Die Atombomben über Hiroshima, Nagasaki, New Mexico und mehr Experimente mit der Menschheit: Anfang von 70 Jahren der Einschüchterung und des Einkassierens der Illuminaten durch den “Kalten Krieg” und weltweiten “Krieg gegen den Terrorismus”

Kurzfassung: Am 6. und 9. August 1945 warf die US Air Force jeweils eine Atombombe auf die japanischen Städte, Hiroshima und Nagasaki. Die Folgen waren verheerend:
mehr als 100.000 Tote und eine grosse Anzahl von strahlungsgeschädigten Menschen.
Besonders Krebserkrankungen würden diese Menschen viele Jahre lang quälen.

Dennoch waren die Bomben ganz unnötig: US Strategic Bombing Survey vom 1. Juli 1946: Japan hatte schon längst beschlossen, bedingungslos zu kapitulieren – und die Amerikaner wussten das.
Eine Sitzung der mächtigsten Männer der US-Aussenpolitik setzten zielbewusst auf eine Verlängerung des Krieges, bis die Atombombe fertig war. Denn, wie Aussenminister Stettinius sagte: “Wenn Japan ausscheidet, haben wir keine lebende Bevölkerung mehr, auf der wir die Bombe ausprobieren können!!! Und unser gesamtes Nachkriegsprogramm hängt vom Erschrecken der Welt mit der Atombombe ab.”
“Um dieses Ziel zu erreichen”, sagte der spätere Aussenminister,  John Foster Dulles, der 1933 in Köln Hitler gehuldigt und ihm Finanzierung garantiert hatte, “wird man sehr gut punkten müssen. Ich würde eine Million sagen.” “Ja”, antwortete Stettinius “Wir hoffen auf eine Million Punkte in Japan”.

Also: Die Bomben sollten die Menschheit einschüchtern, um den USA die absolute Weltherrschaft zu gewähren. Nach dem Kriege folgten dann zuerst der Kalte Krieg und nun der “Krieg gegen den Terror”, die den Bankster-Illuminaten, die die Atombombe finanzierten und hinter dem militär-politisch-industriellen Komplex stehen,  viele Trillionen Dollar auf unsere Kosten bescheren.

Der Jude/Zionist Albert Einstein bewegte den US Präsidenten, Roosevelt, dazu, das Atombombenprogramm in die Wege zu leiten. Der allmächtige jüdische Präsidenten-Berater, der Rothschild-Agent für die USA, Bernard Baruch, und seine Marionette, der spätere Aussenminister, James Byrnes, redeten dem gehorsamen Freimaurer, Präs. Truman, ein, die Bomben auf Japan zu werfen.
Als Leiter des so genannten “Manhattan Projekts” ernannte Baruch den Kommunistischen Juden, J. Robert Oppenheimer, der nach der Test-Detonation in New Mexiko am 16. Juli 1945 schrie: “Ich bin der Tod geworden, der Zerstörer von Welten.”

Der Historiker Eustace Mullins schreibt: “In der Tat, dies schien das ultimative Ziel des Manhattan-Projekts sein: die Welt zu zerstören. Oppenheimers Jubel kam von seiner Erkenntnis, dass nun sein Volk, die Juden,  die ultimative Macht erreicht hätte, durch die es seine fünftausend Jahre alte Lust, die ganze Welt zu beherrschen, umsetzen könnte.. “

Allerdings waren die Japaner nicht die ersten Opfer der Atombombe: 40.000 Bewohner in der Nähe des Detonations-Testgebiets in New Mexico am 16. Juli wurden nicht gewarnt, in ihren Häusern zu bleiben, Vieh und Agrarprodukte im verseuchten Gebiet nicht zu essen, oder evakuiert.

Dennoch wussten die Männer hinter der Atombombe von Tests, dass tödliches Fall-out erschreckende Schäden und auf Sicht Krebskrankheiten hervorrufen würden:
Heute noch sei die Häufigkeit von Krebskrankheiten im Gebiet sehr hoch.
Die Regierung meinte ganz einfach, dass diese Bauernopfer notwendig seien!!!

Im Führungsgremium der Bombenentwicklung gab es gar keine moralischen Skrupel hinsichtlich dieser und der vielen japanischen Opfer.

Noch haben nachfolgende Planer, die die eigenen ahnungslosen amerikanischen und hiersowie englischen Bevölkerungen mit  krankheitserregenden Keimen und radioaktiven Elementen in  unglaublichen Bio-Kriegsführungs-Tests irgendwelche moralischen Skrupel. Heute machen sie weiter mit Chemtrail-Sprühen und hier auf uns alle.
Sie ignorieren wissentlich ihren eigenen  Nürnberg Kodex, nach dem sie Deutsche zum Tode verurteilten!

*

Henry Makow ist ein Jude, der zum Christentum übergetreten ist und  sein Leben der Enthüllung der Talmud-Frankisten-Sabbatäer-Weltverschwörung  – auch als die neue Weltordnung bekannt – gewidmet hat.

hiroshimaAm 6. August 1945 wurde die japanische Stadt Hiroshima und am 9. August 1945 Nagasaki von US-Atombomben ausgelöscht.
Die  Zahl der  Todesopfer  (in Hiroshima um die 66.000 – 39.000 in Nagasaki) sowie dieStrahlungsschäden und Krankheiten  und hier der Überlebenden waren schrecklich.
Diese Leiden wurden genauestens fotografiert – in Farben. Die Bilder und der Umfang der Leiden wurden aber jahrzehntelang geheim gehalten: “Das Loch in der US-Geschichte“.

Henry Makow 6 Aug. 2015:   Das Illuminaten-Grundprinzip hinter der Zerstörung von Hiroshima und Nagasaki vor 60 Jahren ist das Gleiche wie am 11. Sept. Ziel ist es, den Menschen Angst und Hoffnungslosigkeit einzujagen,  Krieg zu rechtfertigen, Unterdrückung, Schulden und “Weltregierung.”

nagasaki-before-and-after

Links: Nagasaki vor und nach der Atombombe.
Ein britischer Gurkha-Offizier, Bill Travers, reiste kurz nach der Bombardierung nach Hiroshima. Er war entsetzt und beschreibt die Grausamkeit in seinem Tagebuch.

Japanische Zivilisten  wurden getötet, um die Menschheit dazu zu zwingen, den Kalten Krieg, ein nukleares Wettrüsten, das 5000 Milliarden Dollar kostete und nichts erzielte,  zu akzeptieren (und das US Nuklear-Arsenal soll nun für 1 Billion Dollar nachgerüstet werden). Nun, da der Kalte Krieg seinen Lauf genommen hat, haben die Banker den Krieg gegen den Terror (Russland) mit Islamisten als dem formalen Feind herausgebracht.
Ein äußerer Feind ist notwendig, damit Menschen nicht erkennen, dass sie versklavt unddurch die Zentralbanker, die die politischen Führer ernennen, die Medien kontrollieren und  das Geld schaffen, geschröpft werden.

Eustace Mullins, ein ehemaliger US-Kongressbibliothekar, ist einer von einer Handvoll mutiger Historiker, die die Banker nicht besitzen.

baruchPräsident Truman’s einzige wirkliche Arbeit, bevor er Senator wurde, war, Freimaurer-Organisator in Missourizu zu sein. Er traf  nicht die fatale Entscheidung allein. Ein Ausschuss von James F. Byrnes, Bernard Baruchs Marionette, wies ihn ein.
(Der Jude) Bernard Baruch (links) war Rothschilds Haupt-Agent in den USA und Präsidential-“Berater”, der die Ära von Woodrow Wilson bis zu JFK überbrückte

Baruch, der Vorsitzender der Atomenergie-Kommission war, war federführend am  “Manhattan Project“. Er entschied sich für den lebenslangen Kommunisten, Robert Oppenheimer, zum Forschungsdirektor. Es war sehr viel die Bombe der Banker. Baruch hatte die Welt im Besitz.

Eustace Mullins
Der Zionist Albert Einstein schrieb einen Brief an Pres. Roosevelt und verlangte, dass die Regierung ein Atombomben-Programm in die Wege leite. Der Brief wurde am 11. Oktober 1939 durch Alexander Sachs persönlich an Präsident Roosevelt ausgehändigt.
Warum hat Einstein  einen Vermittler benutzt, um diesen Brief an Roosevelt zu überbringen, mit dem er befreundet war?

Das Atombomben-Programm hätte nicht ohne das notwendige Wall Street Sponsoringgestartet werden können. Sachs, ein russischer Jude, war eigentlich Agent für die Rothschilds, die regelmäßig große Summen in Bargeld an Roosevelt im Weißen Haus lieferten. Sachs´ Überbringung des Einstein-Briefs an das Weiße Haus ließ Roosevelt wissen, dass die Rothschilds  das Projekt genehmigten und ihm Volldampf voran  wünschten.

einsteinTatsächlich wusste der Jude Einstein, wie er seine Quellen vertuschen sollte. Er war kein Genie, sondern ein ungeschickter Mathematiker und stahl die Ideen, Arbeiten und Formeln viel besser begabter Männer.  Das war ihm ein Leichtes, indem er im Patent-Büro in Bern arbeitete. Er wurde vom Weltjudentum als Genie gefördert.

stettiniusIm Mai 1945 fand ein ganz besonderes Treffen statt, vom US-Außenminister – später UN-Botschafter,  Edward Stettinius Jr. (links), geführt. Er war der Sohn eines JP Morgan-Partners, des weltweit größten Munitionshändlers im Ersten Weltkrieg.
Ein anderer Teilnehmer, John Foster Dulles (später Aussenminister) war auch ein versierterKriegstreiber.

dulles (2) Im Jahr 1933, waren John Foster Dulles (rechts) und sein Bruder Allen Dulles nach Köln geeilt, um sich mit Adolf Hitler zu treffen und ihm die Mittel zu garantieren, um das NS-Regime aufrecht zu erhalten.Die Dulles-Brüder  repräsentierten  ihre Mandanten, Kuhn Loeb & Co, sowie die Rothschilds. John F. Dulles war mit einer Rockefeller-Frau verheiratet.

Alger Hiss war Stettinius’ Spitzen-Helfer, und vertrat den
Präsidenten der USA sowie die Sowjet KGB. Er war der goldene Prinz der kommunistischen Elite in den Vereinigten Staaten.
Hiss wurde später wegen Meineids  und Lügen über seine Heldentaten als sowjetischer Spionage-Agent (lieferte Atombomben-Geheimnisse an die Sowjetunion) 5 jahrelang inhaftiert. W. Averill Harriman,  außergewöhnlicher Bevollmächtigter, der die letzten zwei Jahre in Moskau verbracht hatte, wo er Stalins Überlebens-Krieg leitete, war auch da .. Diese vier Männer vertraten die gewaltige Kraft der amerikanischen Republik in der Weltpolitik.

Stettinius eröffnete die Sitzung, um eine dringende Angelegenheit zu besprechen; die Japaner ersuchten bereits privat  den Frieden, was eine schwere Krise bedeutete. Die Atombombe würde erst in mehreren Monaten bereit sein. “Wir haben bereits Deutschland verloren”, sagte Stettinius. “Wenn Japan ausscheidet, haben wir keine lebende Bevölkerung mehr, auf der wir die Bombe testen können”!!!

nagasaki-victim

“Trotzdem”, sagte Stettinius, “hängt unser gesamtes Nachkriegsprogramm  vom Erschrecken der Welt mit der Atombombe ab.”
“Um dieses Ziel zu erreichen”, sagte John Foster Dulles, “wird man sehr gut punkten müssen. Ich würde eine Million sagen.” “Ja”, antwortete Stettinius “Wir hoffen auf eine Million Punkte in Japan”.

Aber wenn sie sich ergeben, haben wir überhaupt nichts” Dann müssen Sie sie den Krieg in die Länge ziehem, bis die Bombe bereit ist “, sagte John Foster Dulles.

Das ist kein Problem: Bedingungslose Kapitulation erhält Japan  noch drei Monate im Krieg, und wir können die Bombe auf ihre Städte verwenden. Wir werden diesen Krieg mit der bloßen Angst aller Völkern der Welt beenden, die sich  am Ende vor unserem Willen beugen werden.”

National-defence-research-committeeObwohl Truman  die volle Punktzahl für die Entscheidung, die Atombombe auf Japan zu werfen, gern für sich nehmen wollte, wurde er, in der Tat, von einer prestigeträchtigen Gruppe, der National Defense Research Committee, bestehend aus George L. Harrison, Präsident der Federal Reserve Bank of New York; Dr. James B. Conant, Präsident von Harvard, der den Ersten Weltkrieg mit der Entwicklung wirksamerer Giftgase verbrachte, und dem im Jahre 1942  von Winston Churchill in Auftrag gegeben worden war, eine alles-tötende Anthrax-Bombe gegen Deutschland zu entwickeln
Auch im Ausschuss waren Dr. Karl Compton, und James F. Byrnes, amtierender Aussenminister. Seit dreißig Jahren war Byrnes als Bernard Baruchs Mann in Washington bekannt. Jetzt war Baruch in der Lage, Truman durch seinen Mann, Byrnes, zu diktieren, die Atombombe auf Japan zu werfen.

Die Atombombe wurde in den Los Alamos Laboratorien in New Mexico entwickelt. Baruch hatte Maj. General Leslie R. Groves gewählt, um den Vorgang zu leiten. Er hatte zuvor  das Pentagon errichtet, und hatte einen guten Ruf unter den Politikern Washingtons, die in der Regel auf den kleinsten Wink Baruchs reagierten.

OPENHEIMERJ. Robert Oppenheimer, links, war der Spross einer wohlhabenden jüdischen Familie von Bekleidungskaufleuten. Das Atombomben-Projekt kostete schätzungsweise zwei Milliarden US-Dollar, 30 Milliarden in heutigen Dollars. Keine andere Nation in der Welt hätte es sich leisten können, eine solche Bombe zu entwickeln.
Beim ersten erfolgreichen Test der Atombombe am 16. Juli 1945 war Oppenheimer, der Kommunist war, außer sich über das Schauspiel. Er schrie:

HIROSHIMA
Am 6. August 1945 wurde eine Uranbombe 3-235 mit 20 Kilotonnen Sprengkraft  in 625 Meter Höhe über Hiroshima detoniert, um maximale explosive Wirkung zu erzielen. Sie verwüstete vier Quadrat-Miles

NAGASAKI
Aurakamils die Air Force die Atombombe auf Nagasaki fallen liess, war auch hier (wie in Hiroshima) das Hauptziel eine katholische Kirche, die Urakami Kathedrale. S.93, Der Fall von Japan, von William Craig, Zifferblatt, NY, 1967: “Das Dach und Mauerwerk der katholischen Kathedrale fiel auf die knienden Gläubigen. Sie starben alle.” 

Rechts: William_Laurence_-_cropped  Lipman Siew,  ein litauischer Jude, wechselte seinen Namen zu William L. Laurence. Er erklärte in Who is Who, er “wurde von den Leitern des Atombombenprojekts als alleiniger Schriftsteller und Öffentlichkeitsarbeits-Vertreter gewählt.” Laurence saß im Sitz des Kopiloten des B-29 bei der schicksalhaften Nagasaki Bombardierung. Er beschrieb die Wirkung der Bombe. Ihm  wurde für seine Berichterstattungen der  Pulitzer-Preis  zugeteilt. Doch er schwieg er über die Wirkung der Strahlung – und Journalisten forderten, dass ihm deswegen der Preis aberkannt würde.

Im US Strategic Bombing Survey vom 1. Juli 1946 heißt es: “Die Hiroshima und Nagasaki Atombomben  besiegten nicht Japan, auch haben sie laut dem Zeugnis der feindlichen Führer, die den Krieg beendeten, nicht  Japan dazu bewegt, bedingungslose Kapitulation zu akzeptieren. Der Kaiser, der Lordsiegelbewahrer, der Ministerpräsident, der Außenminister und der Marineminister hatten so früh wie Mai 1945 beschlossen, der Krieg sollte beendet werden, auch wenn es die Annahme der Niederlage unter den Bedingungen der Alliierten  bedeutete …
Die Überraschungs-Bombardierungen von Hiroshima und Nagasaki sind moralisch nicht vertretbar. Die beiden Bombenanschläge müssen  für das Gewinnen des Krieges als  unnötig eingestuft werden.”

Jedoch – eine ähnliche Atombombe wurde am 16. Juli 1945 auf ahnungslose Amerikaner  zur Detonation gebracht
Deutsche Welle 9 Aug. 2015: Wir waren die ersten Opfer der Atombombe”, sagt Tina Cordova. Ihre Eltern gehörten zu den schätzungsweise 40.000 New Mexico Bewohnern, die in der Nähe des 
Trinity Testgeländes lebten, auf dem am  16. Juli 1945  eine Atombombe von der gleichen Größe wie die, die auf Nagasaki geworfen wurde, heimlich auf amerikanischem Boden gesprengt wurde, nur wenige Meilen von bewohntem Land. Niemand in der Nähe des Trinity Geländes wurde gewarnt, an diesem Tag im Hause zu bleiben, noch zu vermeiden, Vieh oder Erzeugnisse, die durch die Strahlung kontaminiert waren, zu essen.

 Tinas Onkel, Ray Cordova, der Bürgermeister der Stadt Tularosa, weniger als 100 Kilometer von der Sprengstelle, sagt: “Diese Bombe tötet noch Menschen“, unter Berufung auf die hohe Quote an Krebserkrankungen, an denen die Bürger leiden.Cordova sagt, die meisten Krankheiten seien Krebs oder krebsbezogen und befallen “Menschen aller Altersgruppen.”
Von Tests wussten die Manhattan Projekt-Führer, es würde tödliches radioaktives Fall-out geben, das “schreckliche Todesfälle” verursachen würden. Aber “man war der Meinung, dass die Viehzüchter ein Opfer bringen mussten.”

Kommentare

byrnes2The Atlantic 5 Aug. 2015  erläutert die Überlegungen und Diskussionen in der US-Führungs-Spitze. Ein Ziel- Ausschuss  sowie ein Interimsausschuss und insbesondere der neu angetretene Aussenminister, James Byrnes (links) wollten so viele Zivilisten wie möglich töten-

Nicht einer der  Männer in den Ausschüssen erhoben den ethischen, moralischen oder religiösen Fall gegen den Einsatz einer Atombombe ohne Warnung gegen eine ungeschützte Stadt.
Der sachliche Ton, die strikte Einhaltung der Formalitäten, der kühle Pragmatismus liessen keinen Raum für humanitäre Argumente, wie lebendig auch immer sie sich in den Köpfen und Tagebüchern mehrerer der anwesenden Männer rührten.

Noch haben nachfolgende Planer, die die eigenen ahnungslosen amerikanischen und hiersowie englischen Bevölkerungen mit  krankheitserregenden Keimen und radioaktiven Elementen in  unglaublichen Bio-Kriegsführungs-Tests irgendwelche moralischen Skrupel. Heute machen sie weiter mit Chemtrail-Sprühen und hier auf uns alle.

Was ist mit dem Nürnberger Kodex? Er wurde von den westlichen Siegermächten eingeführt, um Ethik in Menschenversuchen zu sichern. Deutsche wurden wegen Übertretung dieser Grundsätze zum Tode verurteilt. Warum halten die USA und Großbritannien nicht ihre eigenen Regeln?

Wer profitiert? Die Illuminaten-Bankster und ihre Kriegsindustrie.

http://new.euro-med.dk/

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Weltkriege veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu “Die Atombomben über Hiroshima, Nagasaki, New Mexico und mehr Experimente mit der Menschheit: Anfang von 70 Jahren der Einschüchterung und des Einkassierens der Illuminaten durch den “Kalten Krieg” und weltweiten “Krieg gegen den Terrorismus”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s