Dänemark stoppt Zuwanderung: UN-Programm zur Aufnahme von 500 Flüchtlingen ausgesetzt

Dänemark nimmt nun offiziell keine weiteren Flüchtlinge und Migranten mehr auf. Die Regierung stoppte ein UN-Programm zur Umsiedelung von 500 Flüchtlingen nach Dänemark. Das Land müsse zuerst „für diejenigen sorgen, die bereits nach Dänemark gekommen sind“.
Flüchtlinge in Dänemark am 19. November 2015. Foto: JOHAN NILSSON/AFP/Getty Images

Die dänische Regierung hat nun offiziell die Zuwanderung von weiteren Flüchtlingen und Migranten gestoppt. Rund 500 Flüchtlinge, die im Zuge eines UN-Programmes in Dänemark untergebracht werden sollten, wurden abgelehnt.

Die dänische Ministerin für Integration, Inger Stöjberg, meinte, ihr Land solle nun „besser für diejenigen sorgen, die bereits nach Dänemark gekommen sind“, berichtet „Sputnik“.

Der Staat müsse „in ökonomischer, sozialer und kultureller Hinsicht“ mit der aktuellen Lage fertig werden, bevor man weiter Menschen aufnehmen könne. Bereits im August hatte die Ministerin angekündigt, dass die im UN-Programm vorgesehene Aufnahme von 491 Flüchtlingen ausgesetzt werde – jetzt ist es offiziell.

Dänemark hat im Jahr 2016 rund 5.700 Asylsuchende aufgenommen, so die offiziellen Angaben. In 2015 hatten mehr als 20.000 Menschen Asylanträge gestellt. Seit Anfang des Jahres sind laut offiziellen Zahlen mehr als 328.000 Flüchtlinge auf dem Seeweg nach Europa gelangt.

http://www.epochtimes.de/

Dieser Beitrag wurde unter Invasion veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

One thought on “Dänemark stoppt Zuwanderung: UN-Programm zur Aufnahme von 500 Flüchtlingen ausgesetzt

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s