Bundesregierung will mehr als 12 000 Afghanen abschieben

Trotz der unsicheren Lage in Afghanistan sollen aus Deutschland 12 539 Afghanen dorthin abgeschoben werden. Zur Begründung hieß es, die großen Zentren Afghanistans seien sicher.
Flüchtlinge und Migranten in Deutschland Foto: JOHN MACDOUGALL/Getty Images

12.539 Afghanen sollen zurück in ihr Heimatland abgeschoben werden: Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken hervor, berichtet die „Neue Osnabrücker Zeitung“ (Donnerstag).

Demnach müssen nach Einschätzung des Innenministeriums fünf Prozent der hierzulande lebenden fast 247.000 afghanischen Staatsbürger (Stand Ende September 2016) Deutschland wieder verlassen. Zur Begründung hieß es, in den großen Zentren Afghanistans sei die Sicherheit garantiert.

Das Innenministerium schreibt: „Eine Verschlechterung der Sicherheitslage im gesamten Land kann nicht bestätigt werden.“ Zudem prüfe das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) jeden Asylantrag individuell und schaue sich auch an, welche Risiken es für die Antragsteller gebe.

Abschiebungen von Asylbewerbern aus Afghanistan sind umstritten, weil es am Hindukusch immer wieder zu Anschlägen der radikal-islamischen Taliban kommt, so etwa in der vergangenen Woche auf das deutsche Konsulat in Masar-i-Scharif mit sechs Toten.

In diesem Jahr wurden bislang lediglich 27 abgelehnte afghanische Asylbewerber abgeschoben, 2015 waren es neun gewesen. Der Anteil der Afghanen, die Schutzstatus erhielten, fiel 2016 im Vergleich zum Vorjahr von 77,6 auf 52,4 Prozent.

Die Linken-Abgeordnete Ulla Jelpke forderte die Bundesregierung auf, keine Menschen mehr in das „kollabierende Bürgerkriegsland“ Afghanistan zurückzuschicken. Sie kritisierte: „Diese Abschiebungen bedeuten für die Betroffenen ein hochgradiges Todesrisiko und sind absolut unverantwortlich.“ (dts/dpa)

http://www.epochtimes.de/

Dieser Beitrag wurde unter Invasion veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 thoughts on “Bundesregierung will mehr als 12 000 Afghanen abschieben

  1. Diese Behauptung muß erst einmal in die Tat umgesetzt werden – und das wird sie nicht!
    Unsere jetzige Geschäftsleitung ist an Abschiebungen nicht interessiert und schon gar nicht von Muslimen. DIE braucht sie für ihre Umvolkung, DRINGEND!
    Was sie bisher allerdings schon sehr gut konnten war, Christen zurückzuschicken, wohl wissend, daß das ihr Tod bedeuten könnte! Tja, Christen passen definitiv nicht in das Konzept!
    Dieser Dreckhaufen in Berlin ist nicht nur zynisch, sondern einfach nur noch widerwärtig!

    Gefällt mir

  2. Hat dies auf behindertvertriebentessarzblog rebloggt und kommentierte:
    Arbeitgeber Obama ist in Berlin, da kommt diese Nachricht gerade richtig, denn, die Türkei hatte EU, Steinmeier und Schulz zurechtgewiesen. Dann sind diese Asylanten ja wohl hergekommen als auch Mitarbeiter der NATO, Der BRD GmbH MAD und anderer Parlamentarischer Dienste, ohne Volk, was dann wieder auch Stammesbrüder von Kurden und ähnlichem sein könnten, die ja so oder so eine neue Heimat sich unter da NWO aufbauen wollten! Und wie sie auch herkommen, Nutzen hatten die USA mit Drogenanbau und dessen handel, wie auch Zugang zu den im Mittelmeer befindlichen Stützpunkten und gegen Russland! Berge, Weites Land und Unbelehrbare Nationalisten machen nun den Ganzem ein Strich durch die Rechnung, wie das auch die NWO und EU zerbröselt! Mit Lügnern sowieso, das sieht man an die näherkommenden alten Völker Europa, die zum Russen und zu Putins Linie heran wollen! Ich finde die Entwicklung der NWO war ja auch nur ein Rückschritt bis in die Sklaverei, siehe nur den Kalu an Existenz und Grundsicherung, die Kommune meint mich begrenzen zu müssen und erfinddet Rentner unter 65, deswegen keine volle Zahlung des Nachteil-Ausgleich, beklaut um 100Euro also für die Dienerschaft unter Obama und dessen Vorgänger, der die da das Deutschem Reich unter Besetzung halten und erwarten, das wir deren Helfer ernähren und Versorgen in Afghanistan! Glück, Auf, meine Heimat!

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s