Geheimdossier UFOs: Die Akten der Schweizer Luftwaffe Von Luc Bürgin

Geheimdossier UFOs: Die Akten der Schweizer Luftwaffe

Aus der Amazon-Redaktion

Kurzbeschreibung
UFO-Jagd im Alpenraum: Militärische Protokolle beweisen das Unfassbare Wussten Sie, dass ein Brigadegeneral der Schweizer Luftwaffe an einem vertraulichen Treffen bereits 1996 vor außerirdischen Flugkörpern warnte – und dies sogar vor ranghohen europäischen Militärvertretern? Wussten Sie, dass ein Ex-Chef der militärischen Luftraumüberwachung vom Saulus zum Paulus mutierte, als er Zeuge eines UFO-Vorfalls wurde – dies aber um keinen Preis öffentlich machen wollte? Warum drohte ein namhafter Armeevertreter dem Verfasser dieses Buches mit rechtlichen Schritten? Und wieso hält man bis heute einen Film unter Verschluss, in dem Erich von Däniken in offizieller Fliegerkluft aus der Kanzel eines eidgenössischen Kampfjets über Götter aus dem Weltall referiert? Jahrelang trug ein Mitarbeiter der Schweizer Luftwaffe heimlich Beweise für das UFO-Phänomen zusammen. Im Hochsicherheitstrakt der militärischen Einsatzzentrale sammelte der Whistleblower uneigennützig vertrauliche Informationen zum Thema, um sie im Interesse der Forschung der Nachwelt zu erhalten – bis ihm seine Chefs und die Gesundheit einen Strich durch die Rechnung machten. Dieses Dossier präsentiert sein explosives Vermächtnis. Unzensiert, ohne Rücksicht auf militärische Geheimnisse. Über 140 Original-Dokumente und Radar-Akten untermauern, was nie publik werden sollte: Auch über dem Alpenland tummeln sich unidentifizierbare Eindringlinge! Rätselhafte Flugobjekte, die sich allen Erklärungsversuchen entziehen und sich mit Geschwindigkeiten jenseits unserer Vorstellungskraft fortbewegen. Außerirdische? Zeitreisende? Geheimprojekte einer fremden Macht? Kürzlich entdeckte militärische UFO-Akten aus dem Bundesarchiv untermauern ergänzend, was öffentlich immer wieder abgestritten wurde: Jahrzehntelang beschäftigte der Nachrichtendienst der Schweizer Luftwaffe heimlich UFO-Sachbearbeiter, ließ sogar als vertraulich klassifizierte Meldeformulare für Piloten und Beamte in allen drei Amtssprachen erstellen. Namhafte Militärvertreter wussten davon und hielten gehorsam dicht. Erfahren Sie, wie eine ganze Kompanie eidgenössischer Soldaten am helllichten Tag Zeuge eines UFO-Schauspiels wurde. Oder wie Kampfflugzeuge »von Geisterhand« über enorme Distanzen katapultiert wurden. Selbst mobile Lenkwaffensysteme erfassen auf freiem Feld immer wieder Himmelsphantome. Beunruhigendes Fazit: Irgendwer oder irgendwas gefährdet seit Jahrzehnten die Sicherheit im Schweizer Luftraum – doch die zuständigen Behörden halten sich Augen, Ohren und Mund zu.

Kundenrezensionen

Hilfreichste Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
51a investigativer Journalismus
Von Walter-Jörg Langbein
Wer beschäftigt sich mit UFOs? Sind das komische Spinner, die von »kleinen grünen Männchen« fabulieren? Solche »Spezialisten« mag es auch geben. Aber die Mitarbeiter der Schweizer Luftwaffe, die jahrelang Beweise für die Realität des UFO-Phänomens zusammengetragen haben… heimlich…? Das sind alles andere als Spinner. Auch der Brigadegeneral der Schweizer Luftwaffe, der ranghohe europäische Militärvertreter vor Gefahr durch außerirdische Flugkörper warnte, war alles andere als ein Spinner. Und die Soldaten einer Kompanie eidgenössischer Soldaten, die am helllichten Tage ein UFO sichteten, das waren auch nicht alles Spinner!

Luc Bürgin legt mit seinem Buch »Geheimdossier UFOs/ Die Akten der Schweizer Luftwaffe« ein Musterbeispiel für investigativen Journalismus vor und dokumentiert die Realität des UFO-Phänomens. Endlich wird publik, was bislang nur Geheimnisträgern bekannt war. Endlich werden die Karten auf den Tisch gelegt, in einem Spiel, das von Trickserei der Verantwortlichen bestimmt war. Endlich wird bekannt, was schon lange nicht mehr hätte verschwiegen werden dürfen.

Wir alle haben das Recht zu erfahren, was am Himmel Geheimnisvolles geschieht. Und die Behörden, die wir Steuerzahler finanzieren, haben die Pflicht, uns zu informieren, auch in Sachen UFOs. Luc Bürgin hat ein Signal gesetzt, dem noch weitere folgen müssen. Denn wer will ernsthaft behaupten, dass das für den Schweizer Luftraum ganz eindeutig nachgewiesene UFO-Phänomen an den Grenzen der Schweiz halt macht?

Luc Bürgin enthüllt scheinbar Unmögliches, was aber höchst real war und ist. Die zuständigen Behörden haben mit ihrem Schweigen die Informationsfreiheit verletzt. Gut, dass Luc Bürgin das aufgedeckt hat!

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
5UFOs in der Schweiz – eine informative wie beachtenswerte Dokumentation vorbildlich dokumentiert!
Von Jaun Hans-peter
Wenn es um die Aufdeckung von „Geheimnissen und Rätseln“ geht, ist der Basler Autor und Journalist Luc Bürgin kein Unbekannter. Die vorliegende Dokumentation zu dem in der Öffentlichkeit wie auch in Kreisen der Wissenschaft sehr kontrovers diskutierten Themenfeld „UFO“ darf durchaus als Meisterleistung bewertet werden. Dies, weil er nicht einfach eine Sammlung von Aussagen von Augenzeugen präsentiert, sondern weil es ihm gelungen ist, im Bundesarchiv in Bern sehr aussagekräftige Dokumente zu recherchieren und im vorliegenden Buch eine gut 140 Seiten umfassenden Dokumentation von Kopien zu präsentieren. Diese Kopien sprechen eine deutliche Sprache und belegen, wie öffentliche Stellen über Jahre hinweg dieses Thema der breiten Öffentlichkeit vorenthalten haben.
Ein einzelnes, aus dem Zusammenhang gerissene Dokument erregt kaum ein grosses Aufsehen, doch diese Sammlung als Ganzes verdeutlicht unmissverständlich, dass die UFO-Thematik auf realen Vorfällen beruht, die sich nicht bei jedem Beispiel mit z.T. durchaus einleuchtenden Argumenten wegreden lässt.
Diese lesenswerte Arbeit verdient Respekt – auch seitens der Wissenschaft, welche jetzt vor einer offenen Tür steht, um sich dieser schwierigen Thematik anzunehmen. Von einer kritischen, interdisziplinär konzipierten und organisierten Forschungsarbeit dürfte die Öffentlichkeit sicher eine Reihe von Fragen und Antworten erwarten, welche bisher keinen grossen Kredit genossen haben oder besser gar nicht gestellt wurden. Ist bisher das Schweigen u.a. mit dem Steuergeld der Bürger bezahlt worden, dann wäre es jetzt an der Zeit, auch Mittel für die öffentliche Erforschung des Phänomen „UFO“ frei zu geben. Dieser Schritt würde die Pionierarbeit des Autors sicher angemessen würdigen!

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
5Großartig!
Von Peter Hoeft
Kürzlich bekam ich diesen großformatigen Band von einem Freund geschenkt. Es ist mein erstes Buch dieses Autors, aber sicher nicht mein letztes. Faszinierend, was Luc Bürgin da alles an Original-Dokumenten und -akten zusammengetragen hat. Man wünscht sich so etwas auch für Deutschland, aber Fehlanzeige! Klar, bei uns gibts keine UFOs. Weil nicht sein kann, was nicht sein darf. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Man soll die Hoffnung nicht aufgeben.

http://astore.amazon.de/pt0e-21/detail/3864452104

Dieser Beitrag wurde unter Ufos veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu “Geheimdossier UFOs: Die Akten der Schweizer Luftwaffe Von Luc Bürgin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s