Maduro: Exxon Mobil will Venezuela destabilisieren

09. Juli 2015, verfasst von Bürgender

Erdöllobbys arbeiten an einer Destabilisierung Venezuelas, ist sich der Präsident des Landes sicher. Vor der Küste Guyanas bzw. Venezuelas wurden möglicherweise große Mengen Erdöl entdeckt, was einen Grenzstreit aus der Kolonialzeit neu entfacht hat.

Nicolas-Maduro

Nicolas Maduro, Präsident Venzuela, Bild: Valter Campanato/ABr, CC-BY-3.0-br

Venezuelas Präsident Nicolas Maduro sagte gegenüber TeleSur, dass Ölgesellschaften und Erdöllobbys daran arbeiten, die Beziehungen zwischen Venezuela und karibischen Staaten zu untergraben.

Das Land sehe sich mit einer destabilisierenden Kampagne der Ölgesellschaft Exxon Mobil konfrontiert, so das Staatsoberhaupt. „Es ist eine brutale, von Exxon Mobil finanzierte Kampagne gegen Venezuela“, sagte er in Bezug auf den Grenzstreit mit Guyana. Am Montag hatte Venezuelas Regierung eine gründliche Überprüfung der diplomatischen Beziehungen mit Guyana angeordnet.

In den Gewässern vor der Nordküste Südamerikas wurden potentiell große Mengen Erdöls entdeckt, was Grenzstreitigkeiten aus dem 19. Jahrhundert zwischen beiden Staaten neu entfacht hat. Exxon Mobil holte sich eine Forschungsgenehmigung von der Regierung Guyanas ohne Einbeziehung Venezuelas.

Am Mittwoch betonte Maduro, dass die Briten laut dem Genfer Abkommen von 1966 die umstrittenen Gebiete Venezuela zugesprochen hätten. „Sie sehen, es ist ein Fall, der noch verhandelt werden muss“, so Maduro.

Er fügte hinzu, dass das Gebiet von historischer Bedeutung für die Venezolaner sei. „Die Esequibo war kein Geschenk des britischen Reiches, sondern es wurde es durch unsere Befreier verteidigt“, fügte er hinzu.

http://www.gegenfrage.com/

Dieser Beitrag wurde unter Venezuela veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s