ISIS Armee heimlich in BRD geschmuggelt – Teil 1 und 2

Ich stelle hier mal 2 ältere Videos von Henning Witte (mind control) ein, der anscheinend sehr gut informiert ist über die geplanten Abläufe in Deutschland. Die Anzahl der Kämpfer läßt nichts Gutes vermuten.

Danke Thomas!

Veröffentlicht am 02.12.2015

Laut Angaben von Agenten der deutschen Dienste hat ISIS bereits mehrere hundertausend geheime Terroristen nach Deutschland geschmuggelt, die im März 2016 das gesammte Land lahm schlagen werden.

ISIS Armee nach Deutschland geschmuggelt Teil 2

Veröffentlicht am 14.05.2016

Ende November hatten wir den ersten Teil aufgenommen, der hier auf Deutsch und Englisch gesehen werden kann:
http://whitetv.se/sv/inget-fritt-medi…
Dieses Trojanische ISIS Pferd in Deutschland ist die größte Gefahr seit dem 2. Weltkrieg und die Geheimdienste, Presse, Politiker und Polizeichefs verschweigen sie.
Die englische Version hier: https://www.youtube.com/watch?v=rcrcJ…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter IS veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu “ISIS Armee heimlich in BRD geschmuggelt – Teil 1 und 2

  1. Pingback: ISIS Armee heimlich in BRD geschmuggelt – Teil 1 und 2 – Gegen den Strom | behindertvertriebentessarzblog

  2. Ist auch meine Meinung. Natürlich können wir nicht wirklich sicher sein, dass es so ablaufen wird. Wir können folglich nur hoffen, dass wir mit unserer Vermutung unrecht haben.

    Was aber ist das für ein Staat, bei dem man nur noch hoffen kann, dass es nicht zur Katastrophe komme? Was ist das für eine merkwürdige Sicherheitsarchitektur bei der man auf etwas Unsichtbares und nicht Kalkulierbares angewiesen ist, auf die Gedanken in den Köpfen der Migranten?

    Wenn man sich einmal anschaut wie hochgradig paranoid die Staatsmacht sonst ist, wie man sich auf kein Risiko einlässt, alles wissen will, alles überwachen will, die Bürger entwaffnet, weil eine Waffe ja missbraucht werden könne, die Meinungsfreiheit dezimiert, weil eine Meinung ja Unruhen auslösen könne, alles extrem überreguliert, weil auch der kleinste unkontrollierte Freiraum zu Missbrauch einladen könne, dann mutet es doch höchst seltsam an, wenn die gleiche Staatsmacht nun quasi ein Vabanque Spiel spielt, und ein nicht kalkulierbares Risiko eingeht.

    Es ist eine Wette, man wettet darauf, dass diese Migranten nicht für die ISIS arbeiten, dass sie keine feindseligen Absichten haben, dass sie nicht gut vernetzt sind, dass sie nicht von ausländischen Geheimdiensten finanziert werden, dass sie keinen Zugriff auf versteckte Waffenlager haben, dass sie keine militärische Ausbildung haben, dass sie nicht die Absicht haben uns zu töten, dass es keinen Angriffsbefehl geben wird, nicht heute und auch niemals in der Zukunft.

    Obwohl doch die Experten der Bundesregierung diese mit Sicherheit auf solche sehr realen Gefahren und Möglichkeiten hingewiesen haben.

    Hier haben wir es mit völlig unterschiedlichen Mentalitäten und ideologischen Perspektiven zu tun. Wie kann denn ein und dieselbe Staatsmacht zugleich zwei völlig konträre Paradigmen implementieren, die sich völlig widersprechen, Chaos und Regulierungswut zugleich?

    Immerhin kann man nun erkennen, dass das Streben der Staatsmacht nach totalitärer Überwachung ganz offensichtlich nichts mit der inneren Sicherheit zu tun haben kann, denn der Import des vermutlich gefährlichsten und aggressivsten Menschenschlags der Welt, kann nur als ein Supergau bezeichnet werden im Kontext der nationalen Sicherheit.

    Daraus kann man eigentlich nur noch folgern, dass die Staatsmacht einen Plan verfolgt, der darin besteht mitten in Deutschland ein Massaker anzurichten.

    Auch wenn man nicht sicher wüsste, dass ein Massaker beabsichtigt wird, alleine schon die Tatsache, dass man eine solche Möglichkeit ohne Zwang bewusst in Kauf nimmt, impliziert eigentlich schon eine konspirative Absicht.

    Genau so gut könnte man auch tödliches Giftgas in rostigen Behältern in Wohngebieten unbewacht lagern und dann sagen, man habe doch keine böse Intention, man hoffe aber sehr, dass es zu keinem Unfall komme.

    Man kann dann eigentlich nur noch den Eindruck bekommen eine Katastrophe solle vorsätzlich herbeigeführt werden, indem man eine extrem riskante Situation installiert, die in einer Katastrophe münden muss, man wolle aber zugleich nicht den direkten Befehl dazu erteilen, weil man keine Verantwortung übernehmen wolle, im Sinne von „ich habe nicht geschossen, ein Schuss hat sich von selbst gelöst“.

    Auch das permanente und unnötige Provozieren Russlands, einer grossen Atommacht, kann man nur als das Kitzeln des Drachen bezeichnen, ein Spiel, das tödlich enden muss.

    Es geziemt sich einfach nicht für einen Staat solche überflüssigen Spiele mit dem Tod auf Kosten des Bürgers zu spielen.

    Gefällt mir

    • Es sieht zwar so aus als spielten sie Va banque – es ist jedoch alles genau so geplant. Schon sehr lange.Auch die Hetze gegen Rußland, das ist so angeordnet und so wird es durchgesetzt.
      Merkel &# Co. sind die Marionetten im bösen Spiel gegen das Volk, nicht nur in unserem Land – und den Migranten wird in Wahrheit auch ganz übel mitgespielt.
      Das Provozieren Rußland ist also ganz und gar nicht unnötig, denn braucht wieder einen neuen Krieg. Auch aus geostrategischen Gründen.
      Kennst Du die Pläne, die sehr weit zurückreichen?
      Hier ein Beispiel:
      https://marbec14.wordpress.com/2015/10/16/coudenhove-kalergis-erbe-im-jahr-2015/
      Nun, diese Leute fragen nicht nach Anstand und Ethik, sie setzen ganz andere Prioritäten.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s