US-Angriff in Syrien: Von der Leyen verteidigt Völkerrechts-Bruch – Politik-Talk

Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen

0:57 10.04.2017(aktualisiert 10:58 10.04.2017) Zum Kurzlink
38460415712

In der jüngsten Ausgabe der Talkshow „Anne-Will“ am Sonntag ist Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen heftig unter Kritik geraten. Die Politikerin versuchte, den US-Angriff auf einen syrischen Stützpunkt als „Warnschuss“ zu rechtfertigen. Solche Äußerungen „schockierten“ jedoch andere Teilnehmer der Diskussion.

Von der Leyen hat Syriens Präsident Baschar al-Assad als „Schlächter“ bezeichnet. Der jüngste US-Luftangriff auf den syrischen Luftstützpunkt Schairat sei darum „ein Warnschuss“ gewesen, auch wenn solch ein Vorgehen keine richtige Lösung sei.Nahost-Experte Michael Lüders sagte dagegen, Syrien sei nur ein Spielball zwischen den USA, Russland, China und Europa. Was den US-Angriff betrifft, so habe Trump „erst geschossen und dann angefangen zu denken“.

Jan van Aken, außenpolitischer Sprecher der Linken, reagierte seinerseits „schockiert“ auf die Vorstellungen der Verteidigungsministerin.

„Völlig unklar ist, wer den Giftgas-Angriff zu verantworten hat– alle gehen über das Völkerrecht hinweg „, betonte er.

Die Ministerin verursache mit ihren Worten „eine Irreleitung der deutschen Bevölkerung“ und verteidige außerdem einen Bruch des Völkerrechts, der durch die US-Attacke ausgelöst worden sei.In der Nacht zum Freitag hatte die US-Armee nach eigenen Angaben 59 Raketen des Typs Tomahawk auf einen Flugplatz der syrischen Armee in der Provinz Homs abgefeuert. Bei dem Angriff, der von Präsident Donald Trump persönlich befohlen wurde, wurden nach Angaben der syrischen Armee zehn Soldaten getötet und mehrere Flugzeuge zerstört. Lokale Behörden berichteten auch von mehreren zivilen Todesopfern, darunter Kinder.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Syrien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu “US-Angriff in Syrien: Von der Leyen verteidigt Völkerrechts-Bruch – Politik-Talk

  1. Ob Uschi oder Trump, beide sind gefähliche Laien! Sie werden von der entsprechenden Lobby gesteuert, beeinflußt, dirigiert. Trump hat der Spaß mal auf die Schnelle 59 MIO. gekostet (der Preis der Marschflugfkörper) , macht aber nix, da am Nachfolger gearbeitet wird. Den Rest kann er ja in Nordkorea „platzieren“, wo er gerade am Säbelresseln ist. Obwohl er eigentlich wissen müsste, was Krieg mit Fanatikern bedeutet (der Pazifikkrieg war ungleich brutaler, als in den meisten Büchern steht, was erst neuere Dokumentationen aufzeigen). Natürlich wird Krieg immer gerne genommen, wenn man von Problemen ablenken will. Von denen der Herr Trump ne Menge im Land hat, aber nicht wirklich Pläne zur Lösung. Uschi plappert nur, wie immer. Sie war und ist dem Job zu keiner Zeit gewachsen, verfügt weder über echtes Interesse noch Wissen über die Materie. Seit wann repariert ein Bäcker ein Auto? Aber eigentlich ist für Marionetten nicht die Zeit…

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s