Willy Wimmer über Asylkrise: „Merkel hat gepfuscht und der Deutsche Bundestag zieht sie nicht zur Rechenschaft“

(Admin: Na, lieber Herr Wimmer, sie haben ja in vielen Aspekten recht mit ihrer Kritik, aber daß Merkel gepfuscht haben soll, will mir einfach nicht in den Kopf. Nee, nee, die macht das schon ganz richtig und sie funktioniert bestens im Sinne ihrer Auftraggeber. Ich kann ja verstehen, daß Sie das nicht öffentlich sagen wollen oder dürfen, aber bei der Wahrheit müssen wir schon bleiben.

Merkel hat für ihre gute Arbeit im Sinne der Eliten den Coudenhove-Kalergi-Europa-Preis 2011 erhalten. Falls Sie die Pläne nicht kennen, einfach mal googeln. Kann auch Kaufmann- oder Hooton-Plan heißen. Den Morgenthau-Plan gibt es auch noch. Alle haben eines gemeinsam, sie beschäftigen sich mit der Ausrottung des Deutschen Volkes.

Und auch einen Bundestag haben wir nicht. Wovon auch! Merkel ist Geschäftsführerin der Firma BRiD, wir haben eine Staatssimulation und der Bundestag ist eine Farce, so sieht es aus.

Also, kritisieren ist ja ganz nett. Aber wir haben unser Leben zu schützen, da muß man schon mit Klartext kommen!)

Die Bundesregierung und die Kanzlerin haben, nach dem Amtseid und nach dem deutschen Gesetz, die Pflicht, das Staatsgebiet und das deutsche Volk zu schützen. Auch vor Migration, vor allem illegaler Migration, sagt Willy Wimmer. Doch Bundeskanzlerin Angela Merkel habe im September 2015 die eigenen „deutschen und europäischen Gesetze beiseite gefegt“. Darüber hinaus verweigerte sie es dem Bundesinnenminister, die deutschen Grenzen mit einem Einsatz der Bundespolizei zu schützen…
CDU-Urgestein Willy Wimmer Foto: Twitter/Screenshot

Willy Wimmer, ein deutscher Politiker der CDU der 33 Jahre lang dem Bundestag angehörte, kritisiert die derzeitige Flüchtlingspolitik scharf.

Eine Bundesregierung und die Bundeskanzlerin seien „nach dem Amtseid und nach dem deutschen Gesetz verpflichtet, das Staatsgebiet und das deutsche Volk zu schützen, auch vor Migration, vor allen Dingen, wenn es eine illegale Migration ist,“ sagt Wimmer im Interview mit „Pars Today“.

Jeder Staat auf dieser Welt müsse sicherstellen, dass die eigenstaatlichen Grenzen geschützt würden, was die illegale Zuwanderung anbetrifft. Doch im September 2015, habe Kanzlerin Angela Merkel (CDU) „wegen eines Vorfalls in Ungarn die eigenen deutschen und europäischen Gesetze auf diesem Feld beiseite gefegt und seitdem wird ein Schutz der deutschen und der europäischen Grenzen jedenfalls durch die Entscheidungen der Bundesregierung nicht sichergestellt,“ so der CDU-Mann.

Bundesinnenminister Thomas de Maizière habe damals die deutschen Grenzen mittels Einsatz der Bundespolizei schützen wollen. Doch die Kanzlerin habe dies nach Angaben der Presse ausdrücklich untersagt, fährt Wimmer, der zwischen 1985 und 1992 verteidigungspolitischer Sprecher der CDU/CSU und dann Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Verteidigung war, fort.

„Man muss davon ausgehen, dass die Bundeskanzlerin, was die eindeutige Gesetzeslage unseres Landes anbetrifft, quasi gefputscht hat und der Deutsche Bundestag – aus welchen Gründen auch immer – sie bis heute nicht zur Rechenschaft gezogen hat.“

„Vor allem Amerika müsste Flüchtlinge aufnehmen“

Die Vereinigten Staaten, das Vereinigte Königreich und Frankreich hätten in den vergangenen Jahren die Kriege zwischen Afghanistan und Mali losgetreten. Sie „haben unsere gesamte Nachbarschaft in Schutt und Asche gelegt“, kritisiert der 73-Jährige die Kriegspolitik der Länder.

Deshalb müssten vor allem diese Staaten Flüchtlinge aufnehmen – allen voran die Vereinigten Staaten. Es sei jedoch bekannt, dass gerade die USA sich weigern Flüchtlingen Obdach zu gewähren. Dies mache deutlich, in welcher Situation sich Europa befinde.

Viele der Migranten kämen nicht aus Kriegsgebieten wie Syrien oder dem Irak, sondern hätten ganz andere Gründe, nach Europa zu kommen. „Sie kommen aus Schwarzafrika genauso gut wie aus Bangladesch und Malaysia und Indonesien. Also vor diesem Hintergrund haben wir es mit einer Entwicklung zutun, wo die Bundesregierung ihrer Aufgabe als Regierung schon seit langem nicht mehr entspricht,“ fügt Wimmer hinzu. (so)

http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/willy-wimmer-ueber-asylkrise-merkel-hat-gepfuscht-und-der-deutsche-bundestag-zieht-sie-nicht-zur-rechenschaft-a1922643.html

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Invasion veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Kommentare zu “Willy Wimmer über Asylkrise: „Merkel hat gepfuscht und der Deutsche Bundestag zieht sie nicht zur Rechenschaft“

  1. Pingback: Bild dir deine Meinung mit Willy Wimmer | BildDung für deine Meinung

  2. [2.Versuch – habe gestern schon mal versucht, diesen Kommentar zu posten]
    Habe gerade [gestern] einen Artikel von ddbnews rebloggt:
    https://ddbnews.wordpress.com/2016/08/15/die-brd-ist-kein-staat-und-war-nie-einer
    Die betrachten die Firma BRD auch, als das was sie ist: eine operative Holding der VSA!
    Die Begriffe ‚BRiD‘ oder auch ‚BRvD‘ sind keine offiziellen Kürzel, sondern stammen aus dem Bereich der alternativen Medien/Blogger-Szene, also von uns. Offiziell nennt sich dieses Firmenkonstrukt immer noch BRD. Die werden sich ja wohl kaum selber ins Knie schießen…

    Gefällt mir

    • Nochmal:
      Ich habe es genau in diesem „Jargon“ geschrieben, das bleibt auch so stehen, genau deshalb, weil die meisten von uns diese Ausdrücke kennen!
      Und es ist auch nicht richtig zu sagen, sie wäre eine Holding der VSA, weil diese selbst einen ähnlichen Status haben.(Handelsrecht in den Grichtssälen, Flagge usw.) Geschaffen wurden diese Einrichtungen die Rothschilds & Co. um uns abzuzocken.
      Wenn ich den Leuten Informationen geben will, dann stelle ich ein Video von Conrebbi oder anderen ein, die sich damit bestens auskennen. Wie hier schon oft geschehen.
      Damit ist das Thema für mich gegessen, wir drehen uns nur im Kreis und müssen nicht noch mehr Eulen nach Athen tragen.
      Dein Kommentar war erst im Spam gelandet.

      Gefällt mir

  3. Habe gerade einen Artikel von ddbnews rebloggt:
    https://ddbnews.wordpress.com/2016/08/15/die-brd-ist-kein-staat-und-war-nie-einer
    Die betrachten die Firma BRD auch, als das was sie ist: eine operative Holding der VSA!
    Die Begriffe ‚BRiD‘ oder auch ‚BRvD‘ sind keine offiziellen Kürzel, sondern stammen aus dem Bereich der alternativen Medien/Blogger-Szene, also von uns. Offiziell nennt sich dieses Firmenkonstrukt immer noch BRD. Die werden sich ja wohl kaum selber ins Knie schießen…

    Gefällt mir

  4. Hallo Marion,
    in einem Punkt muss ich dir leider widersprechen. Die BRD ist eine NGO. Sie ist selbst nicht direkt eine Firma, sondern eine operative Holding der VSA. Alles andere (frühere Ämter, Ministerien, Polizei, BW, auch der Bundestag, usw.) ist in den Status von Firmen überführt worden. Alle sind bei D&B gelistet und haben eine eigene UPIK-Nummer. Viele sind in ausländische Handelsregister eingetragen, der Bundestag z.B. -wenn mich nicht alles täuscht- in Brüssel.
    Zu Coudenhove Kalergi: gestern hatte ich ein Video von ‚Mut zur Wahrheit‘ gepostet :
    https://diwini.wordpress.com/2016/08/15/europas-zukunft-verbreiten/
    Auf YouTube ist unter dem Video ein Link von MZW, wo man sich das Buch „Praktischer Idealismus“ von C.K. runterladen kann (PDF, 191 Seiten, 430,3 kB).
    LG – Dirk

    Gefällt mir

    • Hallo Dirk, nun, man sagt das so vereinfacht Firma, da sie im Handelsregister eingetragen ist.Also eine Finanzagentur GmbH ist wohl eine Firma, oder?
      Hier steht auch Unternehmen, das ist doch eine Firma…
      http://www.wahrheiten.org/blog/brd-luege/
      Aber eine Holding der VSA? Die sind selbst eine NGO.
      Für mich sind das alles Firmen und alles gehört den Rothschild & Co.
      Ja, danke und lG
      Marion
      https://marbec14.wordpress.com/die-firma/

      Gefällt 1 Person

      • Die Bundesfinanzagentur GmbH ist eine Firma der BRD und nicht mit der BRD gleich zu setzen. Die BRD ist KEINE GmbH! Keine Ahnung warum das so viele verwechseln. Wenn, dann könnte man die BRD höchstens als Firmen-Konsortium bezeichnen, obwohl das eigentlich auch nicht korrekt ist. Die ‚Firmen‘ sind ja rechtlich nicht eigenständig und voneinander unabhängig. Firmen-Verbund?

        Gefällt mir

        • Es steht auch jedesmal BRi!!D – also in Deutschland. Das ist mir jetzt aber auch egal, ich kenne viele Videos von Conrebbi, der sagt es auch genau,
          aber ich muß nicht alles nach Paragraphen abhandeln, die Leute sollen verstehen, was ich meine.
          „Die Geschäftswerdung der Welt“ sagt ja alles. Auch der Begriff NGO ist doch kein natürlicher, ich denke, der wurde erfunden (von wem wohl), um immer noch mehr Verwirrung zu stiften.
          Es ist ein Konstrukt, mehr nicht.
          Wieso sind Firmen nicht eigenständig? Es gibt auch Konzerne, (als Verbund) also das, was man gemeinhin als Firmen versteht.
          Du meinst wohl diese! Firmen in D. Die sind einzig dazu da abzuzocken und das Geld dahin zu leiten, wo es hin soll.

          Gefällt mir

      • In deinem Beitrag hast du es auch falsch angegeben. Gabriel sagt nämlich, dass Merkel Geschäftsführerin einer neuen Nicht-Regierungs-Organisation ist. Von GmbH erwähnt er da gar nichts. Das sollen keine Spitzfindigkeiten sein, aber die BRD ist keine GmbH sondern verwaltet (mindestens) eine GmbH und reichlich andere Firmen. Damit wollte ich nur Desinformationen vorbeugen. Auf die Gold-Waage legen sowas andere Leute. Du kannst dir denken, wen ich meine… 😀
        LG – Dirk

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s