Hartz-IV Elend mit Absicht?

02.12.2016

14,5 Millionen in Deutschland waren seit 2005 zumindest einmal von Hartz-IV-Mitteln abhängig. Damit sei Hartz-IV ein Massenphänomen, so das Gewerkschaftsforum Dortmund. Außerdem seien 16 Millionen Menschen in Deutschland von Armut bedroht, das sind 20 %. 2016 beziehen 5,9 Millionen Menschen Hartz-IV-Gelder, davon sind nur 4,3 Millionen erwerbsfähig.

Jugendliche betteln um Essensgutscheine
Das Gewerkschaftsforum schreibt, laut scharf-links.de: „Für die 15- bis 24-Jährigen waren die Regeln schon im Jahr 2007 derart verschärft worden, dass ein Sachbearbeiter vom Jobcenter sie nicht nur in jedwede Ausbildung, sondern auch in jeden Ein-Euro-Job, jedes unbezahlte Praktikum und jede Leihfirma verpflichten kann. Leistet z.B. ein Schulabgänger dem nicht Folge, darf das Jobcenter ihm drei Monate lang den kompletten Regelsatz sperren. Wenn er nicht verhungern will, muss der Jugendliche dann um Essensgutscheine betteln.“

Für die Über 25-Jährigen würden Sanktionen gestaffelt: 30 Prozent beim ersten „Vergehen“ innerhalb eines Jahres, dann würden 60 % der Mittel gestrichen und letztlich komplett.

Verlöre jemand seinen Job oder lehne ihn ab, aus welchen Gründen auch immer, könnten die Jobcenter den Betroffenen in jedem Fall eine Mitschuld vorwerfen, und ihnen dann bis zu vier Jahre Ersatzforderungen stellen.

Ein Verbrechen an der Psyche
Die psychischen Folgen für junge Menschen seien gravierend. Die Logik von Geld und Ware durchdränge alle Lebensbereiche, Jugendliche müssten sich als lebendige Waren- und Geldsubjekte verstehen und zu „Markenzeichen“ mutieren.

Scharf-links.de schreibt: „Die jungen Menschen wissen genau, dass ihre vielen virtuellen Freunde eigentlich mehr ihre Konkurrenten sind und ihr zukünftiges Leben an Reichtum, Konsumieren, Spaßhaben, individuelle Stärke und Durchsetzungsvermögen gemessen wird.“

Hätten sie jedoch eine Arbeit, seien sie ständiger Überforderung ausgesetzt und würden körperlich und seelisch erkranken, seien „überflüssig“, die weltweite Massenarbeitslosigkeit habe sich verfestigt. Junge Menschen müssten meist flexible Arbeitsverhältnisse eingehen, könnten kaum ihr Leben planen und sich um eine ausreichende Altersvorsorge kümmern.

„Es dürfte wohl einmalig in den westlichen Industrieländern sein, dass der Staat bisher ein Fünftel seiner Bürger einem brutalen Repressionssystem aussetzt“, so Scharf-links.de.

Angst schüren, um den Sozialstaat abzuschaffen
Hartz-IV verbreite die Angst, sich dem System unterwerfen zu müssen, und diese Disziplinierung mache erst Lohnsenkung und Abbau von Sozialstandards möglich, ohne dass sich Widerstand rege.

Hartz-IV habe die Basis geschaffen, um das Sozialstaatsgebot des Grundgesetzes anzugreifen, die Opfer würden zu Tätern erklärt, die in ihrer Not im Stich gelassenen würden für ihre Situation schuldig gesprochen. Die Sanktionen seien dabei immer Strafe und Legitimation zugleich. Jobcentermitarbeiter hätten ähnliche Vollmachten wie Staatsanwälte und könnten Bußgelder bis zu 5000 Euro verhängen.

Das Elend ist gewollt
Grundrechte würden geschliffen, die Betroffenen würden gezwungen, sich dem Markt vollständig zu unterwerfen, um nicht zu verhungern oder ihre Wohnung zu verlieren.

Wer noch einen Arbeitsplatz habe, den hindere die Angst vor Hartz-IV daran, seine Rechte einzufordern. So würden tarifentlohnte Angestellte zu prekär Beschäftigten und Leiharbeiter blieben in erbärmlichen Verhältnissen. Das sei kein Fehlentwicklung, sondern genau so mit den Hartz-Gesetzen beabsichtigt. Je höher die Zahl der Armen und Hartz-IV-Bezieher sei, um so besser funktioniere die Disziplinierung. (Dr. Utz Anhalt)

http://www.gegen-hartz.de/

10 Kommentare zu “Hartz-IV Elend mit Absicht?

  1. Pingback: Hartz-IV Elend mit Absicht !!! | Viel Spass im System

  2. Natürlich ist die Verelendung der urdeutschen Bevölkerung gewollt.

    Darum ist von JEDEM beizeiten gegenzusteuern, solange er noch im Besitz von Vermögenswerten ist, die ihm in der Krise das Überleben sichern können.
    Wenn man weis, wie sowas gemacht werden kann, ist es relativ einfach. Wo man erfahren kann wie man´s machen muß steht in Büchern. U.a. in „Geheimsache:Privatisierung“. Nur lesen muß man es natürlich und verstehen und danach praktizieren. Und da „liegt der Hase im Pfeffer“, wie man früher sagte.
    Mittlerweile kann ich kaum noch Mitleid haben, weil die Ignoranz gegenüber diesem Buch so grenzenlos ist und andererseits esoterisches Gedankengut zur Vermeidung von Elend gepriesen wird. Wer meint, „himmlische Lichtgestalten“ werden Hilfe bringen, dem seien diese gegönnt.

    Gefällt mir

  3. Deutschland, Land der feigen Säcke!

    Das Hauptproblem welches uns davon abhält aktiv zu werden ist – das muss man leider ganz klar so sagen – die ignorante bzw. feige Gesellschaft welche sich lieber über sinnlose Wahlen streitet und lieber über Fußball diskutiert als über Politik und Themen die sie wirklich persönlich betreffen.

    Ich würde mir wünschen dass noch viel mehr Menschen in Deutschland entweder in die Unterschicht fallen damit sie endlich beginnen mal nachzudenken oder realisieren dass man etwas ändern kann wenn man doch nur Geschlossenenheit gegenüber den Herrschern zeigen würde.

    Sind wir wirklich so feige und faul geworden dass es uns egal ist was mit unseren Nachbarn, unseren Aufstock-Rentnern passiert welche sich das ganze Leben lang kaputt gearbeitet haben um sich jetzt von einer Jobcenter-Kakerlake runtermachen zu lassen? Wann verstehen sie endlich dass es auch sie selbst betrifft, und wenn nicht direkt und nicht aktuell dann sicher irgendwann einmal.

    Was wir brauchen sind Menschen die bereit sind Einsatz zu zeigen, sich offiziell zu wehren und – verdammt nochmal – endlich Exempel zu statuieren damit diese selbsternannten Meister das Schicksal erleiden dass sie verdient haben – und damit meine ich nicht nur Politker und Jobcenter-„Herrscher“ sondern vor allem Politiker in Firmenvorständen, Firmenvorstände die das 100fache ihrer Mitarbeiter verdienen und trotzdem Gehälter senken oder an der Mindestgrenze arbeiten – Deutschland ist ein Drecksland geworden!

    HartzIV, Politiker in Vorständen (z.B. Zeitungen / Verlage etc.), deren sich immer wiederholende Lügen mit dem feisten, dreckigen Grinsen im Gesicht, Panikmache und Ablenkung durch manipulation der Medien, moderner Sklavenhandel (Zeitarbeit), das organisierte Auseinanderdriften von Arm und Reich – wie lange noch?

    Steht endlich auf, sagt ihnen was ihr denkt, macht EUER Ding, lasst Euch nichts mehr sagen, scheißt auf Politiker und Bullen und verdammt – wehrt Euch endlich.

    Ich bin bereit, jeder der etwas ändern und nicht mehr von oben herab wie ein Kind von egoistischen Politikwichsern behandelt werden will kann sich gerne mit mir in Verbindung setzen.

    Nemen wir das Zepter wieder selber in die Hand. Das Volk sollte doch die Macht haben oder, NEHMEN WIR SIE UNS!

    (Erik Jäger – erikjaeger@gmx.net)

    Gefällt mir

  4. Leider nur eines von immer mehr möglichen Beispielen wie organisierte Ungerechtigkeit und Ausbeutung in diesem Land staatlich gefördert werden.

    Das Hauptproblem welches uns davon abhält aktiv zu werden ist – das muss man leider ganz klar so sagen – die ignorante bzw. feige Gesellschaft welche sich lieber über sinnlose Wahlen streitet und lieber über Fußball diskutiert als über Politik und Themen die sie wirklich persönlich betreffen.

    Ich würde mir wünschen dass noch viel mehr Menschen in Deutschland entweder in die Unterschicht fallen damit sie endlich beginnen mal nachzudenken oder realisieren dass man etwas ändern kann wenn man doch nur Geschlossenenheit gegenüber den Herrschern zeigen würde.

    Sind wir wirklich so feige und faul geworden dass es uns egal ist was mit unseren Nachbarn, unseren Aufstock-Rentnern passiert welche sich das ganze Leben lang kaputt gearbeitet haben um sich jetzt von einer Jobcenter-Kakerlake runtermachen zu lassen? Wann verstehen sie endlich dass es auch sie selbst betrifft, und wenn nicht direkt und nicht aktuell dann sicher irgendwann einmal.

    Was wir brauchen sind Menschen die bereit sind Einsatz zu zeigen, sich offiziell zu wehren und – verdammt nochmal – endlich Exempel zu statuieren damit diese selbsternannten Meister das Schicksal erleiden dass sie verdient haben – und damit meine ich nicht nur Politker und Jobcenter-„Herrscher“ sondern vor allem Politiker in Firmenvorständen, Firmenvorstände die das 100fache ihrer Mitarbeiter verdienen und trotzdem Gehälter senken oder an der Mindestgrenze arbeiten – Deutschland ist ein Drecksland geworden!

    HartzIV, Politiker in Vorständen (z.B. Zeitungen / Verlage etc.), deren sich immer wiederholende Lügen mit dem feisten, dreckigen Grinsen im Gesicht, Panikmache und Ablenkung durch manipulation der Medien, moderner Sklavenhandel (Zeitarbeit), das organisierte Auseinanderdriften von Arm und Reich – wie lange noch?

    Steht endlich auf, sagt ihnen was ihr denkt, macht EUER Ding, lasst Euch nichts mehr sagen, scheißt auf Politiker und Bullen und verdammt – wehrt Euch endlich.

    Ich bin bereit, jeder der etwas ändern und nicht mehr von oben herab wie ein Kind von egoistischen Politikwichsern behandelt werden will kann sich gerne mit mir in Verbindung setzen.

    Nemen wir das Zepter wieder selber in die Hand. Das Volk sollte doch die Macht haben oder, NEHMEN WIR SIE UNS!

    (Erik Jäger – erikjaeger@gmx.net)

    Gefällt mir

    • JEDER hat die PFLICHT selbst etwas zu tun, das seiner Verarmung entgegenwirkt und seinen Wohlstand sichert.
      Wenn das jeder tut und sich dabei der Mittel bedient, die ihm das Römische Recht eingeräumt hat, kann er auch nicht mehr geplündert werden, die Willkür läuft sich tot und wir brauchen Niemanden, der uns regiert. Zu lesen in den Büchern von Lars Freitag.

      Gefällt mir

  5. Und F..ck Di..ch stasi !
    dekt wohl ihr seit clever mit dem rechtschreibfehlerprogramm………ich finde euch euch-und dann seit ihr tot-geht besser immer zu zweit raus-denn wenn ich jemanden von euch alleine treffe-tot.und verscharrt-keine zeugen keinen verdacht.ihr habt meine kinder getötet und dafür gibt’s was richtiges.

    Gefällt mir

  6. In meinem Fall ist es so, dass ich nichts bekommen soll.
    Seit nunmehr drei Jahren gehe ich immer zum Hartz 4 Amt uns sage, Hier Leut,e ich kann sofort arbeiten-und möchte daher auch sofort ein Zimmer bezahlt bekommen.
    Ich bin gut im Gartenbau-und bin gelernte Orchestermusikerin.
    Und ich habe mir selbst das Studium zum Heilpraktiker finanziert.
    Ich putze auch.
    Aber die nehmen mich nicht .jemand hat für mich wohl einen Schwerbehindertenausweis
    gemacht.
    Ich aber habe ja nie was unterschrieben – und ich stehe auch nicht in der Beweispflicht !
    Ich gehe trotzdem jeden Tag hin – möchte das echt klären-wer so was kriminelles macht-muss im Grunde mit dem Tode bestraft werden.
    Mir fehlen wichtige Jahre – statt vier Kinder bekomme ich wohl nur eines.
    Allerhöchstens zwei noch.Andere nehmen das so hin – nun,ich nicht.
    Bin mittlerweile schwersttraumatisiert – hasse Weihnachten und Advent-da ich mir immer dachte-dieses jahr hat man dir jeden Tag genommen-aber nächstes Jahr da feierst du mal Advent ! Ist aber bis heute nie dazu gekommen.Man verzweifelt langsam.

    Einen schönen Gruß an meine komplett Rückgratlose Familie.
    Mein Hausarzt sagt, ihr seid charaketrschwach und feige und Menschen der unterten Schublade.
    Ihr habt Geld und Häusser und alles was man nur haben kann-und habt einfach nie die Tür geöffnet.
    Mein Gott-alles was ich mal hätte brauchen können,wären 14 tage Ruhe und duschen und Wäsche waschen und so einen Job finden und leben und umziehen.
    Aber ihr geht zur Stasi und verkauft mich.Und niemand weiss warum eigentlich.
    Ihr lasst eine gesunde Frau kinderlos und ohne je gelebt zu haben sterben.
    Wir sind hier alle fassungslos.
    Möge ihr Euch die Beine brechen im jährlichen SkiUrlaub.
    Mir wäre es recht käme keiner von Euch lebend zurück !
    Ihr habt meine Kinder ermordet – abgerechnet wird noch.
    Bis dahin ein furchtbares Weihnachten ohne jegliche Freude !

    Christiane

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s