Deutsche Wirtschafts Nachrichten: Wegen Flüchtlings-Chaos kehrt Europa den USA den Rücken – wendet sich stattdessen an Russland

Als ich dieses zuerst sah, war ich skeptisch. Ich fand keine Bestätigung dafür.  Jedoch, nun bringt  The Veterans Today  auch  den Artikel – so ich wage es auch.

Vielleicht beginnt  sLawrow-steinmeierogar der US / Rothschild Vasall, Deutschland, die tödliche Gefahr der laufenden nie endenden Masseneinwanderung zu begreifen – und zu sehen, dass eine seiner Quellen, die sinnlosen NATO-Angriffskriege in Nahost,  gegen Syriens rechtmässigen Präsidenten durch Bombardierungen und die Stellvertreter und hier  ISIS/Al Qaeda  ein Bumerang ist, der den Westen tötet.

DWN 12 Sept. 2015:  Bundeskanzlerin Angela  Merkel sagte, dass eine Lösung des Syrien-Konflikts nur gemeinsam mit den Russen möglich sei. Merkels neue Linie könnte auch mit aktuellen UN-Prognosen zusammenhängen: Demnach könnte bis zum Jahresende eine weitere Million Syrer vertrieben werden.

DWN 12 Sept. 2015Deutschland schert überraschend deutlich aus der Allianz mit den USA aus, die eine Beteiligung Russlands in Syrien verhindern wollte. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen sagte dem Spiegel, sie begrüße, dass sich Russlands Präsident, Wladimir Putin, am Kampf gegen die Extremistenorganisation «Islamischer Staat“ beteiligen wolle. Es sei im gemeinsamen Interesse, den IS zu bekämpfen, sagte sie.

Auch ein Sprecher des Auswärtigen Amtes sagte, Deutschland würde ein größeres Engagement Russlands im Kampf gegen den IS begrüßen. Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier kündigte sogar an, mit Lawrow und dem französischen Kollegen Laurent Fabius einen Vorstoß zur Beendigung des Bürgerkrieges in Syrien zu starten. Lawrow und Fabius werden am Samstag in Berlin erwartet.
Ohne die Mitwirkung des russischen Präsidenten Wladimir Putin sei die Situation in Syrien nicht in den Griff zu bekommen, sagt CSU-Chef Horst Seehofer dem Spiegel.

Weil Kräfte beider Seiten in und um Syrien im Einsatz seien, müssten die USA die zuletzt eingestellte operative Koordination mit Russland wieder aufnehmen, sagte Lawrow am Freitag in Moskau. So sollten «nicht beabsichtigte Zwischenfälle» verhindert werden. Russland Militärmanöver im Mittelmeer seien im Einklang mit internationalem Recht.

Keinesfalls will Washington Moskau die Meriten überlassen, sollte es den Russen tatsächlich gelingen, die verfahrene Lage zu beruhigen.
Es sind vor allem die Neocons, die davor warnen, mit Russlands Präsident Wladimir Putin an irgendeiner Stelle zu kooperieren. US-Präsident Barack Obama dagegen hat noch nicht eindeutig erkennen lassen, ob die neue Initiative Russlands ins Syrien mit dem Weißen Haus abgesprochen ist.

Es ist gut denkbar, dass die US-Regierung ihre Position angesichts der immer neuen Flüchtlingswellen nach Europa überdacht hat und nun doch bereit ist, mit den Russen im Nahen Osten zu kooperieren. 

Steinmeier ist seit längerem hinter den Kulissen um einen Vermittlungsvorschlag bemüht und darüber in ständigem Kontakt mit seinem russischen Kollegen Lawrow. Ihm scheint von allen deutschen Regierungs-Politikern am klarsten zu sein, dass die Flüchtlingskrise in Europa völlig außer Kontrolle gerät, wenn im Nahen Osten weiter gekämpft wird.

Österreich und Spanien haben bereits vor einigen Tagen signalisiert, dass sie dieMitwirkung Russlands beim Kampf gegen den IS für unerlässlich halten.

Russland hat begonnen, seine militärische Aktivitäten in Syrien auszubauen.

Kommentar
putin-saviourputin-paulEuropa ringt nun um sein Leben. Die Freimaurer-Führer in Brüssel und Europas Hauptstädten sind wie Goethes Zauberlehrling: Sie haben Kräfte losgelassen, die sie nicht stoppen können. Daher wenden sie sich an ihren jüdischen  Chabad Lubawitsch– und  Alexander Dugin Fan, mutnasslichen Heiland,  Putin – und kehren dem Amateur, Obama, den Rücken. 

Aber auch nicht Putin wird diese Migrationswelle stoppen können. Denn sie hat weitere Ursachen: 1) Auswanderung wie von Allahs Koran befohlen, um die Welt für Allah zu erobern. 2) Der Islam kann nur Armut und sektiererische Kriege erzeugen.
Im dekadenten Westen brauchen diese Leute gar nicht zu arbeiten: Unsere Sozialhelfer können und wollen sie unterhalten – bis sie das System einbricht.
Die deutsche Regierung überlegt es sich nun,  Privathäuser zum Verkauf für die armen Migranten zu beschlagnahmen. Ein Grossteil sind gar keine Syrer – belügen  ohne Papiere bloss  unsere ehemaligen Behörden. Denn jetzt haben wir keine Behörden mehr. Keine Staatsgewalt. In Dänemark verweigert die Polizei nun, die Anzahl der unbehinderten Völkerwanderer anzugeben.

Wie ich so oft geschrieben habe: Die Wiederkunft Christi ist unsere einzige Hoffnung, um aus diesem Schlamassel zu kommen. Die wird jedoch erst während eines Grosskrieges, der sonst die ganze Menschheit ausrotten würde, stattfinden (Matth. 24).

http://new.euro-med.dk/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s