Marihuana zerstört Krebszellen bei Mäusen

Gesundheits-EinMalEins

(Admin: Na bitte, jetzt ist dieses Thema auch im Mainstream angekommen. Wie mich das freut, wo doch gerade die Gesundheitsmanufaktur bei einigen als Verschwörungstheorie-Seite angeprangert wird! Na, das kann nur ein Lob für mich sein. Und wem will man nun noch erzählen, Cannabis wäre schädlich. Jetzt kann es doch nur noch eine Legalisierung vor allem zu Heilzwecken geben. Wenn es den Codex Alimentarius nicht gäbe).

Cannabinoide wie THC haben im Tierversuch aggressive Krebszellen reduziert. Die Forscher hoffen, dass man aus den Ergebnissen neue Behandlungsmethoden gegen Hirntumore bei Menschen entwickeln kann.

<br />
Marihuana hilft bei Mäusen gegen Tumoren im Gehirn. Das könnte auch für die Humanmedizin interessant werden<br />

Vielleicht muss man, um die Begeisterung der Freunde der Marihuanapflanze ein wenig zu dämpfen, zunächst sagen, dass die Mäuse nicht inhaliert haben. Die Mäuse sind mit Wirkstoffen aus der Pflanze behandelt worden.

Die Ergebnisse des Tierversuchs, über den…

Ursprünglichen Post anzeigen 457 weitere Wörter

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s