Verschwiegen: EU hat eigenen Kommissar, dessen Hauptaufgabe es ist, 70 Millionen Moslems nach Europa zu schaffen

Videolänge nur 1:22 Minuten


Die EU ist zum Todfeind der indigenen Europäer geworden:

Nur eine geschlossene Front der Europäer kann die Wahnsinnigen in Brüssel und deren Genozid an den europäischen Bevölkerungen noch stoppen

Die EU stellt sich als der Todfeind der europäischen Bevölkerungen heraus. Sie ist von einem ursprünglich völkervereinigenden Projekt zu einem völkervernichtenden Monster mutiert, seitdem sie fest in der Hand europäischer Sozialisten ist.

Alle wesentlichen Politiker der EU, angefangen vom Sozialisten Junker, hin zum französischen Präsidenten Hollande, bis hin zur gefährlichsten Politikerin der Gegenwart, Angela Merkel, arbeiten systematisch an einem Umbau Europas in Richtung eines rassisch gemischten Kontinents, an dessen Ende die weiße Rasse ausgerottet und durch eine negroid-afrikanische Rasse ersetzt sein wird.

Das ist keine Verschwörungstheorie, sondern blutiger Fakt. In den nächsten 10 Jahren sollen laut Vorgaben der EU unfassbare 70 Millionen Afrikaner und Nahost-Bewohner nach Europa geschmust werden. Ein weiterer Zuzug von 150 Millionen Immigranten ist in Planung.

Die EU ist kein demokratischer Ort mehr. Eine Handvoll linker EU-Politiker bestimmt nach Belieben über das Schicksal von 500 Millionen Europäern

Das alles geschieht, ohne dass die Europäer je um ihre Zustimmung gefragt worden sind. Die EU, die sich nach außen gerne so demokratisch gibt, ist in Wirklichkeit ein totalitäres Monster, das nur noch mit dem Totalitarismus Chinas unter Mao oder dem Russlands unter Stalin verglichen werden kann. Doch beide Staaten, so blutig ihre sozialistische Epoche auch war, planten nicht im entferntesten die Liquidierung der eigenen Bevölkerungen und deren Austausch durch fremde Völker.

Schon jetzt ist die weiße Rasse weltweit in der Minderheit und hat nur noch 9 Prozent Anteil an der Weltbevölkerung. Der Autorassismus der westlichen Sozialisten entpuppt sich als der wohl gefährlichste Rassismus der jüngeren Geschichte seit dem antijüdischen Rassismus Hitlers.

Der von der EU geplante Genozid an den Bevölkerungen Europas ist einmal in der Geschichte – wenn man vom Autogenozid der kambodschanischen Sozialisten während der Herrschaft Pol Pots in den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts einmal absieht.

Die heutigen – internationalen – Sozialisten führen auf eine geradezu kafkaeske weise Hitlers antijüdischen Rassismus fort. Ihr Rassismus ist nur die Kehrseite des hitlerschen: Letzterer bezog sich auf nicht-arische Rassen, besonders auf die jüdische. Der heutige linke Rassismus bezieht sich auf vor allem die weiße Rasse, erklärt diese zu Untermenschen und überhöht ideologisch alle anderen Rassen.

Wem dies nicht klar sein sollte, der wird, sollte er weiß sein, noch in diesem Leben Augenzeuge der Auslöschung seiner eigenen Rasse werden, sofern er nicht mit allen Mitteln gegen die Verbrecher in Brüssel und anderswo kämpft.

Michael Mannheimer, 14.8.2016

http://michael-mannheimer.net/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s