Glastonbury, der Ort des Lugh

Die Goldene Landschaft

glastonbury-tor1Glastonbury Tor

Es gibt wohl keinen Ort in England um den sich so viele Mythen ranken, wie um den kleinen Ort Glastonbury im Südwesten Englands. Dabei sind die Mythen nicht nur ein Spiegel der weit zurückliegenden Geschichte der Besiedelung Englands, sondern sie reichen mit der Legende des Heiligen Grals bis in das frühe Mittelalter. In Glastonbury wirkten Artus und Merlin, liebten sich Lancelot und Guinevra und hier begann Parzival mit der Suche nach dem Gral. Ein Relikt dieser Suche ist eine Variante des Weißdorns, des Glastonbury Thorn, der in der Gegend von Glastonbury wächst. Er wird mit der Legende von Josef von Arimathäa in Verbindung gebracht. Überlieferungen aus dem 12. Jhd. zu- folge, soll er 30 Jahre nach dem Tod von Jesus den Ort besucht haben. Da die fruchtbare Ebene überflutet war, setzte er mit einem Schiff über und landete dort am Weihnachts- abend mit dem Heiligen Gral. Nachdem er…

Ursprünglichen Post anzeigen 720 weitere Wörter

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s