Deutschland will das TTIP und Diätenerhöhungen

(Admin: Dieses Konstrukt, daß sich Bundesrepublik Deutschland nennt, hat diesen Namen nicht verdient. Ein Haufen Lobbyisten und Gesetzesabschreibern, die nach der EU-Pfeife, eingerichtet von den Eliten, tanzen, sind nicht die Vertreter des Volkes

Interessen der Bevölkerung völlig unwichtig

flickr.com/ sualk61/ (CC BY-NC-ND 2.0)

Wer … oder was ist für Frau Dr. Angela Merkel … Deutschland? Wer … oder was ist für Herrn Wolfgang Schäuble … Deutschland? Diese Fragen könnte man nun durch den gesamten Bundestag mit allen Namen aller Abgeordneten und Minister weiterführen.

Wenn eine Person erklärt, dass Deutschland TTIP so schnell wie möglich braucht, dann kann es sich dabei nicht um eine Person handeln, die dem deutschen Volke dient. Es gibt diverse Bewegungen und Organisationen, die sich mit dem Thema befasst haben, deren Meinung aber am Ende wie bei allen Dingen niemanden interessieren wird.

Die Bundeskanzlerin entscheidet also über die Köpfe von TTIP-Gegnern hinweg und handelt alleine für sich, weil wie es immer wieder scheint, sie gelenkt wird von anderen Stellen. Welche Stellen die Regierenden dabei lenken, kommen aus den Reihen, denen TTIP von Nutzen ist. Fakt ist, dass die Bundeskanzlerin Interessen anderer umsetzt, ohne auf jegliche Meinung anderer zu hören.

Aber wer sind die Anderen, das sind etwa 80 Millionen Bürger, von denen ich behaupten möchte, dass nicht einmal 90 Prozent davon wissen, was TTIP ist, geschweige denn was es uns für einen Schaden bringen wird. Es ist die Art unserer Gesellschaft, die nur noch blind und gefügig durch die Gegend läuft und nicht mehr nach links und rechts schaut. Und es ist der Teil unserer Gesellschaft, der sich überhaupt nicht darüber im Klaren ist, was der Bundestag Tag für Tag, Monat für Monat und Jahr für Jahr über deren Köpfe hinweg entscheidet und beschließt, weil es diesen Teil auch nicht interessiert, andere Dinge sind da wichtiger.

Dann verwundert es auch keinen mehr, dass es keinen Aufschrei in der Bevölkerung gibt, wenn der Bundestag, Minister und Abgeordnete für sich beschließen, die Diäten ab Juli 2015 zu erhöhen und ab Januar erneut, das Ganze auf der Grundlage eines Urteiles des Bundesverfassungsgerichtes. Ein politisch gebildetes Gericht fiel seinerzeit natürlich der Politik nicht in den Rücken. So kann man auch sehr gut argumentieren, dass eine Diätenerhöhung aufgrund höchstrichterlicher Entscheidung gerechtfertigt ist.

Und dann klingt es doch gleich wie ein Hohn, wenn man hört, wie großzügig die Regierenden doch sind, denn man hebt das Kindergeld um 6 Euro an. Genauso großzügig ist man dann aber auch mit der Verkündung, den Soli bis 2020 beizubehalten und diesen später in die Lohnsteuer mit einzubinden. So ist man großzügig im Geben und ebenfalls im Nehmen. Auch das alles entschieden über die Köpfe von 80 Millionen Bürgern dieses Landes. Keiner in diesem Land oder wenige sehen das Ganze aber als ungerecht an, ganz im Gegenteil, es wird hingenommen.

Nun stellt sich mir immer noch die Frage, wer ist Deutschland?

Deutschland ist für unsere Politiker nur noch ein Wort, eine Landesbezeichnung, ein Geldgeber und Finanzier. Deutschland ist eine Bezeichnung für eine, wie mir scheint, nie aufwachende Bevölkerung, mit der gemacht werden kann, was man will, eine Bevölkerung, die Menschen als Vormund braucht, die für sie entscheiden und über sie bestimmen.

Deutschland wird schon zahlen und machen, was andere wollen, Deutschland wird schon Verträge abschließen, die andere wollen usw. Die Interessen der deutschen Bevölkerung interessieren niemanden mehr… das ist Deutschland.

Ihr

Thomas Stoll

https://buergerstimme.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s