Endstation Klodeckel – Sind wir wirklich noch zu retten?

 

Unbeirrt beschreiten die Gutmenschen ihren Irrweg. Sie dürfen sich dabei auf den breiten Rückhalt der deutschen Medienlandschaft verlassen, in der sie als Meinungsführer selbst agieren. Politisch, journalistisch und gesellschaftlich hat sich auf diese Weise ein linker Mainstream etabliert, der in die privatesten Bereiche vordringt und sich unverhohlen in die persönliche Lebensführung der Menschen einmischt. Er diktiert, was wir denken und sagen dürfen, definiert die gesellschaftlichen Spielregeln einseitig neu und duldet keinen Widerspruch. „Es ist beruhigend, dass es in unserer Gesellschaft noch freie Geister wie Ramin Peymani gibt, die es verstehen, Fehlentwicklungen mit Witz und Klugheit bloßzustellen. Seinen Ausführungen ist eine große Verbreitung zu wünschen – auch als Klolektüre!“ (Sebastian Moll, Autor von „Du sollst nicht atmen“, adeo, 2013)

3 Kommentare zu “Endstation Klodeckel – Sind wir wirklich noch zu retten?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s