Militärische Eroberung Europas geplant? Containerlieferung mit 52 t Waffen entdeckt

5. Oktober 2016 von Niki Vogt http://quer-denken.tv/militaerische-eroberung-europas-geplant-containerlieferung-mit-52-t-waffen-entdeckt/

06. Oktober 2016 (von Niki Vogt) Schon gestern verbreitete sich eine explosive Nachricht im Netz: in dem griechischen Hafen Heraklion  wurde ein Container geöffnet, der 5000 Karabiner und massenhaft Munition enthält. Es wird behauptet, daß diese Container als „Flüchtlingshilfe“ nach Europa gehen sollen, und die Entdeckten Waffen darin seien für die sich in Europa – hauptsächlich Deutschland – aufhaltenden Muslime, um eine bewaffnete, blutige Invasion durchführen zu können.

container-waffen-5

Der türkische Hersteller Yavex beliefert auch die US-amerikanische Armee.

Wir erhielten viele Mails, daß wir diesen Bericht sofort für alle als Warnung veröffentlichen sollen. Wir haben gestern aber nicht davon berichtet, sondern die Sache nachgeprüft und gefunden, daß dies mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit eine Falschmeldung ist. Das Video ist allerdings echt, doch die Munition geht nicht an Flüchtlinge in Europa sondern an die Polizei im Sudan, die Gewehre sind Jagdgewehre und- offiziell – für den Libanon (möglicherweise aber auch Libyen). Außerdem ist über diese Sache sehr wohl bereits berichtet worden, und zwar am 5. September 2015 auf dem online-Portal „Cretapost“.

Der Text dieses griechischen Artikels besagt, daß das Schiff „Haddad 1“ unter bolivianischer Flagge 14 Container führte und 4881 Gewehre und 491.950 Stück 9 mm Patronen gefunden wurden, als es im Hafen Heraklion untersucht wurde. Außerdem auch illegale Zigaretten und einen Zementmischer, sowie Nachttische aus Bambus. Die sieben indischen, ägyptischen und syrischen Besatzungsmitglieder seien verhaftet worden und der Staatsanwaltschaft zugeführt. Der Eigner des Schiffes sei in Griechenland, in Piräus registriert.

Die Munition sei vollkommen legal für die Sudanesische Polizei bestimmt. Die Gewehre seien Jagdwaffen und für den Libanon bestimmt. Diese Jagdwaffen stammen aus der Türkei. Tanzou Bigkits, der Sprecher des türkischen Außenministeriums, habe erklärt, daß auch diser Export legal sei und habe die vorläufige Genehmigung des türkischen Verteidigungsministeriums. Er legte Wert darauf festzustellen, daß die Türkei strenge Kontrollmechanismen bezüglich der Waffenexporte anlege. Die griechische Hafenbehörde wiederum betonte, daß die Ergebnisse der Untersuchung der Ladung des Schiffes den Geheimdiensten zur Verfügung gestellt werde. Es stelle sich die Frage, so die online-Zeitung Cretapost, ob diese Waffen möglicherweise an Dschihadisten gehen könnten.

container-waffenDas Schiff habe seine Reise – laut der Unterlagen – am 29 August aus dem Hafen Alexandretta (Iskenderum, Türkei) begonnen und als Zielhafen den Hafen Misrata (Libyen) in den Papieren. Dieser Hafen so berichtet Cretapost, sei die Basis für die Bewegung „Dawn of Libya“ (Morgendämmerung Libyens). Eine Bewegung, die die (vom Westen) anerkannte Regierung des Präsidenten Abdullah al Thini in Frage stelle.

Daher rührt wahrscheinlich auch der Verdacht, daß die Gewehre tatsächlich nach Libyen geliefert werden könnten, und deshalb unauffällig mitgeführt wurden, weil es ein totales Waffenembargo für Libyen gibt. Soweit die Informationen aus dem griechischen Artikel von Cretapost vom September letzten Jahres. Deren Webseiten-Adresse wird im besagten Video eingeblendet. Das Video ist seit kurzem offline.

Ob es Waffenlieferungen an muslimische Einwanderer in Europa, namentlich Deutschland  gibt, kann man nicht mit Sicherheit sagen. Daß diese, gerade die Runde machende Geschichte, so nicht stimmt, allerdings schon.

Nicht nur die griechische Online-Zeitung hatte seinerzeit über den Vorfall berichtet, auch Euronews hatte einen kurzen Bericht darüber gemacht. Beide Quellen findet man durch Googeln heraus.

Euronews hatte bereits am 3. September berichtet:

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s