Syrienkrieg – Ein Erklärungsversuch

26 September 2016

Der Krieg in Syrien ist ein militärischer Konflikt mit vielen beteiligten Gruppen und internationalen Eingriffen. Gründe dafür sind gegensätzliche Interessen religiöser, ethnischer, wirtschaftlicher, regionalpolitischer und geopolitischer Natur. Laut dem Schweizer Historiker und Friedensforscher Dr. phil. Daniele Ganser gibt es indes eine relativ einfache Erklärung für den- politisch und medial –  verkomplizierten und undurchsichtigen Krieg: Öl und Gas. Ein Erklärungsversuch.  

Daniel Ganser (Bild: Daniel Ganser Pressefoto / Foto: Markus Lamprecht / RedAct Kommunikation AG )

Daniel Ganser (Bild: Daniel Ganser Pressefoto / Foto: Markus Lamprecht / RedAct Kommunikation AG )

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Zuge des Arabischen Frühlings kam es vor gut fünf Jahren, im März 2011, zum Bürgerkrieg in Syrien. Was mit angeblich friedlichen Protesten gegen die Regierung von Präsident Bashar al-Assad begann, entwickelte sich bald zu einem – politisch und medial gewollt –  komplizierten und undurchsichtigen Krieg, sodass kaum noch von einem Bürgerkrieg gesprochen werden kann.

Verschiedenste bewaffnete Gruppen sind seither involviert, von Terror- bis zu Kurdenorganisationen, die gegen die Regierungstruppen, aber auch gegeneinander oder mit den Regierungstruppen kämpfen.  In einem Vortrag am 30. Mai 2016 bei der ÖDP in München gab der Schweizer Historiker und Friedensforscher Dr. phil. Daniele Ganser eine mögliche und einfache Antwort auf die Ursache des Syrienkrieges. (Kompletter Vortrag hier: Energiewende statt Erdölkriege: Dr. Daniele Ganser in München bei der ÖDP).

Daniel Ganser – Feindbild bei Wikipedia

An dieser Stelle wird auf die Dokumentation von Markus Fiedler und Frank Michael Speer zum Wikipedia-Eintrag von Dr. Daniele Ganser mit dem Titel »Die Dunkle Seite der Wikipedia« auf KenFM hingewiesen. Die beiden  Filmemacher sprechen darin von »totalitären bzw. mafiösen Sozialstrukturen, die in Teilen der Online-Enzyklopädie eine sachliche Diskussion bzw. Editierung von Artikeln unmöglich machen«. In dem Wikipedia-Eintrag zu Dr. Daniele Ganser werde gezielt Rufmord betrieben.

»Die Methoden dazu umfassen u.a. falsche Zitate, sinnentstellte Zitate, selektive Negativquellenauswahl, Zulassen von Quellen aus unsachlichen meinungsmachenden Zeitungsartikeln, ungewöhnliche bis sehr sportliche (sprich: absichtlich) falsche Auslegung der Wikipediaregeln. Auch versteckte semantische Textverknüpfungen, die aber psychologisch sehr wirksam sind, werden genutzt, um im Subtext Negativinformationen zu transportieren.« (BS)

http://www.metropolico.org/

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Syrien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu “Syrienkrieg – Ein Erklärungsversuch

  1. Folgendes Video kann ich auch sehr empfehlen. Ein recht bekannter deutscher Autor äußert sich überraschend deutlich bzgl der Kriegsgefahr USA – RUS.
    Bei der deutschen Intelligenzia herrscht ja sonst leider eher das Schweigen im Walde. Und Günther Grass ist auch nicht mehr. So ein großes Kaliber ist der Mann nicht, aber immerhin.

    Und dass der Todenhöfer in einem großen Beitrag vom KStA einen Typen einer Al-Kaida-Zweigstelle mit den Worten zitiert, dass sie von den USA direkt unterstützt werden, ist auch nicht ohne. —–„Al-Kaida, Nine-Eleven, war da nicht mal was? Grad noch? Und, wie jetzt, nun werden die, die Ausgeburten der Hölle, vom Erzfeind mit Waffen beliefert? WHAT??“—– So geht es hoffentlich manchem bisher ahnunglosen Leser und er macht sich vielleicht doch mal ein paar Gedanken mehr.
    http://www.ksta.de/politik/interview-mit-al-nusra-kommandeur–die-amerikaner-stehen-auf-unserer-seite–24802176
    Evtl bewegt sich im Mainstream ja doch noch mal was. Zumindest ein klein wenig. Wäre doch schon mal was.

    Gefällt mir

  2. Ganser hat eben noch ein Gewissen, und das will man ihm nicht verzeihen.

    Einen sehr lesenswerten Text könnt Ihr hier finden:

    NEO – The CIA Sex Mercenary Army

    The author of these migrations, mostly Islamic males, is the CIA, MI6 and the Mossad along with France’s DGSE. Intelligence agencies are agents of change “on the cheap” and operate best when governments fall, when alliances crumble and when social unrest festers and erupts into open conflict.

    “German women are all whores, you can simply rip their clothing off and have your way with them. German authorities are cowards, the German people weak and best of all, the German government will pay you to live like a king and you never have to work.”

    “Come to Syria and Iraq, join ISIS. Travel across the world, from airport to airport, no visa, no tickets, you will move across the world like magic, to a world where all is yours, any woman you want, any boy, protected by the US Air Force, paid by Saudi Arabia, rape, murder and steal and when you are done, you can live in Paris or Frankfurt or Stockholm.”

    http://www.veteranstoday.com/2016/09/26/neo-the-cia-sex-mercenary-army/

    Mancher könnte ja behaupten das ganze Chaos werde in Syrien nur zu dem Zweck angerichtet, um auf diese Weise eine Migrationsflut nach Europa zu provozieren, die Europa komplett destabilisieren soll.

    Israel mag ein Interesse an einem Chaos in Syrien haben, aber die Zionisten haben vermutlich ein noch viel grösseres Interesse an einem Chaos in Europa. Auch der Hass der Juden gegen das deutsche Volk spielt hier vermutlich noch eine Rolle. Ich denke kaum, dass man den Deutschen den Holocaust verziehen hat. Für manche ist der Erste und Zweite Weltkrieg noch nicht zu Ende gegangen, und er wird erst mit der Vernichtung des deutschen Volkes wirklich beendet sein.

    Gefällt 1 Person

    • In einem neueren KenFM-Interview hat der Ganser so in etwa gesagt, dass Merkel durch den Bundeswehreinsatz Al-Kaida und Co (sorry, friedliche Rebellen genannt 😉 ) zuarbeitet, damit diese wissen, wo es sich gut Bomben lässt.
      Harter Tobak. So was kurz nach neun im Frühstücksfernsehen und so manchem Schlaf-Tief-Michel würde wohl das Brötchen aus dem Mund fallen vor Erstaunen. 🙂
      Aber im Grunde alles andere als lustig. !933 – 1945 war gestern. Heutzutage wird da eher subtiler vorgegangen.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s