Papst kritisiert Gender-Irrlehre: „Weltkrieg gegen die Ehe“

3. Oktober 2016

Papst kritisiert Gender-Irrlehre: „Weltkrieg gegen die Ehe“

Mit erfreulich deutlichen Worten hat Papst Franziskus die Gender-Theorie verurteilt. Auf einer Reise in den Kaukasus rief das katholische Kirchenoberhaupt dazu auf, die klassische Ehe und Familie zu beschützen.

Wörtlich sagte Franziskus: „Der große Feind der Ehe ist die Gendertheorie. Es gibt heute einen Weltkrieg, um die Ehe zu zerstören. Er wird nicht mit Waffen geführt, sondern mit Ideen.“ Weiter erklärte der Pontifex, es sei wichtig, den geschützten Raum der Ehe „vor diesen ideologischen Kolonisierungen zu verteidigen.“

Der Papst hatte bei einem Treffen mit Katholiken im georgischen Tiflis gesprochen – einem Land, in dem die Mehrheit der Bevölkerung christlich-orthodox ist und viele Ehen zwischen orthodoxen und katholischen Gläubigen existieren.

Die von Franziskus kritisierte Gender-Theorie behauptet, daß das Geschlecht eines Menschen nicht natürlichen oder angeborenen Ursprungs sei, sondern sozial erworben. Jeder Mensch könne sich sein Geschlecht letztlich selbst auswählen. (mü)

http://zuerst.de/

Advertisements

2 Kommentare zu “Papst kritisiert Gender-Irrlehre: „Weltkrieg gegen die Ehe“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s