HC Strache zu Austro-Türken: Erdogan-Anhänger sollen sich selbst einen Gefallen tun, ein Flugzeug besteigen und ausreisen

Epoch Times25. April 2017 Aktualisiert: 25. April 2017 12:50

„Liebe Erdogan-Anhänger in Österreich und Deutschland, nachdem ich schon seit Längerem mit Sorge und Mitgefühl beobachte, wie unglücklich und unverstanden Sie sich bei uns fühlen, bin ich nach eingehenden Überlegungen zu der Überzeugung gelangt, dass es Ihnen nicht weiter zuzumuten ist, hierzubleiben. Das Letzte, was ich will, ist, dass Sie und Ihre Familien leiden müssen“, schreibt der FPÖ-Chef Strache auf Facebook.
FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache Foto: ALEXANDER KLEIN/AFP/Getty Images

FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache richtete auf Facebook einen Appell an die Anhänger des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Österreich.

Strache schrieb: „Liebe Erdogan-Anhänger in Österreich und Deutschland, nachdem ich schon seit Längerem mit Sorge und Mitgefühl beobachte, wie unglücklich und unverstanden Sie sich bei uns fühlen, bin ich nach eingehenden Überlegungen zu der Überzeugung gelangt, dass es Ihnen nicht weiter zuzumuten ist, hierzubleiben. Das Letzte, was ich will, ist, dass Sie und Ihre Familien leiden müssen“.

Deshalb sollten alle Anhänger des türkischen Staatschefs sich selbst und Erdogan „einen Gefallen tun“ und in ihre Heimat zurückkehren.

„Das wird für Sie und Ihren Präsidenten der schönste Moment des Lebens sein. Seien Sie da, wo Sie gebraucht werden und wo Ihrem Glück nichts im Wege steht. Besteigen Sie ein Flugzeug, und in wenigen Stunden scheint in Ihrer Welt wieder die Sonne. Mich wundert ja fast, dass Sie da noch nicht selbst draufgekommen sind. Aber man sieht ja manchmal vor lauter Wald die Bäume nicht mehr. Besonders, wenn man gestresst ist.“

Weiter heißt es: „Ich verstehe Sie ja: Sie fühlen sich bei uns von einer Geisteshaltung und einer Kultur bedrängt, die Sie nicht gutheißen. Sie dürfen hier ihre Töchter nicht in minderjährigem Alter verheiraten. Wenn diese sich von einem Mann entehren lässt, bringt sie unverzeihliche Schande über die ganze Familie, und Vater oder Bruder müssen das, naja, sie wissen schon. Die müssen das wieder ausbügeln. Aber das ist bei uns leider verboten“.

Strache dankt Urheberin des Textes

Der FPÖ-Chef ist jedoch nicht der Urheber des Textes und wurde für die Veröffentlichung kritisiert. Die Userin Paula Bengtzon hatte den Beitrag im März auf ihrem Facebook-Account veröffentlicht. Strache hat den Brief adaptiert und ergänzt.

Der Freiheitliche bedankte sich nun bei der Urheberin: „Diese anonymen Worte im Netz haben mir aus der Seele gesprochen. Daher war es mir wichtig, den Text möglichst rasch adaptiert und ergänzt zu verbreiten! Eine Botschaft, die gehört werden muss. Sinn und Zweck erfüllt! Eine Urheberschaft war gestern nicht erkennbar, aber der Text hat den Nagel auf den Kopf getroffen. Wesentliche Teile des offenen Briefes stammen offensichtlich von Paula Bengtzon! Gratulation! HC Strache.“ (so)

http://www.epochtimes.de/

Advertisements

Ein Kommentar zu “HC Strache zu Austro-Türken: Erdogan-Anhänger sollen sich selbst einen Gefallen tun, ein Flugzeug besteigen und ausreisen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s