90 Prozent aller Flüchtlinge haben keine Qualifikation – zwei Drittel sind Analphabeten

Deutschland wird von »hoch qualifizierten Flüchtlingen« aus Syrien, Afghanistan und dem Irak geflutet. Von der Bundesregierung, von Wohlfahrts-Funktionären und den Mainstream-Medien als »bunte Win-Win-Situation« dem Bundesbürger über Monate verkauft, entzaubert sich nun das vollmundige Versprechen: Das Heer von vorwiegend jungen männlichen Muslimen, die seit Monaten ungehindert nach Deutschland strömten und strömen, wird die »neue Reservearmee der Arbeitslosigkeit« stellen.

Wer bislang an der Regierungs-Propaganda zweifelte, wonach Flüchtlinge allesamt gut ausgebildete Facharbeiter oder Akademiker seien, wurde wie üblich als „Nazi“, „Rechtsextremer“ usw. tituliert. Jetzt aber kommen diese ,Nazi-Zweifel‘ von Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner. Die bekannte gegenüber der Rheinischen Post: „Ich habe zu den Ersten gehört, die vor der falschen Euphorie gewarnt haben, es kämen jetzt nur gut ausgebildete Fachkräfte zu uns. Inzwischen wissen wir, dass fast 90 Prozent der Flüchtlinge keine ausreichende Qualifikation mitbringen, um direkt in den deutschen Arbeitsmarkt integriert zu werden. Die Integration gelingt aber nur über Arbeit. Wir werden die Flüchtlinge nicht von heute auf morgen in den Arbeitsmarkt integrieren können. Das muss uns klar sein. Es wird in vielen Fällen Jahre dauern, bis die sprachlichen Voraussetzungen und weitere Bedingungen für den Eintritt in den anspruchsvollen deutschen Arbeitsmarkt erfüllt sind.“

Man beachte die Redewendung ,Inzwischen wissen wir‘. Das beinhaltet ein Bekenntnis, nämlich: ,Vorher wußten wir es nicht.‘ Aber nicht mal das wurde zugegeben. Die Regierung sagte nämlich nicht: ,Wir haben über die Qualifikation der Zuwanderer keine Ahnung‘, sondern versicherte: .Das sind Fachkräfte.‘ Damit haben Merkel & Co. sowohl ihre Landsleute getäuscht als auch die Zuwanderer selbst. Erstere, weil die via Steuergelder die Rechnung zahlen müssen, während die Zuwanderer jetzt den Frust erleben, in einem Land zu wohnen, das für ihre Arbeitskraft keine Verwendung hat. Das ist für das Selbstbewusstsein eines Menschen nicht gerade förderlich. Hatten Mutti, Gauck und die Schlepper ihnen nicht was anderes versprochen?

Was gedenkt Frau Aigner jetzt zu tun? Nun, ihr ist es wichtig, „dass wir in Bayern einen Pakt mit der Wirtschaft über 60.000 zusätzliche Ausbildungs- und Arbeitsplätzen für die nächsten drei Jahre schließen konnten. Das heißt aber auf der anderen Seite, dass wir die Wirtschaft nicht strangulieren dürfen. Es ist an der Zeit, die Vereinbarungen im Koalitionsvertrag daraufhin zu überprüfen, ob wir damit die Wirtschaft in Schwung halten. Die Verabredung zu den Werk- und Zeitverträgen stammen aus einer Zeit, in der die neuen Herausforderungen nichn uns nicht weiter, weil sie nur zu mehr Bürokratie und weniger Flexibilität führen.“ Wenn diese Flexibilisierung mal nicht zu Lasten der Arbeitnehmer geht…

Damit hat Merkels Flüchtlingsflut ihr Ziel erreicht: Einen Sachzwang herbeizuführen, von dem Konzerne profitieren. Das darin auch Lohndumping enthalten ist, versucht Frau Aigner erst gar nicht zu verschweigen. So sagte sie in Bezug auf den chinesische Börsen-Crash: „Die Situation an den chinesischen Börsen ist dramatisch. Für die deutsche Wirtschaft gibt es aber weitaus größere Risiken, zum Teil auch hausgemachte. Deswegen dürfen wir unsere Wirtschaft jetzt nicht mit zusätzlichen Überregulierungen beim Mindestlohn, bei der Leiharbeit oder den Werkverträgen belasten.“ Nicht wahr, Arbeitnehmerrechte („Regulierungen“) und Mindestlohn müssen da leider geopfert werden. Hart, aber wahr. So wurden durch die Flüchtlingsflut sowohl das Volk als auch die Zuwanderer betrogen: Beide sind nur Schachfiguren in einem Kampf des Noliberalismus gegen Arbeitnehmer.

Zwei Drittel der Syrer sind Analphabeten

Zusätzlich kommt jetzt noch ein Hinweis vom deutschen Bildungsökonom Ludger Wößmann vom Münchner ifo-Institut. Der weist jetzt in einem Fachaufsatz darauf hin, wie schlecht die Bildungssysteme jener Länder sind, aus denen die meisten Flüchtlinge kommen. Wenn ein Asylwerber aus Syrien oder dem Irak angibt, einen Schulabschluss zu haben, dann hat das nichts mit einem Schulabschluss in einem Land wie Deutschland zu tun. So sind zwei Drittel der Syrer mit Schulabschluss aus deutscher Sicht selbst in ihrer Muttersprache funktionale Analphabeten. Sie werden ihr ganzes Leben lang bei uns als Hartz-IV-Empfänger leben, weil man Potenziale, die es nicht gibt, auch nicht fördern oder nutzen kann.

Hier geht es weiter:

http://www.anonymousnews.ru/2017/04/21/90-prozent-aller-fluechtlinge-haben-keine-qualifikation-zwei-drittel-sind-analphabeten/

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu “90 Prozent aller Flüchtlinge haben keine Qualifikation – zwei Drittel sind Analphabeten

  1. Bis vor ein paar Tagen war ich ehrlich gesagt ein AfD Hasser, weil ich immer einige Aussagen einiger arroganter Mitglieder dieser Partei vor Augen hatte, den geplanten Umgang mit Erwerbslosen für höchst bedenklich halte und diese Frau Petry auf den Tod nicht ausstehen kann…nach dem letzten Parteitag am Sonntag und der Rede von Herrn Meuthen fiel es mir wie Schuppen aus den Haaren:

    Eine andere Wahlalternative, um diesen geplanten Genozid am deutschen Volk durch die lächerlicherweise „Volksparteien“ genannten Wirtschaftsklüngel mit dem ungezügelten Zuzug von hochaggressiven Wirtschaftsmigranten in die deutschen Sozialsysteme zu verhindern, hat der deutsche Wahlmichel wirklich nicht zur Zeit…also mir fällt keine ein, die diesen Wahnsinn effektiv stoppen und rückgängig machen will!

    Der deutsche Schlafmichel muss nun mal wählen gehen, das hat er so gelernt und es liegt ihm im Blut, anderen hinterher zu laufen und zuzujubeln…also dann bitte nicht mehr diesen NGO-Marionetten der CDU/CSU, SPD, Linke oder Grüne, sondern einer Partei, die dieses völlig aus dem Ruder gelaufene und überflüssige Gutmenschentum gegenüber diesen zugewanderten Wirtschaftsmigranten, welche sich nicht einmal wie Menschen benehmen können endlich ablegt und sich den Millionen verarmten DEUTSCHEN Kindern, Obdachlosen und ohne Schuld erwerbslos gewordenen Menschen zuwendet und diese endlich UNTERSTÜTZT und nicht VORSÄTZLICH ZU TODE SANKTIONIERT…!

    Wenn nach diese unsäglichen Großmaul Lucke nun auch noch der Höcke endlich den Abgang macht und etwas gesetztere Leute mit Sinn und Verstand an die Spitze kommen, die nicht mit den Marionetten der Wirtschaftslobby der anderen Parteien auf Deibl komm raus koalieren wollen, nur um an die Macht und die Pensionströge zu kommen, dann los:
    RETTET DIE KINDER, FRAUEN UND RENTNER VOR DIESEM DEGENERIERTEN UND GRENZDEBILEN FICKIFICKI-MIGRANTENMOB! SCHICKT SIE ERST MAL IN DIE VORGÄRTEN UND LUXUSLOFTE DER DERZEITIGEN POLITRIEGE!!!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s