Christoph Hörstel plaudert aus dem „Nähkästchen“

 

geschrieben am 03.07.2014 von admin

…hört sich nett an? Ist es aber nicht.

Er gibt uns einen Einblick hinter die Kulissen der Seilschaften von Terror-Organisationen und westlichen Geheimdiensten. Erzählt, wie die Medien-Macher, natürlich sind die Mainstream-Medien gemeint, ihren nicht unerheblichen Beitrag dazu leisten, daß unsere Steuergelder für diese Schandtaten ausgegeben werden. Stichwort GEZ-Gebühren.  Terrormanagment ist eines seiner Schlagwörter.  Er ist ein Experte, noch aus seiner Zeit bei der ARD mit den Gegebenheiten in Nahost bestens vertraut, was die Inszenierung der Kriege in Afghanistan, im Irak und im Balkan betrifft und weiß Bescheid, wie die Politik-Marionetten involviert sind, um die Massen zu verblöden. Die dann auch noch dafür bezahlen, wenn sie sich nicht gegen die GEZ-Gebühren zu wehren wissen. Hirnwäsche kann man es auch nennen. Brot und Spiele anstelle echter und sachlicher Informationen.

Und das darf einfach niemanden wundern, der weiß, wem die Presse-Agenturen und alle großen Medien, ob Zeitungen oder Fernseh- und Radio-Sender gehören. Meistens durch Strohmänner, dennoch sind sie entlarvt, durchschaut. Siehe dazu auch: https://marbec14.wordpress.com/die-lugen-der-medien/ oder https://marbec14.wordpress.com/die-medien/

 

Hier ein  Interview vom 15.02.2014 bei Studio Lounge Leipzig

Chr Hörstel Ich verließ ARD=ZDF weil ich nie mehr Lügen mitorganisieren wollte

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s