Sommerloch mit Chemtrails gestopft!?

Gschwollschädel Humpty Dumpty

Ein kleiner Medienhype ist seit Jahren um die „Verschwörungstheorie“ CHEMTRAILS entstanden. Aber gerade läuft es besonders gut durch die bundesdeutsche Medienlandschaft. Große und kleine Blätter, bis tief in die Provinz hinein, berichten über die komischen Streifen am Himmel.

isnt fun

Umweltschützer sehen das mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Einerseits kommt man ausgerechnet mit einer Verschwörungstheorie in die Medien, was man in diesem Ausmaß zum Thema Flugzeugabgase bisher nicht geschafft hat. Andererseits ist der Zeitpunkt jetzt gerade auch nicht zufällig. Denn hinter diesen „Haha wie doof sind die Chemmies!“ – Artikeln, versucht man gerade, die aufkommende Kritik an der Umwelt- und Gesundheitsschädlichkeit des Flugverkehrs zu verstecken. Denn nicht nur Abgeordnete, wie MdL Martin Bäumer, sind am Ball – nein, ausgerechnet das Umweltbundesamt legt sich mit der übermächtigen Flugzeuglobby an:

Berlin  – Zu Beginn der Urlaubszeit mahnen das Umweltbundesamt und Naturschützer die Bürger, auf Flugreisen möglichst zu verzichten. Je näher das…

Ursprünglichen Post anzeigen 308 weitere Wörter

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu “Sommerloch mit Chemtrails gestopft!?

  1. So erhielten wir Anfang August beispielsweise unzählige Hinweise auf angebliche Nachtflüge aus dem Nahen Osten und der Türkei, die massenhaft Flüchtlinge über den Flughafen Köln/Bonn nach Deutschland bringen sollten, ohne daß die Öffentlichkeit etwas davon mitbekomme.
    Wir haben schlicht einen Reporter zum Flughafen Köln/Bonn geschickt und eine Nacht lang beobachten lassen, was sich auf dem Flugplatz abspielt. Ergebnis der Recherche: Es ist nichts dran an dieser Story.
    Was ist die Lehre aus der Geschichte? Der Journalismus muß das Vertrauen der Leser zurückgewinnen. Wir haben die Pflicht, auch Gerüchten nachzugehen. Wir sollten die Wirklichkeit beschreiben und sie weder unseren Vorurteilen noch den ideologischen Vorgaben einer tonangebenden politischen Klasse anpassen. Wir sollten unseren Lesern auch nicht nach dem Munde reden. Sie werden es schätzen!
    https://jungefreiheit.de/debatte/streiflicht/2016/die-legende-der-nachtfluege/

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s