Ist das israelische Regime selbstmordgefährdet?

Von politaia.org

Times of Israel: “Seien wir hier ehrlich zueinander, jüdische Mitbürger. Wir kontrollieren tatsächlich die Presse.” von Jonas E. Alexis , […]

Times of Israel: “Seien wir hier ehrlich zueinander, jüdische Mitbürger. Wir kontrollieren tatsächlich die Presse.”

von Jonas E. Alexis , Veterans Today — Übersetzung: politaia.org

Im Jahre 2012 machte der Wirtschaftsnobelpreisträger Paul Krugman diese erhellende Bemerkung gegenüber der New York Times:

“In Wahrheit ist es so, dass ich – wie viele liberale amerikanische Juden – im Grunde vermeide, mir Gedanken zu machen, welchen Weg Israel einschlägt. Von hier aus [gesehen] scheint es so, dass die engstirnige Politik der gegenwärtigen Regierung im Grunde genommen eine Form des allmählichen und langfristigen nationalen Selbstmordes darstellt – und das ist schlecht für Juden überall, ganz  zu schweigen [dass es schlecht ist] für die Welt.”[1]

Paul Krugman

Paul Krugman

Krugman ließ diese politische Bombe hochgehen, verduftete jedoch von der Szene, indem er sagte: “Aber ich habe andere Kämpfe auszufechten und etwas in dieser Richtung zu äußern, bringt einem unter einem intensiven Angriff seitens organisierter Gruppen, die versuchen, jegliche Kritik an der israelischen Politik mit Antisemitismus gleichzusetzen.”[2]

Krugman wird uns natürlich niemals die Namen dieser “organisierten Gruppen” verraten; und das nicht nur, weil ihm der Mut dazu fehlt, sondern weil er seine Karriere mehr liebt, als die ganze Wahrheit. In der Tat ist Krugman Mitglied der “Dreadful Few” und kann keine sogenannten Antisemiten ausstehen.

Als der malaysische Ministerpräsident Mahathir Mohammed im Jahre 2003 erklärte, dass “die Juden die Welt über Strohmänner beherrschen” und dass “sie andere dazu benutzen, für sie zu kämpfen und zu sterben”, [3] sagte Krugman, dass Mohammedder neue Antisemit am Pranger sei. [4] Aber ein Jude aus Jerusalem namens Elias Davidsson stimmte Mohammed bei. Davidsson sagte:

“Als Jude (aber in Opposition zum Zionismus stehend) brauche ich keinen Hinweis von Ministerpräsident Mahathir Mohammed, um zu sehen, was für das nackte Auge offensichtlich ist: Nämlich, dass Juden in wirksamer Weise die US-Außenpolitik bestimmen und damit in einem großen Ausmaß das Verhalten der meisten Länder……”

“Genauso verhält es sich mit der Behauptung, dass Juden die Welt unter Kontrolle halten. Sicherlich kontrollieren sie nicht jede einzelne Aktion; sicherlich bedeutet das nicht, dass jeder Jude an der ‘Kontrolle’ teilhat. Aber insgesamt gesehen stimmt diese Behauptung.”[5]

Wenn Sie immer noch glauben, dass Davidsson irgendein verrückter oder übler und böser Bube sei, dann lassen Sie uns hören, was die Times of Israel im Jahre 2012 zu sagen hatte:

“Seien wir hier ehrlich zueinander, jüdische Mitbürger. Wir kontrollieren tatsächlich die Presse. Wir haben soviele Typen in den Chefetagen aller großen Filmfirmen, dass es schon fast obszön erscheint. Nahezu in jedem Film oder in jeder Fernsehshow – ob es nun ‘Tropic Thunder’ oder  ‘Curb Your Enthusiasm’ ist – wimmelt es von Schauspielern, Direktoren und Schriftstellern, die jüdisch sind. Wussten Sie, dass die 8 größten Filmstudios von Juden geleitet werden?

Aber das ist noch nicht alles. Wir kontrollieren die Werbung in diesen Fernseh-Shows. Und lassen Sie uns AIPAC nicht vergessen, den Prügelknaben jedes Antisemiten. Wir reden hier über eine Organisation, welche praktisch das Äquivalent zu den ‘Weisen von Zion‘ darstellt.

Ich werde niemals vergessen, als ich auf der Uni bei einem der vielen AIPAC-Versammlungen in einer Unterstützt-Israel-Kampagne involviert war. Ein Mann stand buchstäblich vor uns und erzählte uns, ihre ganze Aufgabe bestünde darin, mit nur den 50 besten Absolventen zu arbeiten, weil diese [Absolventen] eines Tages diejenigen Leute seien, welche Veränderungen in der Regierung bewirken würden.

Da stehe ich nun, ein idealistisches kleines Kind, das in eine der schlechtesten 50 Schulen geht und nur etwas Basisarbeit machen will, und diese Typen sprechen über die Unterwanderung der Regierung.

Das Lustige an der Sache ist jedoch:  Sobald irgendein Antisemit oder Anti-Israel-Aktivist anfängt zu geifern und behauptet ‘die Juden kontrollieren die Presse’ oder ‘ die Juden kontrollieren Washington’, dann empören wir uns.

Wir führen große Kampagnen durch, um diese Leute niederzumachen. Wir machen alles, um sie aus den J0bs zu entfernen. Wir veröffentlichen Artikel. Wir haben ganze Organisationen nur für den Zweck aufgebaut, jedermann zu überzeugen, dass ‘die Juden gar nichts kontrollieren’. Nein, wir kontrollieren die Medien nicht und wir haben nicht mehr Macht in DC als alle anderen. Nein, nein, nein, wir schwören: Wir sind wie alle anderen.”[6]

Bevor Sie nun Einwände erheben, weil der Verfasser eine Artikel zitiert, sollten Sie die Times of Israel kontaktieren und fragen, was Sie damit [mit dem Artikel] bezweckten. Oder vielleicht fragen Sie Joel Stein von der Los Angeles Times, was er meinte, als er sagte, dass Amerika “dumm” sei – es sind seine Worte – weil es nicht glaube, dass “die Juden Hollywood total beherrschen.”[7] Stein fährt fort:

“Wie tiefgründig jüdisch ist Hollywood? Als die Studiochefs vor ein paar Wochen ein ganzseitige Anzeige in der Los Angeles Times schalteten und darin forderten, dass die Schauspielergewerkschaft  ihren Vertrag unterschreiben solle, war der offene Brief von folgenden Personen unterzeichnet:

  • News Corp. President Peter Chernin (Jewish),
  • Paramount Pictures Chairman Brad Grey (Jewish),
  • Walt Disney Co. Chief Executive Robert Iger (Jewish),
  • Sony Pictures Chairman Michael Lynton (surprise, Dutch Jew),
  • Warner Bros. Chairman Barry Meyer (Jewish),
  • CBS Corp. Chief Executive Leslie Moonves (sein Großonkel der erste Premierminister von Israel),
  • MGM Chairman Harry Sloan (Jewish) und
  • NBC Universal Chief Executive Jeff Zucker (mega-Jewish).
  • If either of the Weinstein brothers had signed, this group would have not only the power to shut down all film production but to form a minyan with enough Fiji water on hand to fill a mikvah.”[8]

Wie auch immer, Krugman wies schnell die Botschaft des Premierminister [Mohammed] von sich, ohne seinen Lesern die Fakten zu erzählen. Er wollte auch der letztendlichen Logik seiner eigenen Argumente nicht in die Augen sehen, als er sagte, dass Israelauf einen nationale Selbstmord zusteuert.

Krugman muss wissen, dass Israel keinen “nationalen Selbstmord” begehen kann, ohne ein Ideologie, welche diesen Selbstmord starten kann. Wie bekannt ist, kann eine politische Ideologie nicht aus sich selbst heraus existieren, weil sie ein abstraktes Gedankengebäude ist, welches nicht ohne Individuen oder Gruppen von Menschen existieren kann. Das führt uns notgedrungen zum israelischen Regime, das immer noch unter der Führung von Benjamin Netanjahu steht.

Wenn also die “engstirnige Politik” der israelischen Regierung eine Form des allmählichen nationalen Selbstmords darstellt, dann ist jemand – oder vielleicht eine Gruppe von Leuten –  in Israel psychopathisch. Das passt perfekt mit Benjamin Netanjahuzusammen.

Wenn wir Krugmans Logik eine Schritt weiterführen, dann muss Netanjahu, der Israel immer noch in den nationalen Selbstmord treibt, entweder ins Gefängnis oder von seinem zionistischen Podest gestürzt werden, da der Mann weiterhin eine messianische Ideologie nach der anderen propagiert. Beispielsweise erklärte er im Jahre 2006 ohne zu zögern:

“Es ist jetzt das Jahr 1938 und Iran ist Deutschland. Und der Iran beeilt sich, sich mit Atomwaffen einzudecken….Glaubt [Ahmadinejad] und stoppt ihn.”[9]

Machen wir hier eine kleine Rechnung auf. 2006 sollte nach Netajahu das Jahr 1938 sein. Wir befinden uns im Jahre 2015, 9 Jahre sind bereits vergangen. 1938 + 9 = 1947. Wenn wir das zionistische Geschwafel für einen Moment für bare Münze nehmen, dann hat der Iran bereits 6 Millionen Juden ausgelöscht!

Können wir nun behaupten, dass Netanjahus Ideologie in der realen Welt einfach nicht aufgeht und dass er deshalb verrückt ist? Macht es keinen Sinn zu erklären, dass der Mann irgendwo auf dem Planeten eingesperrt werden muss?palaestina-wird-von-der-landkarte-getilgt

Dazu kommt: Wie lebt Netanjahu mit der Tasache, dass er für den Tod von tausenden palästinensischen Männern, Frauen und Kindern verantwortlich ist? …………………………………..

Verständlicherweise wollte Krugman nicht, dass seinen Lesern all diese Implikationen bewusst würden, denn sonst kämen diese zu verstörenden Schlussfolgerungen. Deshalb hatte Krugman keine andere Wahl, als der politischen Szene mit fadenscheinigen Entschuldigungen zu entfliehen.

Aber Haaretz verbarg die Tatsache nicht, dass die Leute, welcheKrugman nicht genannt hatte, in der israelischen Regierung und in “amerikanisch-jüdischen Organisationen” zu finden sind.[11]

Die wichtigeren Fragen sind einfach: Wenn das israelische Regime auf einen Selbstmord zusteuert, sollten die USA diesem dann Jahr für Jahr mindestens 3 Milliarden Dollar geben? Wenn das der Fall ist, heißt das doch, dass wir Amerikaner Israel in keiner Weise helfen? Wenn ein Mensch Selbstmordgedanken hat, hilft man ihm nicht, indem man ihm eine geladen Pistole oder ein Messer gibt. Vielmehr führt man ihn an einem Platz, wo Hilfe verfügbar ist.

Die Obama-Administration nannte Netanjahu in der Vergangenheit eine “Hühnerscheisse”. Der nächste Schritt wäre, damit aufzuhören, ihm Milliarden Dollar zu senden. Das würde mit Sicherheit Obamas Vermächtnis helfen.


[1] Paul Krugman, “The Conscience of a Liberal,” NY Times, April 24, 2012.

[2] Ibid.

[3] Quoted in E. Michael Jones, The Jewish Revolutionary Spirit and Its Impact on World History (South Bend: Fidelity Press, 2008), 1064.

[4] Paul Grugman, “A Willful Ignorance,” NY Times, October 28, 2003.

[5] Quoted in Jones, The Jewish Revolutionary Spirit, 1064.

[6] “Jews DO Control the Media,” Times of Israel, July 1, 2012.

[7] Joel Stein, “Who Runs Hollywood? C’mon,” LA Times, December 19, 2008.

[8] Ibid.

[9] Quoted in Daniel Tauber, “Can Netanyahu’s Messianism Save Us?,” Jerusalem Post, July 3, 2012.

[10] Andrew Marszal, “The children killed in Gaza during 50 days of conflict,” Telegraph, August 26, 2014; see also Matthew Weaver and Alan Yuhas, “Palestinian casualties mount as Israel intensifies Gaza offensive,” Guardian, July 10, 2014.

[11] “Paul Krugman: ‘Israeli government policies are a form of national suicide,’” Haaretz, April 25, 2012.

Quelle: http://www.veteranstoday.com/2015/04/29/the-israeli-regime-is-suicidal/

http://www.politaia.org/israel/ist-das-israelische-regime-selbstmordgefaehrdet/

Dieser Beitrag wurde unter Israel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu “Ist das israelische Regime selbstmordgefährdet?

  1. Könnte nicht der Hinweis auf die
    „Protokolle der
    Weisen von Zion“
    ein “ Fingerzeig“ (Gottes) sein, sich die Inhalte der „Potokolle“ naeher anzusehen. Koennte man nicht hinter deren Inhalten den „Fahrplan“ in die NWO vermuten. Was so offensichtlich ist, dass es bereits die Spatzen auf den Daechern wissen: Zerstoerung der Familienstruktur, mit dem Ziel, die Kinder als Eigentum des Staates in seine „Obhut“ zu nehmen.
    Zerstoerung der sprachlichen Identitaet (Anglizismen, Verlust der Vielfalt der Ausdrucksformen, Binnen „I“ Rueckkehr in die „Babylonische
    Sprachver(w)irrung“ Zerstoerung der kulturellen Identitaet durch Massenzuwande
    rung mit dem Ziel, ganz im Sinne von Richard Coudehove Kalergi, dem Uebervater der EU, ein eurasisch negroides
    Mischvolk zu schaffen.
    Verlust der geschlechtlichen Identitaet durch das Angebot aus einer Vielzahl an Moeglichkeiten, sein Geschlecht zu definieren, auszu
    waehlen. (genderwahn)
    Verlust der Kindheit durch „Sexualerziehung“ moeglichst schon im Kindergarten.
    Hier kann jeder einzelne Mensch sehr viel veraendern.
    „Nur die Fuelle
    ( Informationen hinterfragen) fuehrt zur Klarheit ( des Wissens) und im
    Abgrund ( was nicht vordergruendig sichtbar, sondern hinter dem Spiegel sich verbirgt) wohnt die Wahrheit.
    ( Konfuzius)

    Gefällt mir

    • Die Protokolle sind! der Fahrplan. Über Gender-Wahn findest Du hier auch viel. Sieh Dir mal die Broschüre „Die Urväter der Frühsexualisierung“ an. Danke für Deine Kommentare.

      Gefällt mir

      • Danke, fuer den Hinweis.
        Der “ Kinsey Report“ ein bedrohliches Signal einer kranken
        Gesellschaft.
        Nach dem “ hermetischen“ Prinzip kann nichts im “ Aussen“ ge
        schehen, was sich nicht im “ Inneren“ vollzogen hat. „Aussen“ wie
        „Innen“ verlaufen synchron.
        Es verwundert nicht, wenn die
        Rockefellerstiftung
        diese Machwerk
        unterstuetzt.
        Eine Gesellschaft
        als “ Archetyp“
        besteht aber aus
        einzelnen Menschen. Ein
        einzelner Mensch kann sehr viel be
        wirken. Dazu
        gehoert Charaktetstaerke,
        Mut und Entschlossenheit.
        Derartige Auswuechse sind
        marginale
        Erscheinungs
        formen innerhalb
        eines“ Kosmischen“
        Planes. Der das nur
        zulässt, um im
        Menschen das
        Bewusstsein zu
        wecken, die Verantwortung fuer seine Handlungen
        zu uebernehmen und sie nicht Gott, der Kirche, dem
        Staat, der anonymen Gesell
        schaft oder sonst
        jemanden zu ueberlassen.
        Oder gar auf einen apokalyptischen
        Retter zu warten,
        der sich allerdings
        unter einer allseits bekannten Maske
        verbirgt.

        t

        t
        st

        er

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s