Bauen im Zeichen des Adlers – Teil 4

Die Goldene Landschaft

Das Stiftungsfest und der Jupitertempel auf dem Capitol

jupiter-statue-rastattJupiterstatue mit Adler, Schloss Rastatt

Iuppiter war der Fürst des Himmels der die Waffe des Blitzes und des Donners führte. Innerhalb der römischen Mythologie war er der höchste unter den Göttern und bestimmt auch das Schicksal der Menschen. Deshalb erhielt er auch den Beinamen Optimus Maximus genannt dem das Heiligtum Capitol gewidmet war. Sein Fest am 19. August, die Vinalia rustica, war eng verknüpft mit dem am selben Tag stattfindenden Fest der Venus, der Stammmutter der Römer. Die Stadt Rom bestand bereits seit viereinhalb Jahr- hunderten, als dort 295 v. Chr. der erste offizielle Venustempel errichtet wurde und der Göttin Venus obsequens, der Erhörenden geweiht wurde. Die Vinalia rustica, das ländliche Weinfest diente mit seinen religiösen Zeremonien auch dazu um den Schutz der kommenden Weinernte zu bitten. Diese Weihehandlung lag in den Händen des Flamen Dialis. Im Rahmen der Weihehandlung schnitt…

Ursprünglichen Post anzeigen 603 weitere Wörter

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s