Sex-Attacken in Schwimmbädern und an Bushaltestelle

Und täglich grüßt der Einzelfall. Foto: Montage unzensuriert.at

Und täglich grüßt der Einzelfall.
Foto: Montage unzensuriert.at
12. März 2017 – 15:06

Die Einzelfall-Dokumentation auf unzensuriert.at startet in ihr zweites Monat. Aus dem Februar (und dem letzten Jännerdrittel) haben wir mehr als 150 Taten dokumentiert, die ganz offensichtlich nicht von Einheimischen begangen wurden. Vielfach waren Menschen tatverdächtig, die erst ab 2015 im Zuge der ungezügelten Masseneinwanderung ins Land gekommen waren.

Hier geht’s zu den Einzelfällen aus Februar 2017

Wir geben uns nicht der Hoffnung hin, dass sich die Zahl dieser Verbrechen in absehbarer Zeit verringern wird. Aber wir wollen der Einzelfall-Lüge die tägliche und für unzählige Bürger schmerzhafte, bisweilen sogar tödliche Wahrheit entgegenhalten.

Die Liste wird täglich aktualisiert und gibt es auch auf facebook.com/unzensuriert.einzelfall

12. März 2017

Vorarlberg: Multikriminelle Jugendbanden gehen mit Messer aufeinander los

Bei einem Streit zwischen vier Jugendlichen (12 und 14 Jahre alt) stach ein Zwölfjähriger seinem gleichaltrigen Kontrahenten mit einem Messer in die Hand, nachdem man vorher mit den Fäusten aufeinander losgegangen war. Laut Polizei ist es nicht das erste Mal, dass es zwischen den Jugendlichen aus Tschetschenien, Afghanistan, Ex-Jugoslawien und der Türkei zu gewalttätigen Auseinandersetzungen kommt… mehr

Wien: Afrikanischer Drogenhändler verletzte bei Kontrolle zwei Polizisten schwer – acht Festnahmen

Bei einer Anti-Drogen-Schwerpunktaktion des Landeskriminalamts Wien an diversen Wiener Brennpunkten kontrollierten Beamte in der Ziegelhofstraße im 22. Bezirk einen Drogenhändler, der gerade einer Frau Ware verkauft hatte. Der 27-Jährige aus Simbabwe, bei dem 100 Gramm Heroin und Kokain gefunden wurden, setzte sich dabei so heftig zur Wehr, dass zwei Polizisten schwer an den Händen verletzt wurden. Insgesamt wurden bei der Aktion acht mutmaßliche Drogenhändler festgenommen… mehr

Mettmann (NRW): 26-Jähriger von zwei südländischen Messerstechern überfallen, verletzt und beraubt
Am Sonntag gegen 2.30 Uhr befand sich der 26-Jährige auf den Weg nach Hause, als ihm drei männliche Personen entgegenkamen und ihn nach einer Zigarette fragten. Als das Opfer erklärte, keine Zigaretten dabei zu haben, zog eine der Personen ein Messer und verstärkte die Forderung…  mehr

Oldenburg (Niedersachsen): Wieder sexuelle Übergriffe in Schwimmbad – Täter mit „geistiger Beeinträchtigung“  
Letzte Woche kam es erneut zu einer sexuellen Belästigung an vier Mädchen im Alter von 13 bis 14 Jahren im Freizeitbad OLantis, nachdem erst Ende Februar dort fünf afghanische Männer eine 14-Jährige bedrängt und versucht hatten, ihre Bikinihose herunterzuziehen. Der Täter sei „der deutschen Sprache nicht mächtig“ und habe womöglich eine „geistige Beeinträchtigung“, heißt es im Polizeibericht… mehr

Schweinfurt (Bayern): Mädchen in Schwimmbad sexuell belästigt – Tatverdächtiger Afghane nach Vernehmung entlassen 
Erst beobachtete ein 35-Jähriger in einem Schwimmbad in Schweinfurt zwei Mädchen, dann berührte er die Zehnjährige auf einer Rutsche, teilten die Polizei Unterfranken und die Staatsanwaltschaft Schweinfurt mit. Doch die Mädchen reagierten prompt und bekamen Hilfe von der Bademeisterin… mehr

Chemnitz (Sachsen): Gleich zwei sexuelle Übergriffe binnen kurzer Zeit – Täter: ein Tunesier und ein Afghane
Das erste Opfer war am Donnerstagabend eine 45-Jährige, sie wurde von einem Tunesier festgehalten und gegen ihren Willen geküsst. Der Täter wurde festgenommen. Schon einige Minuten später wurde an derselben Bushaltestelle eine 23-Jährige von einem Mann begrapscht. Der Afghane konnte ebenfalls von der Polizei gestellt werden… mehr

Innsbruck (Tirol): Afghane drohte Polizist mit Umbringen
Ein 25-jähriger Afghane hat Samstag früh in Innsbruck bei seiner vorläufigen Festnahme Polizisten mit dem Umbringen bedroht. Zuvor hatte er mit einer Glasflasche eine Fensterscheibe eines Lokals beschädigt… mehr

Junger Afghane nach unsittlichem verhalten aus Hallenbad verwiesen
Ein 18-jähriger Afghane hat sich in alkoholisiertem Zustand in einem Hallenbad in Bietigheim-Bissingen (Baden-Württemberg) in unsittlicher Weise den sich dort in der Nähe aufhaltenden Kindern gezeigt. Er musste, ebenso wie seine beiden Begleiter, von der Polizei aus dem Bad verwiesen werden… mehr

Nordhorn (Niedersachsen): Iraker stahl Pony von der Weide
Ein 29-jähriger Iraker aus Kaltenkirchen stahl am Samstagmittag ein weißes Pony, ein Halfter und einen Anbindestrick von einer Weide hinter dem Gut Brandlecht… mehr

Stuttgart (Baden-Württemberg): Syrer nach Massenschlägerei in Haft
Zwei rivalisierende Flüchtlings-Gruppen – insgesamt rund 30 Syrer und Iraker – sind am Freitag beim Stuttgarter Einkaufszentrum „Milaneo“ heftig aneinandergeraten. Dabei wurde auch ein Messer gezückt, fünf Menschen wurden zum Teil schwer verletzt… mehr

Salzburg: Schlagkräftige Freundschaft unter afghanischen Asylwerbern
Am Samstag Abend schlug ein 17-jähriger afghanischer Asylwerber in der Lokalbahn auf dem Weg nach Salzburg einem befreundeten 21-jährigen afghanischen Asylwerber aus Oberndorf mit der Faust mehrere Male ins Gesicht. Der Zugbegleiter konnte den Vorfall beobachten und verständigte die Polizei… mehr

11. März 2017

Regensburg (Bayern): Asylant wegen versuchten Mordes an Polizist vor Gericht
In Regensburg wurde am 20. Dezember 2015 ein damals 18-Jähriger Flüchtling aus Afghanistan von zwei Polizeibeamten angesprochen. Im Zuge der Kontrolle soll er  mit einem circa 1,2 Kilogramm schweren Stein sechs bis sieben Mal auf einer der Beamten eingeschlagen haben. Am Montag beginnt der Prozess. Vermutlich ist der Angeklagte wegen einer Psychose schuldunfähig… mehr

Bozen (Südtirol): Afghane nach Bluttat in Einkaufszentrum gefasst
Nach der Bluttat in der Europa-Gallerie in Bozen wurde der 26-jährige Aman Karimi aus Afghanistan in der Nacht auf Freitag von der Polizei gefasst.Der Mann hatte im Zentrum von Bozen am helllichten Tag einen weiteren Mann aus Afghanistan nach einem Streit mit einem Messer attackiert. Karimi ist Asylwerber… mehr

Stuttgart (Baden-Württemberg): Messerattacke nach Streit in Flüchtlingsunterkunft
Ein Streit zwischen Bewohnern einer Unterkunft für Asylbewerber ist am Freitagnachmittag zu einer Messerattacke eskaliert. Fünf Menschen seien dabei verletzt worden, zwei davon schwer, teilte die Polizei in der Nacht auf Samstag mit. Die Polizei nahm einen Verdächtigen fest. Die Polizei rückte mit zeitweise bis zu 15 Streifenwagen an, um die Situation zu klären… mehr

Auch in Luxemburg: Messerstechereien und Schlägereien in Flüchtlingsheimen
Was Luxemburgs Integrationsministerin Corinne Cahen gerne als heile Welt darstellt, fordert täglich Polizeieinsätze. Insbesondere Nord- und Schwarzafrikaner gehen oft mit Gegenständen aufeinander los. Verletzten sich. Beschädigen ihre Unterkunft. 358 Mal mussten Polizisten innerhalb des letzten Jahres ausrücken… mehr

Und so geht es beinahe endlos weiter:

https://www.unzensuriert.at/einzelfall

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Invasion veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s