Elsässer und COMPACT versinken im VS-Sumpf – Ein Insider packt aus

rsvdr-der etwas andere Blog

asfc34eqwsadxd-696x364

Sehr geehrter Herr Rönsch. Vielen Dank, dass Sie sich Zeit für dieses Interview genommen haben. Man liest aktuell im Mainstream viele Dinge über Sie. Unter anderem wird da das Gerücht gestreut, Sie wären auf der Flucht vor deutschen Strafverfolgungsbehörden. Was ist da dran?

Auch ich danke für das Interview. Zu ihrer Eingangsfrage möchte ich gleich zwei Dinge richtigstellen. Ich bin nicht geflohen. Ich bin bereits Ende 2015 aus der BRD ausgewandert. Die ersten Medienberichte, wonach ich in einer Nacht- und Nebelaktion das Land verlassen hätte, tauchten erst Ende Mai 2016, also ein halbes Jahr später, auf und entbehren jeder Grundlage. Sämtliche Strafverfahren die man mir von staatlicher Stelle anhängen wollte sind mittlerweile eingestellt. Fahndungsmaßnahmen existieren keine. Das bestätigte mir die Staatsanwaltschaft Erfurt bei einem Telefonat vergangene Woche. Obwohl ich im Moment nicht das Bedürfnis danach habe, könnte ich jederzeit ohne Probleme in die Bundesrepublik einreisen.

Dass sich zwischen Ihnen und…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.353 weitere Wörter

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Kommentare zu “Elsässer und COMPACT versinken im VS-Sumpf – Ein Insider packt aus

  1. Ich habe compact gerettet … ich habe 700.000 Euro gemacht … ich mache ein neues Print Magazin … man braucht kein ausgebildeter Psychologe zu sein um aus diesem Interview die Stimme eines Profilneurotiker herauszulesen.Soso Elsässer nun also beim Verfassungschutz, was kommt als nächstes, Elsässer der Chauffeur von Gauck?

    Gefällt mir

    • „““““Soso Elsässer nun also beim Verfassungschutz, was kommt als nächstes, Elsässer der Chauffeur von Gauck?“““““

      Mit Verlaub, aber zwischen „beim Verfassungsschutz“ und vom „Verfassungsschutz beeinflusst, kontaktiert etc.“ besteht dann schon noch ein Unterschied und zweiteres ist sehr viel wahrscheinlicher und plausibler als die Variante vom Gauck-Fahrer.

      Gefällt mir

  2. Solange die AfD und Jürgen Elsässer die Einzigen sind, die sich für das Deutsche VOLK
    einsetzen, und die „Masse“ erreichen, gibt es keine ander Alternative als auf diese Karte
    zu setzen. Egal von wem und wie die Masse geweckt wird, hauptsache sie wird geweckt.
    Das entwickelt dann EigenDynamik und Schneebal-LawinenPrinzip.

    Der Elsässer wird sich wehren, auch gegen Rönsch
    siehe;
    https://juergenelsaesser.wordpress.com/2016/09/19/der-infokrieg-gegen-compact-hat-begonnen/

    zu Rönsch seinen Vertrag, den ich nicht für fair und ausgewogen halte, möchte ich ein Zitat anfügen.

    Wenn man einem Menschen trauen kann, erübrigt sich ein Vertrag. Wenn man ihm nicht trauen kann, ist ein Vertrag nutzlos.
    Jean Paul Getty (1892-1976)

    Gefällt mir

    • Hallo Reiner, hier ein Kommentar von einer anderen Seite dazu, ob es stimmt, weiß ich nicht.

      21. September 2016 um 13:02 Antworten
      Nach 2000 schrieb er regelmäßig „unter anderem“ für die Jüdische Allgemeine Wochenzeitung. (aus Wikilügia, nicht gelogen, warum auch?)

      Gefällt mir

        • Ich hoffe es als immer noch Compact-Abonnent und vor allem als Mensch sehr, aber könnte er nicht auch die alten Ziele auf anderem Wege, sozusagen mit anderer Taktik, weiterverfolgen? Freilich Spekulation aber für mich durchaus plausibel.
          Er gehört schließlich zur Anti-Islamisierungs-Speerspitze und dass Juden dem Islam gar nicht freundlich gesonnen sind, wissen wir ja alle und eben jene könnten aus dem Konflikt Christen vs Moslems als lachender Dritter hervorgehen.
          Und wenn Deutschland letzten Endes voll vor die Wand fahren sollte, hätte er auch seine Anti-Deutschen Ziele ein gutes Stück voran getrieben.
          Dann wäre Compact sozusagen die Fusion aus „Jungle World“ (für die er ja auch schrieb) und „Jüdische Allgemeine Wochenzeitung.“ 😉

          @rositha13
          Ja, für die hat er geschrieben. Dort schwarz auf weiß nachzulesen:
          http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/12971
          “ (…) Mit von der Partie auch der Publizist Jürgen Elsässer, vor Jahren gelegentlich Autor dieser Zeitung (…) „

          Gefällt mir

          • Danke Mark.
            Mir geht es bei all dem vor allem um Wachsamkeit. Der Glaube ist für mich auch nicht entscheidend, auch nicht die Rasse, sondern die Gehirnwäsche und Indoktrinierung, die überall auf der Welt passiert und mit denen Völker aufeinander gehetzt werden.

            Gefällt mir

  3. Oh je. Schon wieder Material, das mich daran zweifeln lässt, ob es richtig war, mein Abo kürzlich weiterlaufen zu lassen. Hatte ich 2011 während eines ASR-Stammtisches, bei dem ich Elsässer auch persönlich kennengelernt habe, abgeschlossen.
    Mich macht nach wie vor am meisten misstrauisch, dass über die ganzen (False-Flag?)-Anschläge der letzten Monate (vor allem Paris und Orlando) außer im Fall München kaum noch investigativ recherchiert wurde und die Berichterstattung über die AfD alles andere als unparteiisch ist.
    So ganz rund ist der verlinkte Artikel aber auch nicht, habe da grad Folgendes zum Besten gegeben:
    ——————————————————————————————————————–
    Zitat aus dem Interview mit Herrn Rönsch:

    “ (…) Sehr gut. Ich führte COMPACT binnen 12 Monaten aus den roten Zahlen. Allein 2015 vermittelte meine Firma über 10.000 neue Abonnementen und einen Ertrag von knapp 700.000 Euro. (…)
    (… )Nachdem die Montagsdemos größtenteils aufgehört hatten zu existieren und nur noch ein kümmerliches Dasein fristeten, baten mich Jürgen Elsässer und der Verleger Kai Homilius im Januar 2016 das Marketing für COMPACT zu übernehmen. (…)

    Da passt doch offensichtlich mit der Zeitangabe etwas nicht zusammen. Als er das Marketing übernommen hat, muss doch viel früher als erst 2016 gewesen sein. Schreibfehler?
    Und wenn der Staatsschutz Interesse an Elsässers Arbeit hat, warum ist es dann überhaupt erst zu dem finanziellen Notstand gekommen?
    Ansonsten klingt es durchaus stimmig, außer:
    “ (…) Er prangert öffentlich Gewalt von „kriminellen Orientalen“ an, schlägt aber seine eigene Frau grün und blau, wenn niemand hinschaut.(…) “
    Das kann natürlich jeder behaupten, denn woher weiß er es, wenn doch niemand hinschaut? Hat sich die Frau bei ihm persönlich ausgeheult?

    Gefällt mir

    • Als er das Marketing übernommen hat, war ja früher. 2015 führte er dann das Magazin aus den roten Zahlen. So ist das für mich ganz logisch.
      Das mit seiner Frau weiß ich nicht. Ich kann das nicht recherchieren.
      Hier geht es auch nicht um blinden Glauben – aber bitte in keine Richtung.
      Ich habe viel von J. Elsässer und seinem Magazin gebracht. Auch Videos von seinen Reden usw.
      Jetzt bin ich halt vorsichtiger. Mehr nicht.
      Das bedeutet erst mal noch nicht, das alles schlecht ist.
      Aber für mich ist eben wichtig, daß die Leser auch die andere Meinung kennen (lernen).
      Und Lehrgeld zahlen wir alle!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s