„Wir wissen nicht wer wir sind“: De Maizière beklagt mangelndes Nationalbewusstsein der Deutschen

(Admin: Man muß schon sehr abgebrüht sein, um bei dieser Aussage nicht völlig auszurasten. Sie, die Polit-Schranzen, tun alles dazu, uns diese Identität wegzuzüchten, (natürlich auf Weisung der Eliten) seit vielen Jahrzehnten schon, und dann beklagen sie sich darüber, daß wir nicht mehr wissen, wer wir sind. Wir dürfen doch kein Nationalbewußtsein haben, dann sind wir doch Nazis. Oder Pack oder rechtsextrem oder ausländerfeindlich. Bin ich jetzt im völlig falschen Film??

Sind das Wahlkampfparolen?

Diese Heuchelei ist einfach nur grotesk!

Und wem geht es in Deutschland gut? Einigen wenigen, die an diesem System partizipieren, die soviel Geld haben, daß sie es nicht in einem Leben ausgeben können, alle anderen schlagen sich mühsam durch und müssen noch für die immens hohen Ausgaben der Invasoren herhalten.

200 in Frage kommende Kämpfer sollen es sein, meint er. Sehr untertrieben, es sind in Wahrheit Tausende, wie schon längst zugegeben wurde. Sie werden ja auch noch bei der Bundeswehr ausgebildet, da freuen wir uns doch.

Auch bemängelt er, daß die Christen nicht genug Seslbstbewußtsein haben, die Kreuze werden jedoch in Schulen und Kirchen abgehängt…schleichend hält die Scharia Einzug in Deutsche Gerichte – und ich könnte hier noch viele ähnlicher Beispiele anführen. Das erspare ich mir, um meine Nerven zu schonen.)

„Wir wissen nicht mehr genau, wer wir sind und wer wir sein wollen. Was uns als Deutsche ausmacht,“ sagt Bundesinnenminister De Maizière.
Weiblicher Fußballfan Foto: über dts Nachrichtenagentur

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat ein mangelndes Nationalbewusstsein der Deutschen beklagt. „Obwohl es uns ökonomisch gut geht wie selten zuvor, sind wir uns unserer selbst, unserer Identität nicht sicher genug“, sagte de Maizière dem Magazin „Stern“ (Donnerstagsausgabe). „Wir wissen nicht mehr genau, wer wir sind und wer wir sein wollen. Was uns als Deutsche ausmacht.“

Der Innenminister bemängelte auch die abnehmende religiöse Bindung in der Gesellschaft. „Die Zahl der überzeugten Christen in Deutschland ist kleiner geworden.“ Es mache „die Integration vieler Muslime nicht einfacher, dass sie auf eine Gesellschaft mit einem – gegenüber früher – verunsicherten christlichen Selbstbewusstsein stoßen“.

De Maizière bezeichnete die Integration von Hunderttausenden Muslimen als „objektiv schwieriger“ als beispielsweise die Integration von Russlanddeutschen. Die kulturellen Unterschiede seien größer, dies mache Anpassungs- und Integrationsanstrengungen schwieriger. „Die Auseinandersetzung zwischen dem Christentum und dem Islam war über Jahrhunderte hinweg kompliziert.

Das ist im historischen Gedächtnis der Deutschen verankert.“ De Maizière verteidigte seine Pläne, Dschihadisten mit doppelter Staatsbürgerschaft die deutsche Staatsbürgerschaft zu entziehen. Auch wenn die Zahl mit etwa 200 infrage kommenden Kämpfern relativ gering sei, erhöhe das die Sicherheit. „Außerdem ist es eine grundsätzliche Frage“, sagte der Minister. „Die Staatsbürgerschaft ist nicht irgendetwas. Wer unseren Staat mit Terror bekämpft, muss mit einer harten Antwort rechnen.“

(dts Nachrichtenagentur)

http://www.epochtimes.de/

5 thoughts on “„Wir wissen nicht wer wir sind“: De Maizière beklagt mangelndes Nationalbewusstsein der Deutschen

  1. Dennoch gibt es Menschen die ihren Nationalstolz nicht verstecken. Mir persönlich ist das egal in welche Schublade man mich steckt, ich denke und handle eigenständig. Gestern Nazi (hier gucke ich mal darüber hinweg, daß damit nicht Nationalist gemeint sein kann), heute Pack und morgen der Abschaum der Nation.

    Gefällt 1 Person

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s