ZDF: „Über Einzelfälle berichten wir nicht“

philosophia perennis

Am letzten Wochenende wurde ein 16-Jähriger in Hamburg Opfer einer brutalen Gewalttat durch einen „südländisch“ aussehenden Täter. In den Nachrichten von ARD und ZDF suchte man nach einem Bericht vergebens. Uwe Brandt hat deshalb direkt beim ZDF nachgefragt. Und eine erstaunliche Antwort erhalten.

Das Opfer von Hamburg ist inzwischen seinen Verletzungen im Krankenhaus erlegen, die Freundin wird psychologisch betreut und befindet sich im Schockzustand. Da kann man wohl von einer Traumatisierung ausgehen, die das Mädchen für lange Zeit beeinträchtigen wird. Die junge Frau wurde durch den Täter nach der Messerattacke in die Alster gestoßen und konnte sich selbst daraus retten. Sie beschreibt den Täter als zwischen 23 bis 25 Jahre alt, ca. 1,80 bis 1,90 Meter groß, mit kurzen, dunklen Haaren und Bart, brauner Pullover.

Auch andere Gewalttaten wie Vergewaltigungen werden nun fast täglich, wie man in den sozialen Medien verfolgen kann, regional in Deutschland gemeldet.

Dabei schrecken junge Täter…

Ursprünglichen Post anzeigen 607 weitere Wörter

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 thoughts on “ZDF: „Über Einzelfälle berichten wir nicht“

      • Nichts zu danken und gern geschehen!

        Ich habe noch einen Fernseher, nutze ihn aber fast nur noch zum Anschauen von DVD’s und wenn ausnahmsweise mal ein guter Spielfilm läuft. Dies passiert aber fast gar nicht mehr. Das Programm ist zu 99% die reine Katastrophe.

        Der letzte Film, den ich auf DVD geguckt habe, war ein feiner Verschwörungsthriller.
        „Die drei Tage des Condor“.
        Da droht am Ende ein in Ungnade gefallener CIA-Angestellter, dass er sein hochbrisantes, den Geheimdienst kompromittierendes Material an die Medien weitergegeben habe, und sein Vorgesetzter kontert gelassen: „Die werden das nicht bringen.“
        Genau so sieht es wohl auch in der Realität aus.

        Habe in dem Zusammenhang grad übrigens wieder gehört, dass Wikileaks bzw Assange bald Infos veröffentlichen, die Clinton und auch Obama endgültig das Genick brechen werden. Schön wär’s, aber mir fehlt der Glaube.
        Würde mich nicht wundern, wenn auch Assange, Snowden und Co reine Inszenierung sind.

        Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s