem Öl gegen russische Waren im Umfang von bis zu $ 20 Milliarden getroffen wurde. Nachdem die dem Iran auferlegten Sanktionen 2016 aufgehoben wurden, hieß es von Seiten der Russen, dass die Vereinbarung nicht mehr notwendig sei.

Im März 2017 kam es jedoch zu einer Kehrtwende, als vom russischen Energieminister Aleksandr Novak verkündet wurde, dass Russland den Kauf von täglich 100.000 Barrel Öl vom Iran plane und im Gegenzug Güter im Wert von rund $ 45 Milliarden an den Iran liefern werde.

Am gestrigen 28. Mai 2017 berichtete Russia Today nun bezugnehmend auf Meldungen russischer Nachrichtenagenturen, dass der iranische Öl-Minister Bijan Zanganeh den Abschluss einer vertraglichen Vereinbarung bekanntgegeben habe:

»Der Vertrag ist abgeschlossen. Wir warten nur noch auf die Implementierung von Seiten der Russen. Wir haben keine Schwierigkeiten, wir haben den Vertrag unterschrieben, alles ist zwischen beiden Seiten koordiniert. Wir warten darauf, dass die russischen Öl-Firmen ihre Tanker schicken«, sagte er [Zanganeh] gegenüber russischen Nachrichtenagenturen. Obwohl die Sanktionen gegen den Iran aufgehoben worden sind, bleiben noch Handelseinschränkungen in US-Dollar für die Banken des Landes bestehen, was es schwierig macht, Öl im freien Markt zu verkaufen.

Laut ZeroHedge habe Zanganeh gegenüber Medien gesagt, dass der Iran für die Hälfte des verkauften Öls mit Bargeld bezahlt werde und die andere Hälfte werde mit Gütern und Dienstleistungen ausgeglichen. Sollte diese Vorgehensweise weiter Schule machen, wird sich die weltweite Hochfinanz überlegen müssen, ob sie wieder einmal den von ihr favorisierten Standardweg gehen wird, den Warenaustausch, an welchem sie nicht mitverdienen kann, mittels Krieg zu unterbinden.

„Das unverzeihliche Verbrechen Deutschlands vor dem Zweiten Weltkrieg war der Versuch, seine Wirtschaftskraft aus dem Welthandelssystem herauszulösen und ein eigenes Austauschsystem zu schaffen, bei dem die Weltfinanz nicht mehr mitverdienen konnte.“ (Winston Churchill)

Ob Russland sich seinen Vertrag jedoch zerbomben lassen wird, ist gewiss fraglich.

Alles läuft nach Plan…

Der Nachtwächter

***

Übersetzungen aus dem Englischen vom Nachtwächter


Alle Rechte der auf N8Waechter.info verwendeten Inhalte liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Russland veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s