„UNO wird von Diktatoren beherrscht“

http://www.blu-news.org/

18 September 2015

„Die UNO ist eine parlamentarische Einrichtung, die von Diktaturen, Tyrannen und nicht-demokratischen Ländern beherrscht wird.“ Zum Abschluss seiner vierjährigen Amtszeit als israelischer Botschafter bei den Vereinten Nationen schließt der streitbare Diplomat Ron Prosor mit einer nicht ganz neuen Erkenntnis über jene Organisation, die angetreten war, den Weltfrieden zu sichern.

Ron Prosor  (Bild: Public1london, Rechte: CC BY-SA 3.0-Lizenz, Quelle: Wikipedia, Original: Siehe Link)

Ron Prosor (Bild: Public1london, Rechte: CC BY-SA 3.0-Lizenz, Quelle: Wikipedia, Original: Siehe Link)

Ron Prosor, israelischer Diplomat, Schriftsteller und Kolumnist geht in einen Interview mit dem israelischen Sender Kanal2 zum Abschluss seiner vierjährigen Amtszeit als israelischer Botschafter bei den Vereinten Nationen (UNO) mit der Organisation hart ins Gericht.

Er bezeichnete die UNO als eine „heuchlerische Organisation, die von einer Handvoll von Diktatoren, Tyrannen und nicht-demokratischen Staaten kontrolliert werde“. Weiter: „Schaut auf die Konflikte, die überall auf der Welt existieren. Spielt die UNO eine Rolle im Atomkonflikt mit dem Iran? Löst die UNO den Konflikt und Völkermord in Syrien?“, so seine Fragen.

Israel, der Sündenbock der UNO

Die UNO sitze nicht in der ersten Reihe, wenn es darum gehe, Konflikte zu lösen. Dies hinge mit der Zusammensetzung der Vereinten Nationen zusammen, so die Feststellung des ehemaligen israelischen Botschafter in Großbritannien und Generaldirektor des israelischen Außenministeriums.

Prosor hatte sich seit seinem Amtsantritt 2011 bei der UNO mit außergewöhnlichem Engagement für die Belange Israels eingesetzt. 2012 wurde Prosor als Vize-Präsident der UN-Generalversammlung gewählt. Immer wieder brachte er die einseitige Position der Organisation gegenüber Israel zur Diskussion.

Es sei einfach unmöglich, dass eine Institution wie die UNO Israel jährlich in 20 Resolutionen verurteilte, so seine Kritik im Interview. Hingegen beschäftige sich, wenn es hoch komme, gerade einmal eine Resolution pro Jahr mit den IS-Dschihadisten oder Syrien.

Dem palästinensischen Zirkus in New York ein Ende machen

Im UN-Menschenrechtsrat gebe es einen speziellen Paragraphen, der nur für Israel gelte und genutzt werde, um Israel als Ursache allen Übels darzustellen. Im weiteren Gespräch erzählte Prosor, dass die Feindseligkeiten iranischer und syrischer Diplomaten in der UNO soweit gehen, dass diese jedes Mal zwei Schritte zurückgingen, sobald er in ihre Nähe komme. „Sie haben Angst, aus Versehen in der Nähe eines Israelis gefilmt zu werden, denn dafür werden sie gefeuert.“

„Anstatt die Palästinenser zu einem Frieden mit Israel zu führen, hilft ihnen die UNO, den Friedenspfad zu verlassen. Je kräftiger die Palästinenser gegenüber Israel Nein sagen, um so kräftiger stimmt die UNO ihnen mit Ja zu. Es wird Zeit, dass die UNO dem palästinensischen Zirkus in New York ein Ende macht“, so der 56-jährige ehemalige Armee-Offizier. Von den 193 UN-Mitgliedstaaten seien 57 moslemische Länder. Unter diesen Umständen gelten natürlich andere Regeln, so der scheidende Diplomat.

„Viel Erfolg! Um Israels Willen!“

Vor einem knappen Jahr hielt Prosor einer vielbeachteten Rede von der UN-Vollversammlung, in der er,wie blu-News berichtete, zum wiederholten Male über die „Heuchelei der UN“, wenn es um sein Land und den Islam gehe, referierte.

Sein Nachfolger wird der Knesset-Abgeordnete Danny Danon, der bis August den Ministerposten für Wissenschaften, Technik und Raumfahrt im Kabinett von Benjamin Netanjahu besetzte. Prosor wünschte – um Israels Willen – seinem Nachfolger viel Erfolg. (BS)

Dieser Beitrag wurde unter UNO veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu “„UNO wird von Diktatoren beherrscht“

  1. Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    https://bewusstscout.wordpress.com/2015/02/10/urteil-aus-dem-istgh-den-haag-vom-03-02-2012-bestatigt-die-zustandigkeit-des-deutschen-reichs/
    „Das Urteil aus dem ISTGH (Internationaler Strafgerichtshof) Den Haag vom 03.02.2012 bestätigt die Zuständigkeit des Deutschen Reichs und nicht die Zuständigkeit der “Bundesrepublik Deutschland“ mit ihrer Finanzagentur GmbH, (HRB 51411), wobei die vermeintlichen “BRD–Ämter”, Behörden, Dienststellen, “Gerichte” und Verwaltungen u.a . bei dnb.com mit eigenen Umsatzsteuernummern gelistet sind.
    Urteil des BverfGE vom 25.07.2012 (-2 BvF 3/11 -2 BvR 2670/11 -2 BvE 9/11):
    Nach Offenkundigkeit dürfen Gesetze von nicht staatlichen BRD-GmbH Ausnahme– und Sondergerichten (vgl. § 15 GVG) die auf altem Nazigesetz fußen und somit gegen das gültige Besatzungsrecht, gegen die Völker – und Menschenrechte verstoßen, überhaupt keine legitime Anwendung finden.
    Durch Verfassungswidrigkeit des Wahlgesetzes ist seit 1956 kein verfassungsgebenden Gesetzgeber am Werk. Damit sind alle BRD-Forderungen eine private Forderung.
    Verstehen Sie das bitte! Alle BRD-Forderungen (Steuern jeglicher Art, GEZ-Gebühren usw. usf. sind private Forderungen, haben also keinerlei hoheitsrechtliche Rechtsgrundlage und müssen demnach auch nicht bezahlt werden. …………………….“

    https://bewusstscout.wordpress.com/2014/12/04/richterinnen-und-beamte-weigern-sich-ihre-urteile-und-beschlusse-personlich-zu-unterschreiben/

    Glück, Auf, meine Heimat!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s