Empörung nach Beifall für linksextreme Band: Maas geht auf Distanz – SPD in Meck-Pomm hält an Lob fest

Wegen seiner Danksagung an „Feine Sahne Fischfilet“ via Twitter steht Bundesjustizminister Maas unter Druck. Der Innenminister von Mecklenburg-Vorpommern, meint das Verhalten des SPD-Politikers sei „unanständig der Polizei gegenüber“. Gleichzeitig hält man auf der Facebook-Seite der SPD des Landes an dem Lob der linksextremistischen Musikgruppe fest.
Heiko Maas Foto: über dts Nachrichtenagentur

Bundesjustizminister Heiko Maas steht weiterhin unter Druck, nachdem er die linksextremistische Musikgruppe „Feine Sahne Fischfilet“ über die sozialen Medien gelobt hatte. Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Lorenz Caffier forderte den SPD-Politiker auf sich genauestens zu überlegen, wen er da hofiere. Das Verhalten des Bundesjustizministers sei „unanständig der Polizei gegenüber“, so Caffier nach Angaben der Nachrichtenagentur dpa.

Maas hatte nach dem Konzert gegen Fremdenhass in Amklam auf Facebook geschrieben: „Tolles Zeichen gegen Fremdenhass und Rassismus. Danke Anklam. Danke Feine Sahne Fischfilet, Andreas Frege, Marteria und allen anderen!“ Gleichzeitig verlinkte der Minister die Facebook-Seite der Band. (Siehe: Heiko Maas lobt linksextreme Musikgruppe auf Facebook)

Twitter-Nachricht von Social-Media-Team gesendet

Inzwischen distanzierte sich die Sprecherin des Justizministeriums von der Danksagung. Die Twitter-Nachricht sei von Maas Team, nicht vom Minister selbst verbreitet worden.

Es habe zahlreiche positive Berichte über das Anklamer Konzert und der Musiker in diversen Medien gegeben. Das Social-Media-Team sei auf die Musiker durch Verweise auf Twitter und Facebook aufmerksam geworden. Dort sei ein Beitrag der „Tagesschau“ verlinkt worden. Man habe sich nicht jede jemals gesungene Textzeile der Band zu eigen gemacht. „Davon sind wir weit entfernt,“ so die Sprecherin, aber es bleibe wichtig, „immer wieder klar zu machen, dass es in unserem Land keine Toleranz für Extremismus und Fremdenfeindlichkeit gibt“.

SPD von Mecklenburg-Vorpommern hält an Lob fest

Bei der SPD in Mecklenburg-Vorpommern stellt man sich aber offenbar bockbeinig. Denn nachdem sowohl die Liedertexte der Band zitiert und mehrmals veröffentlicht wurden, als auch deren extremistische Vergangenheit, hält man in der Partei dennoch am Lob des von „Feine Sahne Fischfilet“ initiierten Konzerts fest:

Die Alternative für Deutschland Mecklenburg-Vorpommern – AfD MVschäumt. Das ist das größte Lob für #Anklam. Es war großartig. Danke allen Beteiligten.

Gemeinsam gegen den Rechtsruck! Gemeinsam gegen Fremdenhass und Rassismus! Gemeinsam für Freiheit, Demokratie und Toleranz!

#nochnichtkomplettimarsch

AfD: „Feine Sahne Fischfilet“ fester Bestandteil linksextremer Szene in Meck-Pomm

Die AfD im Bundesland stellte sich dagegen auf die Seite der Veranstaltungs-Kritiker. Die Musikgruppe „Feine Sahne Fischfilet“ sei seit Jahren fester Bestandteil der linksextremen Szene in Mecklenburg-Vorpommern. Zudem sei die Band jahrelang vom Verfassungsschutz beobachtet worden, kritisierte Landessprecher Matthias Manthei, berichtet die „Junge Freiheit“.

„Ministerpräsident Sellering und die Landes-SPD müssten sich unverzüglich von den Lobhudeleien ihres Parteifreundes distanzieren und sicherstellen, dass derartige Festivals und Bands nicht mit Steuergeldern unterstützt werden,“ so Manthei.

Die Danksagung an die linksextremistische Gruppe von Minister Maas löste am Mittwoch eine Welle der Empörung auf seiner Facebook-Seite aus. Tausende Bürger hatten sich über das Lob beschwert. (dk)

http://www.epochtimes.de/

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s