Hamburg: Migranten – Herzlich Willkommen, Obdachlose – Nein Danke

Haarsträubende und zum Himmel stinkende Ungerechtigkeit!

Viel Spass im System

http://brd-schwindel.org/images/2016/04/13efa6891.jpgImmer mehr Erstaufnahmestellen für Migranten leeren sich in der Hansestadt Hamburg und trotzdem laufen die Verträge weiter. Da der Winter vor der Tür steht, könnte man ja die leer stehenden Erstaufnahmestellen ja mal für das eigene hilfsbedürftige Volk verwenden. Wir sprechen hier von unseren Obdachlosen, die bei diesem Wetter auf der Straße schlafen müssen, da für die meisten kein Platz in den jetzigen schon bestehenden Einrichtungen für Obdachlose besteht.

Ursprünglichen Post anzeigen 346 weitere Wörter

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

One thought on “Hamburg: Migranten – Herzlich Willkommen, Obdachlose – Nein Danke

  1. Nein, das geht auf gar keinen Fall, wegen der Verordnung abc Paragraph x, Absatz y, bla bla bla, bla bla bla – in der Endlosschlaufe.

    Bei Migranten wird jedes Gesetz gebrochen, und unbürokratisch und speditiv gehandelt, bei Deutschen holt man dann das juristische Rappenportemonnaie aus der Tasche.

    Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg.

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s