CDU setzt im Wahlkampf auf Schwarz-Rot-Gold

(Das soll wohl ein Witz sein. Wahlkampfgetöse, nachdem die Kanzlerin höchstselbst die deutsche Fahne bei einer CDU-Veranstaltung in die Ecke geworfen hat.

Das sollten wir nie vergessen.

Und sie war es auch, die gesagt hat, daß Versprechen vor einer Wahl nach einer Wahl nicht eingehalten werden müßten. Na denn!!)

Die CDU kehrt im Wahlkampf zu ihren Wurzeln zurück – zumindest farblich. Zu Zeiten von Helmut Kohl war Schwarz-Rot-Gold auf CDU-Wahlplakaten eine Selbstverständlichkeit. Unter Angela Merkel wurde Orange zur neuen Symbolfarbe der CDU.
Deutschland-Fahne Foto: über dts Nachrichtenagentur

Die CDU kehrt im Bundestagswahlkampf zu ihren Wurzeln zurück – zumindest farblich. Statt vor orangefarbenem Balken sollen die Namen der Kandidaten auf den Wahlplakaten diesmal vor schwarz-rot-goldenem Hintergrund zu sehen sein. Das geht aus Entwürfen der Werbeagentur Jung von Matt hervor, die der Zeitung „Bild am Sonntag“ vorliegen.

Vorstand Thomas Strerath sagte dazu: „Nationalismus ist falsch, nationale Identifikation aber richtig. Dafür stehen die Kandidaten der CDU.“

CDU-Generalsekretär Peter Tauber sagte zu dem Blatt: „Schwarz-Rot-Gold sind für uns Christdemokraten keine beliebigen Farben.“

Zu Zeiten von Helmut Kohl waren die Deutschlandfarben auf CDU-Wahlplakaten eine Selbstverständlichkeit. Unter Angela Merkel als Parteichefin setzte die CDU bei der Europawahl 2004 erstmals auf Orange, das anschließend zur neuen Symbolfarbe der CDU wurde. (dts)

http://www.epochtimes.de

Advertisements

Ein Kommentar zu “CDU setzt im Wahlkampf auf Schwarz-Rot-Gold

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s