„Terror-Vorfall“ vor Londoner Parlament: Vier Tote – zwanzig Verletzte – Angreifer ist tot

In London ist es vor dem Parlament zu einer Schießerei gekommen. Zuvor wurden auf der nahen Westminister Bridge mehrere Menschen von einem Auto erfasst. Vier Menschen starben, darunter der Angreifer. Es ist von zwanzig Verletzen und einem „terroristischen Vorfall“ die Rede.
21:09   „IndArmed police officers stand guard inside a security cordon, outside of the Houses of Parliament in central London on March 22, 2017 during an emergency incident.
Britain's Houses of Parliament were in lockdown on Wednesday after staff said they heard shots fired, triggering a security alert. / AFP PHOTO / DANIEL LEAL-OLIVAS        (Photo credit should read DANIEL LEAL-OLIVAS/AFP/Getty Images)ependent“ berichtet Identität des mutmaßlichen Angreifers.

Der Angreifer soll laut einem Bericht des „Independent“ ein radikal-islamischer Prediger namens Abu Izzadeen sein. Er sei den Behörden schon lange als Hass-Prediger mit Kontakten in die Islamisten-Szene bekannt. Er soll wegen Verherrlichung und Anstiftung zum Terror im Gefängnis gesessen haben und sei in mehreren verbotenen Gruppen aktiv gewesen sein. In Videos habe er seine radikalen Ansichten unverhohlen verbreitet.

Die Frau die aus der Themse gerettet wurde, kämpft weiterhin um ihr Leben.

21:04  Polizei: „Es wäre dumm, so früh zu zuversichtlich zu sein“

Das Parlament bleibt aus Sicherheitsgründen weiterhin abgeriegelt und wird noch durchsucht. Hunderte Abgeordnete und Mitarbeiter sind eingeschlossen und warten darauf, nach draußen zu dürfen. Ein Polizeisprecher sagte: „Während wir derzeit glauben, dass es nur einen Angreifer gab, bin ich mir sicher, dass die Öffentlichkeit verstehen wird, dass wir jede Vorsichtsmaßnahme ergreifen um die Abriegelung und die Durchsuchung des Areals so gründlich und erschöpfend wie möglich durchzuführen.“

„Es wäre dumm, so früh zu zuversichtlich zu sein“, fügte er laut „Independent“ hinzu.

20:20  Mittlerweile hat sich die Zahl der Toten auf vier erhöht, berichten britische Medien. Auch der Angreifer ist darunter.

Mindestens 20 Menschen waren verletzt worden, nachdem ein Auto auf den Gehsteig der Westminster Bridge fuhr. An einem Zaun unterhalb des Big Bens blieb der Wagen stehen. Dann gelang es einem Eindringling, der auch der Todesfahrer gewesen sein soll, auf das Gelände des britischen Parlaments zu gelangen. Dort stach er einen Polizisten mit zwei Messern nieder, der in Folge des Angriffs starb.

Scotland Yard sagte, man behandele das Ereignis als „als terroristischen Vorfall, solange wir nichts anderes wissen“. Genau heute vor einem Jahr fanden Terroranschläge in Brüssel statt.

Bitte hier weiterlesen:

http://www.epochtimes.de/politik/europa/schuesse-vor-parlament-in-london-polizist-niedergestochen-angreifer-erschossen-live-ticker-a2077679.html

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s