Deutsche Sparer stürmen PIGS-Banken

volksbetrug.net

Deutsche Sparer beglücken Europas Banken, weil diese mit hohen Zinsen locken. Im Pleite-Fall wird auf die europäische Einlagensicherungen spekuliert.  Geldhäuser sammeln in zwölf Monaten 21,6 Mrd. Euro ein.

Millionen deutsche Kleinanleger stützen mit ihren Ersparnissen den schwer angeschlagenen europäischen Bankensektor. Nach Berechnungen der Financial Times Deutschland sind die Einlagen bei Zweigstellen ausländischer Institute im Zuge der Euro-Krise explodiert. In den zwölf Monaten seit April 2011 landeten unterm Strich 21,6 Mrd. Euro bei nicht-deutschen Banken – Rekord. Dadurch steigen deren Gesamteinlagen um fast die Hälfte an, auf 67 Mrd. Euro. Keine andere Gruppe sammelte seit April 2011 mehr Geld ein als die Auslandsbankfilialen. Die Sparkassen etwa kamen nur auf 17,8 Mrd. Euro.

Die Entwicklung mutet paradox an. Seit der Zuspitzung der europäischen Schuldenkrise gilt Deutschland als eines der wenigen sicheren Anlageziele innerhalb der EU. Professionelle Investoren wie Fonds oder Versicherer haben daher Hunderte Milliarden Euro in die Bundesrepublik umgeschichtet. Hiesige Sparer…

Ursprünglichen Post anzeigen 228 weitere Wörter

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s