Livestream: Erste Hochrechnungen – 69,42 Wahlbeteiligung in Frankreich – 51 Prozent der Polizei wollten Le Pen wählen

Epoch Times23. April 2017 Aktualisiert: 23. April 2017 19:31

In einer Schicksalswahl für Europa stimmen die Franzosen über ihren neuen Präsidenten ab. Gleich vier Kandidaten haben gute Chancen, sich für die entscheidende Stichwahl der beiden Finalisten zu qualifizieren – darunter die EU-Kritikerin Marine Le Pen und der linke Europakritiker Jean-Luc Mélenchon
Die Präsidentschaftswahl in Frankreich hat begonnen. Foto: FREDERICK FLORIN/AFP/Getty Images

+++ Newsticker +++

19:30 Erste Wahllokale auf dem Land beginnen mit der Auszählung

Wie der „Guardian“ meldet, hat in manchen ländlichen Gebieten die Stimmauszählung begonnen. In den großen Städten sind die Wahllokale bis 20 Uhr geöffnet.

19:18 Die belgische Medienanstalt RTBF spricht eine Stunde vor Ende der Wahl von …

Macron 26%

Le Pen 23%

Melenchon 21%

Fillon 17%

19:09 Macron – 23,8 Prozent, Le Pen – 22,8 Prozent, schreibt Bloomberg

19:00  Umfrage: 51 Prozent der Polizisten in Frankreich wollten Marine Le Pen wählen, das ergab eine IFOP-Umfrage laut „Daily Mail“. Emmanuel Macron wird dagegen nur von 16,5 Prozent der Polizisten unterstützt.

Le Pen hat versprochen, 15.000 neue Polizeistellen zu schaffen, ausländische Kriminelle konsequent abzuschieben und radikale Moscheen zu schließen. Im Wahlkampf war die Polizei vom Front National stark umworben worden, auch inmitten von Ausschreitungen und Berichten über ungezügelte Polizeigewalt.

18:35  Report aus Frankreichs Orakel-Dorf: „Le Pen führt hier bis zu 50 Prozent“

Ein burgundisches Dorf mit 1.700 Einwohnern gilt als Wahl-Orakel der Franzosen: Der Ort hat seit über 30 Jahren fast ausnahmslos das Wahlergebnis des Landes widergespiegelt – manchmal bis auf ein Hundertstel genau.

Aktuell hat Marine Le Pen in dem Ort eine starke Anhängerschaft. „Marine Le Pen führt und wird hier zwischen 40 und 50% in der zweiten Runde machen“, sagt Wirt Didier, der das wichtigste Bistro im Ort führt und jeden Tag die Bevölkerung trifft. Lesen Sie HIER den ganzen Artikel.

18:10 Uhr: Aktuelle Meldung von Twitter

 

17:52 Uhr: Wahlbeteiligung bei 69,42 Prozent

17:12 Uhr: Eine erste Wahlrechnung von Heute /

: 1er sondage sortie des urnes (La Libre)

Pen 22%
20,5%

16:05 Uhr: US-Präsident twittert zur Frankreich-Wahl „Eine sehr interessante Wahl findet gerade in Frankreich statt.“

Very interesting election currently taking place in France.

15:42 Uhr: Hohe Wahlbeteiligung – Schlangen vor den Wahllokalen

Bei der französischen Präsidentschaftswahl hat der Linksaußen-Kandidat Jean-Luc Mélenchon nach Informationen des belgischen Rundfunks in einigen Überseegebieten die Nase vorn. Auf Martinique liege Mélenchon mit 27 Prozent vor dem sozialliberalen Kandidaten Emmanuel Macron mit 25,5 Prozent, berichtet der Sender RTBF. Die französischen Karibikinseln und mehrere andere Überseegebiete hatten wegen der Zeitverschiebung bereits gestern abgestimmt. Dort ist nur ein sehr kleiner Teil der 47 Millionen französischen Wahlberechtigten registriert.

Bei der Präsidentschaftswahl in Frankreich zeichnet sich eine rege Beteiligung ab. Das Innenministerium in Paris meldete am Sonntagmittag vier Stunden nach Öffnung der Wahllokale eine Beteiligung von 28,5 Prozent – etwas mehr als bei der letzten Wahl 2012, als zum gleichen Zeitpunkt 28,29 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben hatten. Vielerorts bildeten sich Schlangen vor den Wahllokalen.

Zur Wahl stehen elf Kandidaten. Vier von ihnen haben laut Umfragen realistische Chancen, unter die beiden Bestplatzierten zu kommen und damit in die Stichwahl einzuziehen: Der parteilose Ex-Wirtschaftsminister Emmanuel Macron, Marine Le Pen, der Konservative François Fillon und Jean-Luc Mélenchon.

Franzosen stimmen in erster Runde über neuen Präsidenten ab

Unter einem beispiellosen Sicherheitsaufgebot hat am Sonntag in Frankreich die erste Runde der Präsidentschaftswahl begonnen. Die Wahllokale sind seit 08.00 Uhr geöffnet, in einigen Überseegebieten konnten die Menschen schon früher abstimmen. Rund 50.000 Polizisten und Gendarmen sowie rund 7000 Soldaten sind im Einsatz.

Fast 47 Millionen Staatsbürger sind aufgerufen, einen Nachfolger oder eine Nachfolgerin von Staatschef François Hollande zu bestimmen.

Die letzten Wahllokale schließen um 20.00 Uhr, danach werden erste Hochrechnungen erwartet. Mit ausschlaggebend bei dieser Abstimmung könnte das Maß der Enthaltungen sein. Kurz vor der Wahl zeigte sich noch rund ein Drittel der Wähler unentschlossen. Das wäre ein neuer Höchststand.

Erstmals in der französischen Geschichte findet eine Präsidentschaftswahl unter dem Ausnahmezustand statt. Die Sonderbefugnisse zum Kampf gegen Terroristen gelten seit den Anschlägen vom November 2015.

Franzosen stimmen in erster Runde über neuen Präsidenten ab

In Frankreich beginnt heute die mit Spannung erwartete Wahl des neuen Staatspräsidenten. In der ersten Runde treten elf Kandidaten an. Vier Bewerbern werden gute Chancen eingeräumt, in die Stichwahl am 7. Mai einzuziehen.

Mit der FN-Chefin Marine Le Pen und dem Linksaußen-Politiker Jean-Luc Mélenchon stehen gleich zwei Europakritiker zur Wahl. Der Konservative François Fillon und der Sozialliberale Emmanuel Macron stehen der EU hingegen positiv gegenüber und wollen ihr Land reformieren.

Innerhalb Frankreichs gilt bis 20 Uhr eine Nachrichtensperre für Wahlbefragungen oder erste Auszählungen – so lange kann an manchen Orten gewählt werden. Allerdings dürften schon vorher erste Ergebnisse aus Nachbarländern bekannt werden. In französischen Überseegebieten wurde wegen der Zeitverschiebung schon am Samstag gewählt.

(dpa/afp/so)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Frankreich veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s