Bitte teilen – ZERBERSTER ZUSCHAUERPOST – alles schlimmer als gedacht –

TEIL 10: DIPLOM INGENIEURIN ÜBER FLÜCHTLINGE & DEUTSCHLANDS ZUKUNFT!

Wohin sich die sogenannten Eliten verkriechen werden, was mit Großprojekten passiert und warum sie immer mehr Geld kosten…. Wofür das Geld abgezweigt wird, wie die Pläne umgesetzt werden…Was dem einheimischen Volk bevorsteht…Die Silvesternacht in Köln wurde lange voraus geplant und vieles mehr.

Ein gruseliges Szenario wird geschildert, und es wäre gut, wenn jeder von uns noch ein paar Leute zum Aufwachen bringen kann.

Dennoch dürfen wir nicht in Angst und Panik verfallen, sondern müssen die Zeit nutzen, die uns noch bleibt.

Veröffentlicht am 20.09.2016

►ZERBERSTER UNTERSTÜTZEN: https://goo.gl/f7ZdUu
►ZERBERSTER ABONNIEREN: http://goo.gl/k4vt9I
►EMAIL: Wichtig@Zerberster.org ►ZERBERSTER NOTFALLKANAL ABONNIEREN: http://goo.gl/stqLQF

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Umvolkung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Kommentare zu “Bitte teilen – ZERBERSTER ZUSCHAUERPOST – alles schlimmer als gedacht –

  1. Das ist wirklich äußerst harter Tobak, den man erst mal sacken lassen muss. Werde mir das bald noch ein zweites Mal aufmerksam anhören und dann evtl noch was zum Besten geben.

    Das, was sie bezüglich der eingeflogenen „Flüchtlinge“ schildert, passt jedenfalls schon mal zu meinen und anderen diesbezüglichen Beobachtungen der letzten Monate wegen der massiv erhöhten Nachtflüge, dass Stuttgart21 ein militärisches Projekt sein könnte, wurde schon während der immer massiver werdenden Bürgerproteste vermutet (natürlich nicht bei Grünen und Co, denen es vor allem um den Borkenkäfer ging 😉 ) und vor allem musste ich an ein Video von Christoph Hörstel, den ich für recht seriös halte, denken, welches ebenfalls wie die Faust aufs Auge passt:

    Interessant wäre es, eine(n) andere(n) Diplom-Ingenieur(in) zu kontaktieren, um eine Meinung einzuholen, ob für diese(n) diese Schilderungen hier plausibel klingen. Ich kenne mich da leider gar nicht aus und kenne auch niemanden aus dem Bereich.
    Du evtl rositha13?

    Gefällt mir

    • Nein, in diesen Kreisen verkehre ich ja nicht. Wir können froh sein, daß solche Meldungen überhaupt an uns weitergegeben werden. Die Frau ist schwerst krank, wahrscheinlich macht sie es deshalb.
      Ich finde, das hat mit Ingenieurwesen nichts zu tun, Dein gesunder Menschenverstand reicht – und all die Meldungen, die wir schon haben (auch von den unterirdischen Städten und Anlagen für die „Eliten“). Für mich ist das genug, manchmal schon zu viel des Guten besser Bösen, ich mache einiges dafür, daß es nicht soweit kommt.
      Das ist jedoch eine andere Ebene.

      Gefällt mir

      • Einerseits gebe ich Dir recht, andererseits hat mich persönlich der gesunde Menschenverstand auch schon ein paar Mal im Stich gelassen und ich habe mich, grade weil ich sensibilisiert bin durch die viele Recherche über die Jahre, gelegentlich zu sehr in etwas reingesteigert, was sich dann doch als Luftnummer erwiesen hat….)
        Dass es diese unterirdischen Städte gibt, davon bin ich aber auch überzeugt. Bei mir in der nicht allzu weiten Ferne wird so eine komische U-Bahn auch nie fertig und hat schon einige ziemlich fertig gemacht. Können die Demonstranten in Stuttgart vom „schwarzen Donnerstag“, als sogar Schüler mit Wasserwerfern malträtiert wurden, auch ein Lied von singen.

        Gefällt mir

  2. Diese Meldung muss Verbreitung finden, egal wie glaubhaft sie ist. Auch wenn der Wahrheitsgehalt nur 30% haben sollte, ist es schon schlimm genug. Es gibt sie doch, die vom Teufel besessenen. Die die das Licht scheuen, um sich wie Ratten verkriechen müssen.

    Gefällt 1 Person

    • Hier wurde das Video auch hochgeladen und es sind schon ein paar interessante Kommentare sowohl Pro als auch Contra zu lesen:

      http://www.youtube.com/watch?v=YJo0_rorS8k

      Wie z.B.:
      „Mit Beweisen oder Gegenbeweisen kann ich nicht dienen, aber so einen Brief kann prinzipiell jeder schreiben. In eine frei erfundene Geschichte kann man problemlos Ereignisse aus der Vergangenheit einbauen, so dass es in sich schlüssig klingt. Und alles, was in der Zukunft liegt, ist eher vage formuliert. Es wird nichts erwähnt, was man nachprüfen könnte, zum Beispiel die genaue Lage der erwähnten Gebäude oder andere Details. Und wenn diese Person tatsächlich unheilbar krank ist und die Menschen aufklären will, warum tut sie das nur mit einem Brief an den Zerberster? Trotz allem lässt es sich nicht wegdiskutieren, dass die Lage angespannt ist, und im Zweifelsfall sollte man lieber so gut es geht vorsorgen, ganz unabhängig von diesem ominösen Brief hier.“

      Auch andere Briefe und zwar möglichst an populärere und weniger ominöse Adressaten sollte sie in der Tat dann auch noch verschicken, wenn sie doch nichts zu verlieren hat. Nur ob diese diesem Schreiben dann auch wirklich Beachtung schenken würden, habe ich Zweifel. Dass z.B. Compact oder Nuoviso so etwas übernehmen? Ich glaube eher nicht.
      Von Zerbester kenne ich zu wenig, um mir ein wirkliches Urteil zu bilden, aber die Art und vor allem der Ton seines Vortrags wirken auf mich schon recht befremdlich.
      Der Grad zwischen Info und Desinfo kann außerdem bekanntlich sehr schmal sein….)

      Gefällt mir

      • Das ist ein total unsinniger Kommentar. Er kennt den Zerberster nicht und urteilt nach der Stimme. Ich kenne viele Videos von ihm und die Stimme hat wohl mit Absicht einen leichten Unterton. Bisher hat er noch immer das gesagt, was man in der Realität nachvollziehen kann.
        Du kannst! das nicht nachprüfen, weil es im Geheimen passiert!!
        Abgeschirmt von allem. Sieh Dir an, was entlang der Autobahnen passiert. Sieh Dir alles insgesamt an, dann weißt Du Bescheid.
        Schau Dir den Beitrag an, der ist vom letzt Jahr. Meinst Du, die „Öffentlichkeit“ bekommt davon etwas mit. Und das paßt zu den Aussagen der Ingenieurin:
        https://marbec14.wordpress.com/2015/06/18/weltuntergangsbunker-das-luxus-domizil-unter-deutschland-videos/
        Wir wollen auch gar nichts glauben, wissen können wir es auch nicht. Wir müssen einfach nur mit allem! rechnen.

        Gefällt mir

  3. Pingback: Bundesrechnungshof: Umstrittenes Stuttgart 21 Projekt kostet bis zu 9 Milliarden – Gegen den Strom

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s