Geschichtsnachhilfe – Was man im Mainstream und in Schulbüchern nicht findet: „Die Sovietstory“ und „Töten auf tschechisch“

Admin:

Wir alle sind von den Medien, von der Schule und auch von den Universitäten völlig fehl informiert worden, was Geschichtsthemen – natürlich auch andere – betrifft. Man nennt das gerne Hirnwäsche. Das ist kein Kunststück, werden doch die Lehrpläne von Einrichtungen der Eliten, wie die Carnegie-Stiftung, geschrieben. In diesen Plänen wird dann bestimmt, was wir Deutschen zu lernen haben. Besonders über die Zeit vor, während und nach dem 2. Weltkrieg gibt es kaum Informationen, die der Wahrheit entsprechen, denn das ist nicht erwünscht. Wir als Volk sollen als böse und schlecht per sé dargestellt werden und viele fühlen sich schuldig. Auch wenn sie längst dieser Zeit entwachsen sind, sprich nach dem Krieg geboren sind. Siehe dazu auch: Der Kult mit der Schuld.

Weiterhin gibt es Pläne zur Ausrottung besonders der Deutschen, die anhand einiger Pläne offenbar werden.

(Kaufmann-Plan,(„Germany must perish“), Morgenthau-Plan.)

Ein sehr informatives Referat über die wahren Hintergründe, wie es zum 2. Weltkrieg, hielt Generalmajor a.D. Gerd Schultze-Rhonhof

Der Zweite Weltkrieg – eine historische Revision oder: Der Krieg der viele Väter hatte.

Darüber hatte ich schon berichtet:

https://marbec14.wordpress.com/2014/09/03/der-krieg-der-viele-vater-hatte/

Auch über die Rheinwiesenlager gibt es ein Video:

https://marbec14.wordpress.com/2015/01/20/die-ganze-wahrheit-uber-die-grosse-luge-von-conrebbi/

Es bleibt JEDEM selbst überlassen, sich aus der Matrix zu befreien, Fragen zu stellen und evtl. Antworten zu erhalten. Das kann für Manche ein schmerzhaftes Erwachen sein; nun, das blieb vielen von uns nicht erspart. Werden wir doch danach mit diversen Totschlagargumenten besser …keulen –  bedacht. Daran gewöhnt man sich mit der Zeit.

Weiteres korrigierendes Material über die Entstehung, Hintergründe und über Fälschungen in den Geschichtsbüchern bieten

1. Die Sovjetstory

Leider lehren die Schulbücher nicht, dass Stalin und die Udssr Genozid durch vorsätzliches Verhungern lassen an 7 Millionen Ukrainern begangen hat und dass und vor allem wie Russland mit Nazi-Deutschland zusammengearbeitet hat.
Nationalsozialismus und Kommunismus sind die gleichen totalitären Strukturen, basierend auf Sozialismus. Im der einen ist es die Rasse, im anderen die Klasse, um letztlich eine teile-und-herrsche-Strategie durchzusetzen.
—————————————-­—————————————-­—————-
Dieser Kanal wurde leider von Youtube für weitere Uploads gesperrt.
Für künftige Updates besuchen Sie bitte den neuen Kanal:
http://www.youtube.com/user/Eininfokr…

und 2. Töten auf Tschechisch

Rund drei Millionen Sudetendeutsche wurden nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges aus ihrer Heimat vertrieben. Hass und Rachegefühle entluden sich. 20.000 bis 30.000 von ihnen, meist Alte, Kinder und Frauen, wurden zum Teil bestialisch ermordet. Manche Historiker sprechen sogar von über 200.000. Der Kopp Verlag gibt erstmals in Deutschland die vollständige und ungekürzte Fassung des umstrittenen und viel diskutierten Filmes heraus.Der ambitionierte Amateurfilmer und Bauingenieur Jiří Chmelíček wollte mit seiner 8-Milimeter-Kamera im Mai 1945 eigentlich die Geburtstagsfeier seiner Tochter dokumentieren, als vor seinem Haus eine Massenhinrichtung stattfand. Er filmte die Szene und so entstand das bisher einzige Filmdokument über das Massaker tschechoslowakischer Milizen nach Kriegsende an unschuldigen deutschen Zivilisten. Chmelíček vergrub die Aufnahmen im Garten, damit der Geheimdienst und die Polizei sie nicht finden konnten. Dort blieben sie auch, bis er 1989 starb.starb.
Erst Jahre später gab Helena Dvorackova den Film ihres Vaters an den Historiker Karel Čáslavský weiter, um ihn zu veröffentlichen. Doch dieser hielt die Aufnahmen fast zehn Jahre lang zurück, weil er die öffentliche Reaktion fürchtete. Erst als Regisseur David Vondracek, der selbst deutschstämmige Wurzeln hat, darauf aufmerksam wurde, kam der Film in die Öffentlichkeit.Seither sorgen die Aufnahmen für große Seither sorgen die Aufnahmen für große Aufregung und Zorn. Denn erstmals wurden Deutsche als Opfer eines grausamen Massakers zur besten Sendezeit im tschechischen Staatsfernsehen gezeigt. Anders als hierzulande war dies in Tschechien bis dahin ein absolutes Tabuthema. Eine Sequenz des Filmes Töten auf Tschechisch schildert die grausame Hinrichtung von über 40 deutschen Zivilisten, die zwei Tage nach Ende des Zweiten Weltkrieges, am 10. Mai 1945, im Prager Bezirk Borislavka auf der Straße Bořislavce Kladno erschossen wurden. Zuvor waren sie mit Peitschen und Gewehrkolben durch die Straßen getrieben worden. Es war wie auf einem Volksfest: lachende Menschen, angetrunkene Männer; Frauen und Kinder, die zusahen, wie die hilflose Horde der Deutschen wie Vieh angetrieben und dann erschossen wurde. Die Schwarz-Weiß-Aufnahmen haben es in sich.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Kommentare zu “Geschichtsnachhilfe – Was man im Mainstream und in Schulbüchern nicht findet: „Die Sovietstory“ und „Töten auf tschechisch“

  1. Pingback: Geschichtsnachhilfe – Was man im Mainstream und in Schulbüchern nicht findet: “Die Sovietstory” und “Töten auf tschechisch” | D – MARK 2.0

  2. Schon mal was von Geschichtsfälschung gehört? Wenn Sie ernst genommen werden wollen, dann sollten Sie Ihre Geschichtskenntnisse besser nicht aus solchen antihistorischen Machwerken speisen!

    Gefällt mir

  3. Pingback: Stalins Mörder in deutschen Uniformen | Gegen den Strom

  4. Pingback: Geschichtsnachhilfe – Was man im Mainstream und in Schulbüchern nicht findet: “Die Sovietstory” und “Töten auf tschechisch” | Gegen den Strom | cizzero

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s