Eklat beim evangelischen Kirchentag: Was hier geschieht ist unrecht! Eine Heuchelei!

Bei einer Schweigeminute für die ums Leben gekommenen Flüchtlinge weigerte sich ein Besucher beim Kirchentag in Berlin zu schweigen. Statt dessen rief er seine Meinung in die Menge und wurde aus dem Saal befördert.
Der Deutsche Evangelische Kirchentag findet vom 24. bis 28. Mai unter dem Motto «Du siehst mich» in Berlin und Lutherstadt Wittenberg statt. Foto: Ralf Hirschberger/dpa

Beim evangelischen Kirchentag in Berlin rief man zu einer Schweigeminute für alle auf der Flucht ums Leben gekommene Flüchtlinge auf.

Der Moderator einer Podiumsdiskussion sprach von einer „Schweigeminute für die Menschen, die auf der Flucht in einen Rechtsstaat, wie wir ihn haben, ums Leben kamen und in die vielen anderen Staaten auch. Wir gedenken der vielen Flüchtlinge, die auf dem Weg nach Europa ihr Leben ließen.“

Nachdem alle aufgestanden waren rief ein Zuschauer in die schweigende Menge: „Ich schweige nicht! Das, was hier geschieht ist unrecht! Eine Heuchelei!

Warum flüchten die Menschen? Weil es ihnen schlecht geht, da wo sie sind. Warum geht es den Menschen in Afrika schlecht?“

Was er weiter sagte, hören Sie hier:

(mcd)

http://www.epochtimes.de/

Und sie stehen da wie die Ölgötzen – die Gutmenschen und wollen von nichts wissen; die Wahrheit gar können sie nicht ertragen.

R.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu “Eklat beim evangelischen Kirchentag: Was hier geschieht ist unrecht! Eine Heuchelei!

  1. Ja, wenn einer aufsteht und die Wahrheit sagt, dann stört es den großen Chor der Lügner. Diese Schweigeminuten sind doch nichts anderes, als hilflose Sprachlosigkeit in Sachen Unfähigkeit, mit der Wahrheit umzugehen. Wenn dann einer wach rüttelt, in diesem verlogenen Staat, wird sein Mut zum Eklat. Zorn muss es doch in jeden wirklich Gläubigen entfachen, was hier im Namen der Kirche geschieht, doch die Schafe Gottes sind blind und taub, im Sinne der Macher. Denn diese Kirchen, egal welcher Konfession, sind seit langen Zeiten in den Fängen unserer Feinde, die mit den Hakennasen. Unter dem Kreuz ihrer Ikone, wird das Unrecht verwaltet, die Lüge wird zum wichtigsten Werkzeug ihrer Handlanger. Wenn es noch einen wahrhaftigen Glauben gibt, der dieses satanische Machwerk beenden könnte, dann ist es der unbeugsame Glaube an die Wahrheit. Diesen findet man nur in einer freien Seele, gestützt von einem mutigen Herzen. Denn, die Wahrheit ist kein Eklat, sie ist ein Kleinod eines wachen Menschen – beide sind zu bewahren. Solche Kirchentage sind ein Eklat, mit ihren scheinheiligen Possenspielern, welche die Wahrheit unter dem Grabtuch des Schweigens verbergen wollen. Was hier geschieht, braucht den Aufschrei von uns allen, um das unheilvolle Schweigen zu brechen.

    Ganglerie

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s