Wieviel Einwohner hat Afrika – und wer soll sie ernähren?

(Geschrieben von admin am 18.09.2015)

1,111 Milliarden (2013) Lage Afrikas auf einer Weltkartede.wikipedia.org

 

Schlimm ist, daß sich sehr viele Menschen in Afrika nicht selbst ernähren können. Aber daß man sie tatsächlich verhungern läßt, ist ein Verbrechen!

Wessen Verbrechen sind das wohl?

Soll nun Europa, insbesondere Deutschland, ganz Afrika ernähren, versorgen, nachdem sich die multi-nationalen Konzerne dort an den Rohstoffen bedient haben und in den meisten Regionen verheerende Zustände hinterlassen haben, die Menschen dort mit Tod und Krankheit konfrontiert sehen, die elendig sterben, sehr viele darunter sind Kinder.

Wir kennen die Bilder alle!

Einige Beispiele:

Bildergebnis für Hungersnot in somalia Bilder

Unzählige Kinder sind von der Hungersnot in Somalia betroffen. (Foto: http://www.20min.ch/)

Dieses Foto habe ich hier gefunden: Ausgerechnet von rockefeller-news.com

Das Foto ist von 2011, die Lage hat sich nicht einen Deut verbessert; im Gegenteil.

Das betrachte ich als zynisch wie ich es nicht ausdrücken kann. Eine der allerreichsten Dynastien der Welt, Öl-Magnaten, Standard-Oil, gegründet von J.D. Rockefeller, wendet sich an Menschen, um die Not Afrikas zu lindern. Das könnte er, so meine ich, locker aus der Portokasse. Stattdessen präsentiert uns diese Seite grausige Bilder. Warum geben sie ihnen nicht Brot und Geld – alles, was diese Menschen bräuchten, um zu überleben?

Denn diese Leute wie Rockefeller und Rothschild, da gibt es hier viele Beispiele, bekommen den Hals an Reichtum und Macht niemals voll. Sie wollen mehr und mehr und stürzen die Welt in´s Chaos, ins Unglück. Und- sie lassen sich als Philanthropen feiern, weil die Massen weltweit das böse Spiel nicht durchschauen.

Wir können diese Armut in der Welt, denn es gibt sie ja nicht nur in Afrika, sondern überall auf der Welt, nicht verleugnen.

Welternährungs-Gipfel: 800 Millionen Menschen hungern

welt.de

Ich selbst habe mich auch früher engagiert, um die Not zu lindern. Da gab es in den 9oern plan international, gibt es wohl noch, ich habe jahrelang 49,00 DM, die gab´s auch noch, dahin überwiesen, um einem Kind zu helfen, und damit einem ganzen Dorf. Naja, das Wort Gutmensch gab es damals noch nicht; und ich wollte wirklich was tun, etwas abgeben – bis ich es nicht mehr konnte.

Viele andere haben das auch getan, und es gab Events von Rockmusikern, die etliche Millionen einbrachten, um der Not Herr zu werden.

Viele Promis machen Galas, bei denen sie sich bei Luxusmenüs präsentieren und ablichten lassen; in Kleidern, da stockt einem der Atem. Es ist eine Show, um sich zu zeigen, die Kleiner kosten oft Unsummen.

Dann gibt es viele Organisationen z.B. Brot für die Welt, das Rote Kreuz, Welthungerhilfe und die Kirchen usw.

Weshalb, so frage ich mich, wird die Not dann nicht gelindert. Freilich mit Medikamenten der Pharma-Industrie kann man das nicht, mit Impfen á la Bill Gates schon gar nicht, da wird das beabsichtigte Gegenteil erreicht.

Hier nachzulesen:

https://marbec14.wordpress.com/2015/06/09/18057/

Bill Gates – Impfallianz mit Big Pharma und Hungerallianz mit Monsanto

(Wem Monsanto gehört, steht hier auch geschrieben)

Wenn es also die guten Absichten gibt und das ja auch in die Tat umgesetzt wird, warum – verdammt – ist dann die Welt noch nicht gerettet, wenigstens die afrikanische.

Ganz einfach: Weil es nicht gewollt ist.

Und weil die, die es könnten, Rothschild und seine Familie besitzt Billionen Dollar an Werten, nicht an Papiergeld -damit speist er lediglich den Rest Welt ab –  es nicht tun wollen, schicken sie uns die Flüchtlinge in´s Land.

Flüchtlinge???

Männer kommen hierher zu Hunderttausenden, die Frauen und Kinder bleiben zu Hause.

Die, die wirklich hungern, können überhaupt nicht fliehen, sie verkümmern oder fristen ein erbärmliches Dasein zu Hause, in Afrika.

Können diese entkräfteten Menschen überhaupt noch irgendwo hin wandern?? Warum hilft man ihnen nicht vor Ort, statt ihnen alles wegzunehmen??

Bild in Originalgröße anzeigen

view.stern.de

Wir könnten uns zu Tode spenden, das würde niemals reichen, wer weiß, wohin das Geld wandert.

Aber, wir können auch nicht Pseudo-Flüchtlinge aufnehmen, weil sie aus Afrika kommen, aus anderen Regionen, die alle bestens genährt sind und viel Power haben; zum Schreien, zum Vergewaltigen, zum Fordern. Nach Money..Sie wollen keine Essenpakete und Wasser, das werfen sie weg.

Sie wollen auch nicht von Gutmenschen versorgt werden. Sie wollen Wohnungen, Häuser und Geld. Alles von uns, den Steuerzahlern, weil die Regierung ihnen das im fernen Heimatland versprochen hat.

Die Länder Afrikas und anderer werden ausgebeutet, destabilisiert, willfährige Marionetten werden eingesetzt, nachdem die gewählten Staatsoberhäupter, die nicht dabei mitspielen, die Rohstoffe aus dem Land zu bringen, abgesetzt oder ermordet wurden, bis nur noch Elend übrig bleibt.

Dazu gibt es eine sehr gute Dokumentation, die ich auch hier eingestellt habe:

https://marbec14.wordpress.com/2015/01/06/economic-hitman-deutsch/

Das Video:

Bürgerkriege wurden in´s Leben gerufen, die Menschen metzeln sich gegenseitig ab, nachdem sie aufeinandergehetzt wurden – und – wir dürfen das Ganze ausbaden. (In anderen Regionen ist es ganz ähnlich!) Farbrevolutionen ist ein anderes Wort dafür.

Denn es wird nicht lange dauern, dann gehen hier die Menschen aufeinander los und  Deutschland liegt ebenso in Scherben, wie vorher schon viele Nationalstaaten. Ach, die soll es ja dann nicht mehr geben. Sondern eine NWO, vorher noch die EU-Diktatur.

Die Pläne dürften vielen Lesern schon bekannt sein, ich erwähnte sie schon oft.

Fazit: Die wirklichen Armen können nicht fliehen, sie sind zu schwach, ihnen wird nicht geholfen  und andere kommen in solchen Massen hierher, daß es einer Invasion gleich kommt.

R.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Armut veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

21 Kommentare zu “Wieviel Einwohner hat Afrika – und wer soll sie ernähren?

  1. Hat dies auf BildReservat der DenkmalnachBilder rebloggt und kommentierte:
    Wenn wir eng zusammenrücken, könnte die ganze Weltbevölkerung in der Schweiz leben
    ht tps://blog.tagesanzeiger.ch/datenblog/index.php/8955/wenn-zuerich-so-dicht-besiedelt-waere-wie
    Würden immer vier Menschen auf einem Quadratmeter stehen, dann hätte die gesamte Menschheit auf dem Bodensee platz. Irgendwie erstaunlich oder nicht?

    Wer hat jetzt eigentlich den Bevölkerungsüberschuß?

    Summe: 374.022.000 Einwohner

    Afrika 1.126.000.000, d.h. die 3,01-fache Einwohnerschaft der o.g. europäischen Länder.
    https://heerlagerderheiligen.wordpress.com/2017/08/10/wer-hat-jetzt-eigentlich-den-bevoelkerungsueberschuss/

    Schreckliche Bilder und wahre Worte von Rositha.
    Es ist genug von allem da, aber es geht ums Geld.
    Geld hat einen Eigentümer, Nahrung hat einen Eigentümer und auch die Menschen haben einen Eigentümer.
    Was macht der Eigentümer der MenschenFarm, wenn zu viele Menschen auf seiner Farm leben ?

    Allein das Vermögen von Gates oder Soros würde alle Menschen vor dem verhungern retten ?

    Gefällt mir

  2. Klar ist es schrecklich wenn die Kinder verhungern, die afrikanische Bevölkerung wächst jedes Jahr um 3 %. 2050 hat Afrika, wenn es so weiter geht, die 2 Millarden Grenze überschritten.
    Man kann nicht jedem helfen. Wozu muss ich 5, oder mehr Kinder haben, wenn ich die nicht ernähren kann? Geht das so weiter, dann geht in Afrika das Wasser aus, dann stehen nicht nur Millionen, sondern 100 Millionen Afrikaner vor der Haustüre Europas.
    In Südspanien/ Portugal drückt auf Grund der Obst und Gemüseproduktion und des dadurch fehlenen Grundwasserspiegels schon Meerwasser ins Grundwasser.

    Der Chinese hatte klare Regelungen geschaffen um die Überbevölkerung zu mindern.
    Wir sind einfach zuviel Menschen auf der Mutter Erde.

    Jedoch hilft sich die Natur immer selbst, dazu gehört Kindersterben, dazu gehören Hurricane, Klimaveränderungen und vielleicht auch mal die Ausrottung vom grössten Raubtier, dem Menschen.

    Es ist keine Frage der Zeit wann der Mensch ausstirbt, es ist Sicher, dass der Mensch ausstirbt.

    Gefällt mir

  3. Immer die USA! Was soll der Scheiß? Es betrifft jeden von uns. Vor allem diejenigen, die jeden Tag Fleisch fressen wollen zum niedrigsten Preis und die billigsten Klamotten kaufen, auf Kosten der 3. Welt.

    Gefällt mir

  4. Pingback: Wir sind verloren! Angela Merkels Afrika-Rettung wird die Europäer endgültig ausrotten — anonymousnews.ru – Gegen den Strom

  5. Pingback: Hungersnot in Teilen Afrikas und im Jemen: Über 2 Millionen Kinder in Lebensgefahr – Gegen den Strom

  6. Für mich stellt sich wirklich die Frage wie viel Flüchtlinge/Migranten/Einwanderer und wie sie alle heißen Eiropa/Deutschland verkraften kann.
    Ich denke wenn hier nicht bald radikal an den Zahlen nach unten gearbeitet wird.
    Sind locker die nächsten 10 Jahre 50 Millionen und mehr an Flüchtlingen drinnen die nach Europa strömen.
    Solch eine Masseneinwanderung ist nie und nimmer zu stemmen.
    Europa wird dadurch immer mehr leiden müssen. Zumal von den Migranten etc. nichts gutes zu erwarten ist.

    Gefällt mir

  7. Pingback: Die Medien schweigen darüber, dass die USA und Saudi Arabien absichtlich 14 Millionen jemenitische Zivilisten verhungern lässt — das Erwachen der Valkyrjar – Gegen den Strom

  8. Pingback: Schäuble will europäisches Asylrecht innerhalb von Monaten | Gegen den Strom

  9. Pingback: Überlegungen zum Video: Diese Bilder verschweigen die österreichischen Medien: Fachkräfte in Europa | Gegen den Strom

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s